Die traurige Krönung (Eduard Mörike) - Gedicht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also es gab mal einen König der ist gestorben und gab seinem Sohn als erstem Thronfolger die Krone. Milisent der zweite Thronfolger und Bruder des verstorbenen Königs wollte auch König sein und brachte den Sohn des verstorbenen Königs (den 1. Thronfolger) um, damit er selbst als zweiter Thronfolger König wird.

Bei der Krönungsfeier kam der von den Toten auferstandene erste Thronfolger herrein und erschrak Millisent den Bruder des ehemaligen Königs zu tode.

Millisent hatte aber auch einen Sohn der ganz zum Schluss der einzige Thronfolger ist und Millisent am ende der Ballade warscheinlich aus trauer überneigt.

Erst schreibst du, dass ihr das machen SOLLT und dann ist es keine Hausaufgabe. Ja, was ist es denn nun? Am einfachsten ist es bei solchen Aufgaben, sich jeweils in die Situation der Figur zu versetzen und dann halt "für sie" zu sprechen, dann halt in die andere Person versetzen und für diese "antworten". So entsteht nach und nach ein Dialog.

ich meine im sinne von *keine hausaufgaben frage *** einfach nur keine frage wo ihr mir die "lösung" schon "auftischen" müsst;)

0

Was möchtest Du wissen?