Die Stalin Note - "Verpasste Chance" oder "Bauernfängerei Stalins"?

4 Antworten

Hi, wir werden es nie wissen. Meiner Meinung nach war es eine Chance, bekräftigt durch das Österreicher Modell. Jedoch der Separatist Adenauer (Unterstützer der kurzlebigen Rheinischen Republik nach französischem Willen, Friedrich Matthes) war klar dagegen (Kanzler der Alliierten, schleuderte ihm der Schwerinvalide Schuhmacher entgegen, Video). Jedoch hätte Adenauer keine Chance bei anderer Meinung gehabt, weil die USA eine solche Wiedervereinigung nie gestattet hätten. Gruß Osmond http://johannes-dohler.suite101.de/die-rheinische-republik---gescheiterte-staatsgruendung-am-rhein-a100792

http://www.youtube.com/watch?v=P5K8s4Ibq8A

Das war eine bewusst von Adenauer ausgeschlagene Möglichkeit, Deutschland wieder zu vereinen, weil er die BRD weiter zum Frontstaat gegen den "Kommunismus" ausbauen wollte. In einem vereinigten Deutschland wäre das so nicht möglich gewesen.

Der Preis wäre nämlich die Neutralität, so wie bei Österreich, gewesen.

Christoph Hein schrieb 2004:

Die Teilung Deutschlands war eine Folge des Zweiten Weltkriegs, und sie wurde durch einen westdeutschen Kanzler um Jahrzehnte verlängert. Denn als es Stalin zu dämmern begann, dass diese Aufteilung nicht langfristig zu halten sei und sein eigenes Imperium gefährde, machte er - durchaus eigennützig - den Vorschlag, Deutschland um den Preis der Neutralität wieder zu vereinen. Churchill unterbreitete einen gleichen Vorschlag, doch Adenauer, für den hinter der Elbe bereits Sibirien begann, lehnte diese beiden Angebote ab. "Lieber das halbe Deutschland ganz, als das ganze Deutschland halb", war seine Antwort, und so hielt die Teilung des Landes weitere vierzig Jahre an.

http://www.freitag.de/2004/18/04180301.php

0

Ich halte die Stalin-Note für wenig vertrauenswürdig. Ein neutrales Deutschland ohne den Schutz der Westalliierten wäre für ihn und seine Nachfolger eine viel zu attraktive Beute gewesen, besonders wegen der deutschen Nordseehäfen. Der Beweis ist schnell erbracht: Noch bis in den 1980er-Jahren kreuzten regelmäßig sowjetische U-Boote in den Hoheitsgewässern des neutralen Schweden.

Österreich war hingegen strategisch unbedeutend. Beim Nachbarn Ungarn hatte aber Stalins Nachfolger Chruschtschow den Wunsch nach Neutralität nicht akzeptiert. Als dort Imre Nagy die Neutralität Ungarns und den Austritt aus dem Warschauer Pakt erklärte, marschierten sowjetische Truppen ein und unterdrückte blutig die ungarischen Freiheitsbestrebungen.

Auch Afghanistan war bis 1979 neutral und blockfrei.

Konrad Adenauer hat in meinen Augen richtig gehandelt.

Warum hätte Stalin das nicht ernst meinen sollen?

Ich denke Deutschland hätte schon früher vereint sein können.

Was möchtest Du wissen?