Die Stadt hat gegenüber meines Grundstückes einen Parkplatz markiert. Wie soll ich vorgehen um ihn zu beheben, weil dies meine Ausfahrt sehr behindert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eingabe bei der Stadt - die 30 cm retten dich auch nicht, da kommt man locker mit nem Panzer durch

Dort ist eure Anlaufstelle, schätze das ist aber mit der Stadt so abgesprochen und damit zunächst mal ein Ist-Bestand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kennst die Vorschriften vom Bebauungsplan wahrscheinlich nicht. Die Stadt schafft da keinen Parkplatz weil sie nicht wissen, wohin mit dem vielen Geld. Das hat sicher seine Notwendigkeit. Hiergegen kommst du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du wegen 30cm gleich sehr behindert bist, dann bist du wirklich, naja egal

Keine Ahnung wie du auf die 5m kommst, wenn du dich im Recht fühlst, wende dich an die Gemeinde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schriftlichen Einspruch bei der Gemeinde einlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als würden 30 cm deine mangelhaften Fahrkünste beheben.

Es gibt ältere Wohngebiete, da ist die Fahrbahn incl. Fußweg nur knapp 3 m breit und die kommen auch klar.

Kauf dir ein kleineres Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von passwort12
30.11.2016, 15:40

Wir haben hier ein sehr großes Anwesen und es ist einfach nur unnötig das da ein Parkplatz ist wir haben extra 4 Parkplätze auf unserem Privat Grundstück gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?