Die Stadien nach dem Tod?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ab dem Todeszeitpunkt werden alle Körperfunktionen eingestellt. Nach einigen Minuten beginnt das Absterben der Körperzellen, diese faulen und werden von Bakterien und "Ungeziefer" in der Erde aufgefressen, so dass nach einigen Monaten nur noch die Knochen vorhanden sind. Der Stoffwechsel im Gehirn wird auch mit Eintritt des Todes eingestellt, so dass nach einigen Minuten auch die "Seele" stirbt. Den Übergang merkt man nicht, da die dann vom Körper ausgeschütteten Endorphine (Morphium) einen Schlaf erzeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mania2000484
20.04.2016, 14:04

Falsch die Seele kann nicht sterben weil das andere Bewusstsein nicht mit dem Körper mehr zu tun hat.

1

Die Flüssigkeiten vertrocknen als erstes würde ich sagen bis die Zersetzung des Gewebes beginnt und so geht die Verwesung weiter. Schau dir doch mal ein anderes Säugetier, z. B. eine tote Ratte im Straßengraben an. Da kannst du die Stadien beobachten..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tot bist du offiziell, wenn du hirntot bist. Dann stoppt das Herz (wenn der Hirntod nicht schon dadurch bedingt war), dann versagen der Reihe nach alle weniger empfindlichen Organe (Leber, Magen, Sinnesorgane, Haut, ...) während dein Körper langsam abkühlt. Und dann, wenn auch dein Immunsystem komplett abgestorben ist.. naja dann bist du Spielwiese für eine Menge Mikroorganismen, die deinen Körper abbauen, und einiger höherer Lebewesen (Würmer, Insekten), im im Grunde das Selbe machen. Insofern besteht zwischen einer menschlichen Leiche und jedem Kadaver am Wegrand kein fundamentaler Unterschied. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix. Der Körper verwäßt und wird von kleinen Tieren gefressen (würner,Schnecken usw)..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?