"Die Schmach der Niederlage" -Grammatische Bezeichnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Konstruktion heißt: 

genitivus explikativus oder genitivus qualitatis: 

Insgesamt handelt es sich bei "Die Schmach der Niederlage" um eine komplexe Nominalgruppe, bestehend aus dem nominalen Kern "Schmach" und dem attributiven Genetivus explicativus "der Niederlage"

Die Schmach wessen? -> der Niederlage. 

warum gibt es die Schmach? Aufgrund der Niederlage. Der Genitiv liefert die Erklärung. 

http://www.breu-seite.de/pdf/genitiv.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich nicht. Das Wort "Objekt" in Deiner Frage st zumindest irreführend, weil man in der Grammatik unter "Objekt" etwas ganz anderes versteht. Meinst Du einfach "Substantiv" oder "Nomen" oder "Gegenstand"?

"Schmach"  bedeutete im Althochdeutschen zunächst nur "Kleinigkeit", erhielt aber dann nach und nach die Bedeutung "Erniedrigung", "Entehrung", "Demütigung" .

Für mich klingt "die Schmach der Niederlage" irgendwie nach Metapher, wie eine "Genitiv-Metapher" wie  z.B. "der Strom des Lebens", obwohl allerdings "Schmach" kein konkreter "Gegenstand" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmach der Niederlage - hier liegt die Betonung auf Schmach. "der Niederlage" ist sekundär und sagt, woher die Schmach kommt. "Die Schmach" hat keinen adjektivischen Charakter, wohl aber "der Niederlage" als Erklärung, woher die Schmach kommt. (Die niederlagenbedingte Schmach!)

Schmächliche Niederlage - hier liegt die Betonung auf Niederlage. "schmächlich" ist lediglich Adjektiv.

Du kannst die beiden Formulierungen nicht beliebig gegeneinander austauschen. Sie haben verschiedene Bedeutungen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie man es nennt weiß ich leider nicht. Hoffensichtlich will man hier kein Gebrauch der Flexibilität von Deutsch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?