Die Römer und die Germanen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Limes = Grenzverlauf. Es wurden auch gewisse Wachtrüme errichten um die Grenze zu bewachen um einen Einfall der Feinde zu verhinden.

  1. Bin mir nicht ganz sicher, die einfache Frau denke ich mal hatte weniger rechte als z. B. eine Fraue die mit einem Senator verheiratet ist, die hat desweiteren auch natürlich mehr ansehen "Oh das ist X, sie ist die Frau des Senator Y!". Aber googel hier am besten nochmal nach.

  2. -> http://de.wikipedia.org/wiki/Aqu%C3%A4dukt

Dafür solltest du einfach Wikipedia benutzen.

Ich als 12 jähriges Kind finde Wikipedi nicht nützlich da alles mit schwierigen Fachwörtern dargestellt wird.Also bitte ich um Antworten die es mir erklären und nicht antworten die mit Ratschläge geben wo ich es mir durchlesen kann.

Danke trotzdem

0
@Herzchenvanii

Als 12-jähriges Kind solltest du im Geschichtsbuch lesen können (das ist in einer angemessenen Sprache geschrieben). Außerdem ist es sicher so, dass ihr alles, was im Test drankommen wird, im Unterricht behandelt habt. Also schau in dein Geschichtsheft, lies noch mal die Arbeitsblätter durch und versuch, die Fragen aus deinen Hilfsmitteln (Buch, Heft, Arbeitsblätter) zu beantworten. Mehr brauchst du nicht und mehr wirst du hier kaum erfahren.

0
@Schuhu

Okay du hast Recht. Aber leider habe ich eine schlimme Geschichtslehrerin sie hat uns in jeder Schulstunde abschreiben lassen und jetzt erwartet sie dass wir einen Test schreiben sollen. Sie hat uns 10-15 Seiten aufgeschrieben die wir uns durchlesen sollen und es kommen wahrscheinlich diese Fragen vor. Also dann trotzdem danke für den Hinweis

0

Römische Wasserleitung

Verlauf der Eifelwasserleitung nach Köln © Karte Rhein-Eifel.TV

Der Verlauf der römischen Wasserleitung von der Eifel nach Köln führte von ihrem entferntesten Punkt, die Quellfassung "Grüner Pütz" bei Nettersheim, quer durch die Eifel vorbei an Mechernich, Euskirchen, Rheinbach über das Vorgebirge, Brühl und Hürth nach Köln.

Die römische Wasserleitung von der Eifel nach Köln war mit 95 km einfacher Trassenlänge eine der längsten Fernwasserleitungen im Imperium Romanum. Sie versorgte vom 1. bis 3. Jahrhundert mit gut 20.000 qm Trinkwasser täglich die Colonia Claudia Ara Agrippinensium, das heutige Köln.

http://www.rhein-eifel.tv/roemische-eifelwasserleitung.htm

0

Leih' Dir entsprechende Bücher aus der Bücherei ;-)

Der Limes war ein Grenzwall. Eine Wasserleitung musste anschaffen gehen?

Übrigens: Es ist immer besser, wenn du deine Hausaufgaben selbst erledigst.

Das sind aber viele Hausaufgaben auf einmal

Dies sind keine Hausaufgaben , dies ist der Stoff der in einem Geschichtstest vorkommt :)

0

Was möchtest Du wissen?