Die Rock- und Metallegenden sterben aus!?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich würde weniger sagen, dass es das Problem ist, das die Metallegenden aussterben (was ja auch stimmt), sondern eher, dass den aufsteigenden Bands der ,,Legendenstatus" nicht anerkannt wird.

Bevor eine große Band potentiell den Legenden/ bzw. Kultstatus erreicht, heißt es sofort von einigen sie seien Kommerz oder Mainstream oder nur auf´s Geld aus, und gehören dementsprechend geächtet. Das ,,Problem" liegt also eher bei den Leuten, die denen den Legendenstatus versperren. 

Dabei kann bei den Kultbands (wie Priest, Maiden, Slayer) teilweise sogar mehr Kommerz und Ausschlachtung vorhanden sein, als z.B. bei potentiellen Klassikerbands wie Sabaton, oder Behemoth.

Den Vorteil den Klassikerbands haben, ist nur etwas als erstes gemacht zu haben. Dadurch ist bei denen die kommerzielle Aspekt ihrer Musik akzeptierter als bei ,,neuen" Bands, die potentiell zum Klassiker werden könnten (mal ganz davon abgesehen das eh  jede Band kommerziell denken muss, damit sie überhaupt existieren kann).

Ich denke mal in Zukunft wird der Begriff der legendären Bands etwas an Bedeutung verlieren. Es wird weiterhin große Bands geben, aber man wird nicht mehr so häufig bei denen von Klassikern sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peoplelife
07.08.2016, 19:57

Den Nagel perfekt auf den Kopf getroffen.

0

klar sterben immer wieder bekannte Musiker. Das liegt aber auch daran, daß die schon so lange aktiv sind.

Es gibt auch heute noch gute, neue Bands. Nur die alten Bands waren halt Pioniere. Vorher gab es nicht viel, danach wurde es aber immer mehr.

Nur mal als Beispiel Thrash Metal. Der entstand so ca. 1982 mit Bands wie Slayer, Exodus, Overkill, etc. Diese Bands sind legendär weil sie Pioniere waren und es damals noch kaum andere gab. Durch diese Bands entstanden neue Bands wie z. B. ca. 1984 Bands wie Kreator, Sodom, Tankard, Destruction. Und die haben dann wieder andere inspiriert und so wurde das Angebot breiter.

Und auch durch Plattformen wie youtube und Streamingdienste hat sich die Wahrnehmung verändert. Zu Vinylzeiten besuchten Musikfans sich oft gegenseitig und stellten sich gegenseitig neue Alben vor und redeten dann natürlich auch drüber. Heutzutage kann man sich viel leichter am PC neue Sachen anhören.

Glaubt ihr das die klassischen Bands schon fast ausgestorben sind???
Welchen Effekt wird das auf die Szene haben??? Und wo sind die Legenden
ab Ende 90er???

Nee, warum sollen die aussterben? Gerade um noch mal zurück zum Thrash Metal zu kommen: da gibt es viele junge, neue Bands, die sehr gut Musik machen. Bands wie Nervosa, Mortillery, Bio-Cancer, Ultra-Violence, etc. - alles recht junge Bands, die aber schon erfolgreich sind. Gleiches gilt auch für andere Genres.

Mal so nebenbei: in den 90ern hat ein gewisser Lars Ulrich mal gesagt, Metal sei tot ... dafür entstehen aber immer wieder neue Bands, die gute Musik machen.

Aber ein paar deiner Aussagen ...

Slayer stehen kurz vor der Auflösung? Die Zukunft von Kiss ist ungewiss? Wo hast du den diesen Blödsinn her?

Jeff Hanneman ist 2013 gestorben. Lombardo ist vorher schon ausgestiegen bzw. rausgeworfen worden. Trotzdem gab es ein neues, gutes Album und eine Tour. Nur weil 50% der Urbesetzung nicht mehr dabei sind? Es gibt Bands, bei denen kein einziges Mitglied der Urbesetzung mehr dabei ist. Als Beispiel Napalm Death.

Und was Kiss angeht: Gene Simmons hat es selbst mal gesagt:Kiss könnte auch ohne die Urmitglieder weitergehen. Ob da jetzt er unter der Maske ist, oder jemand anders ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxl98
08.08.2016, 02:15

Na Tom hat doch gesagt, dass er wohl nach dieser Tour aufhören könnte. Was wäre das dann??? Nur,weil Kerry auf der Bühne steht ist das noch lange kein Slayer. Und Kiss haben viele Konzerte abgesagt, was auch auf ihren Niedergang schließen lassen könnte.

0

Es gibt heutzutage schon auch noch gute Musik, du musst nur einmal abseits suchen, vielleicht auch in anderen Ländern... Und dass Menschen mit den Jahren nicht jünger werden und irgendwann auch sterben, trifft eben auch auf Musiker zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst wissen, warum alte Menschen in Rente gehen oder sterben?
'tschuldigung, ich meine "???".

Verstehe nicht so ganz den Sinn deiner Fragen. Wie soll einer, der noch lebt bzw. noch nicht so lange lebt bitte eine Legende sein? Michael Jackson ist erst ne Legende seit er tot ist. Wird bei Madonne ähnlich sein, wenn die ins Gras beißt. Paul McCartney ist eine, weil es ihn schon seit der Steinzeit gibt.

Wenn Maynard von Tool sich agbeknallt hätte, würde man sicher auch so über ihn reden.

Was für eine Szene meinst du denn? In was für einer Szene sollen Kiss oder Black Sabbath denn unterwegs sein? Die gibt's doch gar nicht mehr. Das sind Opas, die zu Wahnsinnspreisen Riesenkonzerte geben, damit sie sich ihren dekadenten Lebensstil weiterhin leisten können.
Darüber hinaus sind einige die du aufgezählt hast, ziemliche Mainstream-Acts und keine Szene-Größen.
Denke nicht, dass Slayer zur Zeit im Metal großartig was reißen. Das letzte mal haben sie vor 10 Jahren ein gutes Album hinbekommen...

Zu deren Zeiten hat sicher auch jemand gefragt, warum es immer weniger Größen wie Frank Sinatra oder Rosemary Clooney gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vando
07.08.2016, 22:20

Ich denke er will nicht wissen, warum alte Menschen in Rente gehen, sondern ob die großen, prägenden Bands ausgestorben sind (oder aussterben werden).

0

Ja die sterben aus, es wird natürlich immernoch große, geniale Bands und Künstler geben, nur dass die dann halt nicht als Headliner auf Wacken und Co spielen, sondern eher kleiner bleiben. Die dicken Fische sind dann halt der üblich Mist was die jungen "Halbmetaller" so mögen, wie Slipknot, Babyirgendwas, A7x und Co, halt das was Geld rein bringt... - Dazu halt noch die üblichen Blaskapellen wie Sabaton und Nightwish, die einfach auch eine breitere Masse ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst wenn Musiker verstorben sind, haben Sie den meisten Erfolg.

Es hört sich sarkastisch an, aber es ist so de fakto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Szene wird sich nicht viel ändern es kommt von manchen halt nichts Neues dafür kommen aber neue Bands dazu die teilweise sehr gut sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Helden sterben aber durch ihre Musik leben sie weiter.

es gibt genug Bands die das Genre weiter befeuern und am Leben halten:

Foo Fighters, Porcupine Tree, QOTSA, Kamchatka, The War On Drugs, Zodiac usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bringt eben die Zeit mich sich. Auch mir fällt es aber schwer zu glauben, dass heutzutage irgendjemand noch so groß werden kann wie Metallica oder AC DC. Nichtsdestotrotz können wir noch Bands wie Korn, Nightwish, Tenacious D usw. beim groß und alt werden zusehen. Es werden einfach andere ihren Platz einnehmen und es wird eine Zeit kommen, in der wir alte Säcke sind und die Kids sich fragen was ein AC/DC ist. Ganz theatralisch gesagt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Glück. In den letzten 20 - 25 Jahren haben die doch fast alle nur noch Schrott produziert und sind ein Schatten ehemaliger Erfolge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peoplelife
07.08.2016, 19:56

Spielt keinerlei Rolle. Als würden dir über 40 Jahre hinweg "die Ideen" für ein Hammer - Album kommen. So viel Kreativität steckt in keinem Menschen.

0

ach mach dir nichts draus ich liebe Klassik und die sind auch alle tot :/  dann hör doch einfach weiter AC/DC die werden nie out sein ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Avenged Sevenfold gehört für mich noch zu den Metal-Giganten, obwohl sie verhältnismäßig sehr jung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GrimOmens
08.08.2016, 22:30

Die sind nicht Metal...

0
Kommentar von MetalTizi
09.08.2016, 00:33

jetzt heulen alle wieder wegen den Genres rum. Was sind sie denn?

0

Irgendwann muss jeder mal ins Gras beißen.

Und auch heute gibt es noch großartige Metalbands. Meiner Meinung nach ist der Metal nie besser gewesen wie im Moment. Nicht falsch verstehen, der Metal der 80er und 90er war großartig, allerdings war die Masse an Bands kleiner in dieser Zeit die halbwegs Erfolg verbuchen konnten.

Ich persönlich verschwende meien Zeit nicht mit dem Gedanken. Am Besten hört man die Musik der Bands weiter, dann stirbt sie auch nie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?