die richtige (antibaby-)pille, fahrlässiges handeln der frauenärztin?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Naja, Ich denke die Frauenärztin hat euch eine niedrig dosierte Pille verschrieben, was Frauenärzte sehr, sehr häufig machen bei jungen Mädchen. Informiere dich mal darüber, ob deine Pille niedrig dosiert ist. Bei diesen Pillen (Mikropille vermute ich) sind Nebenwirkungen ziemlich gering und man kann m,it der Einnahme um max. 12 Stunden variieren, was relativ praktisch ist.

Frauenärzte verschreiben auch Rauchern die Pille, obwohl das das Risiko für Krampfadern und verstopften Venen erhöht. Genauso haben auch Übergewichtige erhöhte Risiken durch die Einnahme der Pille. Frauenärzte sind aber dazu verpflichtet, sie über diese Risiken aufzuklären und das hat die Frauenärztin in eurem Fall doch auch getan.

Heutzutage muss man sich über schwerwiegende Nebenwirkungen durch die Pille eigentlich keine Gedanken mehr machen. Von daher wird das deinem Körper kaum schaden. Selbst, wenn du keinen festen Freund bzw. Sex hast, kannst du die Pille nehmen. Schließlich regelt sie deinen Zyklus und mindert deine Regelschmerzen usw.

Meiner Meinung nach ist die Pille ein bequemes und sicheres Verhütungsmittel und "besser" als ein Kondom. Kondome können jederzeit reißen (zwar vorallem durch Fehler in der Anwendung, aber auch durch einfachen Zufall) und bei regelmäßiger Einnahme der Pille muss man sich kaum Gedanken über eine ungwollte Schwangerschaft machen (Schließlich wird höchstens nur 1 von 100 Frauen, die die Pille ein Jahr lang genommen haben, ungewollt schwanger und auch das vorallem durch Fehler in der Anwendung).

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen ;)

vielen dak, du hast mir auf jeden fall geholfen! :) zu der sache mit der niedrigen dosierung: ich meine mich zu erinnern, dass die FA sagte, uns extra eine Östrogen (bin mir nicht sicher ob es Östrogen war)-reich-dosierte pille zu geben. da unsere knochen diese östrogene bräuchten oder irgendwie so.. macht das sinn, und ist okay so? sagt das nicht auch die30 im namen der pille? glaube nämlich auch, dass es die auch als 20iger gibt..

0
@lillet

Mmh hört sich logisch an, weiß ich aber nicht sicher. Falls du die Pille überhaupt nicht nehmen willst oder insbesondere diese Pille nicht, dann geh doch mal zu einem anderen Frauenarzt und hör dir an, was der sagt.

Und...Östrogen für die Knochen? Glaub ich nicht;)

0

Empfehle dir noch einen anderen Frauearzt aufzusuchen.

Besser als ein Kondom ist immer noch die Pille. Die Nebenwirkungen sind nicht so viele wie du vielleicht denkst und können durch die richtige Pillenwahl durch den Frauenarzt gewaltig minimiert werden. Ausserdem ist das von Frau zu Frau immer unterschiedlich. Es gibt Frauen die vertragen die Pille überhaupt nicht und andere spüren überhaupt nichts von einer Nebenwirkung. Kondome sind auch sicher aber es hängt sehr viel von der richtigen und rechtzeitigen Anwendung ab, bei der Pille brauchst du nur jeden Tag darandenken. Beim Sex mit Pille als Verhütung brauchst du dir sicher keine Sorgen machen wegen einer Schwangerschaft. Wenn du ohne Pille sex hast dann zerren die Sorgen wegen einer Schwangeschaft schon ziemlich an den Nerven und diese Nebenwirkung ist sicherlich nicht zu unterschätzen.

ja, das hab ich grade erst bei einer freundin und auch ein wenig bei mir selbst durchgemacht! es ist furchtbar in der angst, ungewollt schwanger zu sein, zu leben. -und das mit 14 -.-

danke, du hast mir auf jeden fall weiter geholfen! :)

0

Also wenn du einen festen Freund hast, würde ich dir schon die Pille empfehlen. Kondome sind nun mal nicht ganz so sicher, wobei diese natürlich auch gegen alle möglichen Krankheiten schützen können, die man sich so einfangen kann.

Die Pille, die dir die Frauenärztin verschrieben oder gegeben hat, kenne ich leider nicht. Wenn du der Ärztin aber grundsätzlich nicht vertraust, dann frage doch noch mal bei einem anderen Arzt um Rat.

ok, du hast mir sehr geholfen, danke! :)

0

Dass jede Pille speziell an einen Körper "angepasst" wird ist ein Irrtum, das habe ich vorher auch immer gedacht. jeder Frauenarzt hat so seine "Lieblingspille" die er am Anfang immer verschreibt esseidenn jemand hat bestimmte Wünsche z.B. eine Pille die auch gegen Akne wirkt. Wenn die nciht vertragen wird bekommt man eine anderen. DIe Pillen sind sich alle sehr ähnlich nur unterschiedlich dosiert allerdings ist Pille Pille und jede hat die gleichen Nebenwirkungen und gesundheitlichen Risiken. Dass sie dir die Pille gegeben hat (sowieso komisch denn sie wird ja eigentlich verschrieben) obwohl du sie nicht wolltest ist allerdings sehr komisch. Zumal Ärzte Kindern im Alter von 13- 16 normalerweise nur wenn sie sie wirklich als reif empfinden aber sehr viel lieber im Beisein der Eltern die Pille verschreiben. Ich würde dir grundsätzlich abraten jetzt schon die Pille zu nehmen. Ich habe sie zwar auch mit 15 schon genommen allerdings weil es wirklich sein musste. Wenn du keinen festen Freund hast mit dem du regelmäßig schläfst lass es- die Pille ist wirklich sehr, sehr schlecht für deinen Körper und hat viele Spätfolgen.

achso ist das, okay. ich habe einen festen freund, mit dem ich demnächst auch schlafen möchte. ich habe einfach große angst vor einer schwangerschaft, und es gerade hinter mir, mir sorgen zu machen aus versehen schwanger geworden zu sein. also die FA hat uns erklärt, soe dürfe uns die geben, wenn sie bestätigen könne, dass wir körperlich und geistig reif genug sind. die erste packungen hat sie uns so mitgegeben, für die nächste brauchen wir dann ganz normal ein rezept. ich denke, dass die frau das nicht richtig rausgehört hat, dass ich die erstmal noch garnicht unbedingt wollte. das war eben auch so ein mangel, den ich später an ihr festgestellt hab. denke ne richtige FA geht mehr darauf ein, ob man das richtig will und so... aber ist ja auch egal, sie lag letztendlich ja richtig damit, dass ich die pille jetzt bräuchte.. was sind die spätfolgen? du schreibst, siehat welche nicht es gibr mögliche...? danke schonmal für deinen hilfreichen rat!

0
@lillet

ja dann sit es natürlich gut dass du sie nimmst. allerdings ist deine Frauenärztin da wirklich ein bisschen komisch. Es ist z.B. sehr schlecht für die Leber. Ich nehme sie seit 2 Jahren und meine Leber und Galle sind mehr oder weniger... im A*sch. Ich hab ständig Koliken also richtig starke Schmerzen iim Oberbach. Ausserdem ist es sehr schlecht für die Blutgefäße, du hast ein höheres Risiko für einen Herzinfarkt oder eine Thrombose... Es gibt soo viel, aber steht auch alles in der Packungsbeilage. Ich würde vielleicht die Ärztin mal wechseln aber vielleicht war es für sie auch nciht so einfach wenn ihr da zu zweit wart... ich war noch nie mit einer Freundin beim Arzt aber ihc könnte mir vorstellen wenn man das o redet... war sie vielleicht ein bisschen verwirrt und hat gedacht ihr beide seid deswegen gekommen.

0
@Mary0027

ui so krasse mögliche folgen gibts da! aber auch über diese scheinen sich die meinungen ja zu teilen.. -.- ja, ich nehme es der ärztin auch nicht übel, mir die pille gegeben zu haben, ich habe mich wohl nicht deutlich genug ausgedrückt! ;) trotzdem werde ich wohl noch einmal eine andere ärztin aufsuchen um einen vergleich zu haben. diese werde ich dann wohl noch einmal darum bitten, noch mehr auch die negativen aspekte einer pilleneinnahme in meinem alter aufzuzählen.. danke nochmal! :))

0
@lillet

Natürlich sind das alles Risiken die nicht eintreten MÜSSEN. Ich hab ja auch ewig die Pille genommen deshalb wollte ich damit nicht sagen nimm sie nicht sondern nur nimm sie nicht wenn du es nicht wirklich aus Verhütungsgründen musst. Aber da das ja doch der Fall ist kannst du es ja ruhig mal ausprobieren. Ja mach das. Großartig was falsch sein an der Ärztin kann ja nicht aber wenn du aus anderen Gründen vielleicht nochmal hinmusst ist es vielleicht nicht sonderlich gut wenn sie nicht richtig zuhört. Ja und die negativen Aspekte stehen wie gesagt alle in der Packung. Ich hab auch mit 14 angefangen also die Hormone sind für den Körper grundsätzlich eben nciht besonders gut, in jedem Alter. Was halt irgendwie komisch sein könnte was ich jetzt auch immer denke... wenn ich jetzt mal aufhöre hormonelle Verhütung anzuwenden kann ich mich bestimmt gar nicht mehr dran gewöhnen dass ich meine Tage irgendwann bekomme und nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt.

0

Die Pille, die Ihr bekommen habt, ist im Vergleich zu anderen modernen und zu den häufig verordneten Pillen eher hoch dosiert, sie enthält 30 Mikrogramm Östrogen, moderne Pillen haben 20 oder sogar nur 15, Das ist zwar nicht besonders gefährlich, aber auch nicht nötig, ich würde mich an eine andere Ärztin wenden, Eure scheint nicht auf dem neuesten Stand zu sein.

die ärztin hat es meiner erinnerung nach folgendermaßen begründet; die pille sei extra so hoch dosiert, da wir in unserem alter noch sehr viele östrogene für die knochen bräuchten, die die pille liefert, da andere (glaube irgendwie so hat sie das gesagt) den knochen schädigen, da sie die östrogenzufuhr stören. -oder irgendwie so danke für deinen hilfreichen rat!

0

Geh noch mal zu einem anderem FA

Hä ?

Warum gehst Du nicht noch einmal zu ihr und stellst Deine Fragen ???

Und wenn Du danach immer noch Fragen hast...geh zu einem anderen Arzt :-)

wäre sicherlich eine idee, aber im prinzip hat sie mir das meiste ja schon erzählt. nur denke ich auch, dass sie mir nicht von der pille abraten würde, da sie sicherlich überzeugt von ihr ist.. und viele risiken für mich gibt es ihrer meinung nach wahrscheinlich auch nicht. sonst hätte sie mir diese ja aufgezählt. ich hatte eben nicht den eindruck, sie würde sich groß um meinen körper und dessen gesundheit scheren. bin mir aber nicht sicher ob es normal ist, in der menge auf die patientin einzugehen.

0
@lillet

bin mir aber nicht sicher ob es normal ist, in der menge auf die patientin einzugehen

Warum sagst Du das nicht gleich....

Die Zeit nimmt sich ein guter Arzt immer !!!

Dann natürlich weg da !!!

0
@fritzhund

okay, denke, das werde ich tun. danke für den ratschlag! :)

0

Was möchtest Du wissen?