Die rechtliche Grundlage in Sachen Getränkebon Rückerstattung bei Partys?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja das ist rechtens.

Eine Getränkebon kommt rechtlich einem Gutschein gleich. Der Veranstalter bräuchte auch gar nichts zurückerstatten wenn er nicht wollte. Mit einer Rückerstattung bis zu einem bestimmten Zeitpunkt kommt er dir sogar noch entgegen. Es steht dir ja frei den Rest bei deinem nächsten Besuch einzulösen. Genauso steht es dir ja auch frei gar keinen Getränkebon zu nehmen. Dich zwingt ja niemand.

In Geschäften ist es ja auch so, dass wenn du dir etwas für 20,- kaufst und mit einem 25,- Gutschein bezahlst, du die restlichen 5,- auch nicht ausgezahlt bekommst sondern einfach auf dem Gutscheinkonto verbleibt bis zur nächsten Einlösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das als allgemeine Geschäftsbedingung VOR dem betreten / spätestens vor dem Kauf bekannt ist, steht dem nichts im Wege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?