Die Polizei fand mich mit einer kleinen Menge Marihuana(2,7 gr), was passieren kann (Baden-Württemberg)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aufbauend auf: https://www.gutefrage.net/frage/wurden-im-besitz-von-27-gramm-cannabis-gefunden-und-ist-das-erste-mal-was-kann-passieren?foundIn=related-questions

Hallo,

wenn es jemals zur Verhandlung kommen sollte, wird es wegen Mangel an öffentlichen Interesse eingestellt.

Bei einer Menge von 4g wurde bei einem Kumpel nicht mal (ordentlich) nachgemessen, weshalb die Anzeige eingestellt wurde. Er musste wiederholt zum Polizeipräsidium und sich eine kleine Rede anhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ist zwischen strafrechtlichen und verwaltungsrechtlichen Folgen zu unterscheiden.

Strafrechtlich kann das Verfahren eingestellt werden (wird es meistens auch), schlimmstenfalls ist mit Auflagen (z.B. Besuch eines Drogenseminars oder einigen Sozialstunden) zu rechnen.

Verwaltungsrechtlich macht die Polizei bei Drogendelikten gemäß StGB §2 (12) auch Meldung an die Führerscheinstelle.

Solltest Du also im Besitz einer Fahrerlaubnis sein oder in den nächsten 10 Jahren eine solche erwerben wollen, musst Du mit einem ärztlichen Gutachten rechnen. Das kostet ca. 300-400€.

Bei einem negativen Ergebnis wird dann eine MPU gefordert und anschließend die Fahrerlaubnis entzogen.

Daher kann ich dir nur empfehlen: Hör mit dem Kiffen auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aXXLJ
02.02.2016, 07:04

Auch Autofahren ist durchaus gefährlich.
Gilt also gleichermaßen die Empfehlung: "Hör mit dem Autofahren auf..."?

0

Sie könnten dein Zuhause Untersuchen und schauen ob du noch was hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?