Die Pille ohne wissen der Mutter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde es sehr gut, dass du dir rechtzeitig Gedanken über eine sichere Verhütung machst.

Ebenso kann ich verstehen, dass du deine Mutter nicht einweihen möchtest - auch du hast ein "Recht" auf Geheimnisse und das ungestörte und unkommentierte Entdecken deiner eigenen Sexualität.

Bist du gesetzlich familienversichert und hast du deine Krankenversichertenkarte? Sonst erbitte sie von deiner Mutter für einen "Routine-Frauenarztbesuch" und um dich dort z.B. zur HPV-Impfung beraten zu lassen.

Sage deiner Mutter, dass du es doof findest und dich unwohl fühlen würdest, wenn sie dich begleitet - schließlich bist du ja kein kleines Kind mehr.

Bis zum 14. Lebensjahr ist der Arzt verpflichtet, den Eltern Auskunft über die Untersuchung zu geben. In den zwei Jahren danach liegt es in seinem Ermessen. Wenn du nicht willst, dass deine Eltern etwas über den Besuch des Frauenarztes erfahren, so teile das dem Arzt auch mit.

Die von Frauen meist befürchtete Gewichtszunahme tritt unter den heute gebräuchlichen Mikropillen praktisch nicht mehr auf.

Bei einigen Frauen können die Östrogene der Pille dazu führen, dass
Wasser ins Körpergewebe eingelagert wird. Dadurch kann auch eine leichte
Gewichtszunahme erfolgen, oder die Beine können bei langem Stehen
anschwellen.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 16 dürfen Ärzte deinen Eltern nichts mehr erzählen, wenn du das so willst. Es kommt also auf dein Alter an.

Bis 21 ist die Pille kostenlos (also wird von der Krankenkasse bezahlt) es gibt also auch keine Rechnungen, die plötzlich ins Haus kommen.

Und wenn du von der Pille zunehmen solltest, dann verträgst du sie nicht optimal. Also wenn du sowas merkst, dann sprech mit deinem Arzt und der verschreibt dir dann im Normalfall eine andere Sorte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von midokk
27.06.2016, 21:53

Und unter 16 werden meine Eltern noch informiert?

0

Hey,

1. wie alt bist du? Geh doch alleine zum Arzt und lass es dir verschreiben. Das solltekein Problem sein.

2. das kommt auf das Präparat an. Ich denke aber, dass es eher früher so war bzw ein Mythos ist.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von midokk
27.06.2016, 21:52

14 fast 15 ( ja ja früh und so aber zur Sicherheit) 🙄

0

Du darfst dir natürlich die Pille verschreiben lassen OHNE das Wissen von irgendjemanden. Und zu deiner 2. Frage, man nimmt höchstens ein bisschen zu aber auch nicht zu viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pille wird von der Frauenärztinverschrieben. Sie hat zwar Schweigepflicht allerdings kommt es durch rechnungen und so raus. Zunahme ist eine Nebenwirkung. Kann aber muss nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?