"Die Pille" gegen Akne auf Rezept. Bei welchem Arzt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube nicht, dass die Krankenkasse das übernimmt. Ich hab mal eine Weile die Pille ausschließlich gegen sehr starke Menstruationsbeschwerden genommen und musste sie selbst bezahlen. Dabei ist eine Verwendung als Verhütungsmittel bei mir definitiv nicht mehr nötig (wegen Steri) - trotzdem hat's die Kasse nicht bezahlt.

Schade, dann wird's wohl nichts. Danke für deine Antwort & schönen Abend noch!

0

Gibt es nicht:

Recht: Kein Pillenrezept zur Aknebehandlung

Düsseldorf (mp). Die Anti-Baby-Pille darf nicht zur Behandlung von Akne verschrieben werden. Der Grund: Das Verhütungsmittel ist für diese Art der Krankenbehandlung nicht zugelassen. Verschreibt ein Arzt dennoch das Medikament aus diesem Grund, ist er der gesetzlichen Krankenkasse zum Regress verpflichtet. Das geht aus einem Urteil des Sozialgerichts Düsseldorf hervor. Die Richter halten laut der ARAG im vorliegenden Fall eine Ausnahme auch nicht aus verfassungsrechtlichen Gründen für geboten. Ein Medikament könne außerhalb seiner arzneimittelrechtlichen Zulassung nur ausnahmsweise dann verordnet werden (Off-Label-Use), wenn eine schwerwiegende und lebensbedrohliche Erkrankung behandelt werden solle. Im Falle der unter Akne leidenden Frau sei dies nicht gegeben (SG Düsseldorf Az. S 14 KA 166/07).

Die Pille ist die Pille, und das verschreiben normalerweise ja eben Frauenärzte ^^ Du musst beim Frauenarzt ja nicht sagen, dass du die Pille nur gegen Akne verwendest. Wenn wir hier von der gleichen Pille reden ^^

Du möchtest die Pille, und gut ist. Müsste eigentlich kein Problem sein o0 Außer das Alter, ab 20 musst du sie selbst zahlen. Egal wegen was.

Wegen dem Rechtsauszug von jemandem unten. Man kann doch nicht nachvollziehen ob das Medi nun zur Verhütung dient oder nicht... o0

Kann der Hausarzt vom Hautarzt verordnete cremen verschreiben?

Hi
Habe letztes Jahr cremen gegen Akne vom Hautarzt verschreiben lassen. Kann der Hausarzt mir eine neues Rezept für die cremen ausstellen denn die sind leer und der Hautarzt ist n bissl weiter weg. Oder ist das nicht so einfach machbar ?
Danke
Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

übernimmt meine Krankenkasse die Kosten beim Hautarzt?

übernimmt meine Krankenkasse die Kosten beim Hautarzt moechte mich untersuchen wegen akne leide darunter schon seit 3-4 Jahren bin 18.

...zur Frage

Pille gegen Akne, wohin?

Sollte man da sich lieber vom Hautarzt beraten oder von der Frauenärztin?

...zur Frage

Nach absetzen der Pille starke Akne und unregelmäßige Periode?

Hallo,

ich bin 22 Jahre und ich habe vor 10Monaten die Pille abgesetzt (wegen Nebenwirkungen)

Und jetzt bekomme ich meine Periode immer sehr unregelmäßig und ich habe sehr starke Akne bekommen.

Als ich die Pille noch genommen habe, hätte ich kaum Hautunreinheiten.

Ich bin auch schon wegen der Akne beim Hautarzt in Behandlung aber es bringt nicht wirklich was...

Und meine Frauenärztin meinte, dass ist normal, dass ich meine Periode sehr unregelmäßig bekomme. Aber nach 10 Monaten muss es sich doch langsam mal einpendeln oder?

Würdet ihr einen Hormonstatus bestimmen lassen? Wenn ja, welcher Arzt macht das und wie viel kostet das?

...zur Frage

Erfahrung mit Hautarzt bei Akne?

Mir wurde empfohlen wegen meiner Akne zum Hautarzt zu gehen. Aber ich weiß nicht genau ob es wirklich Akne ist. Es wird jetzt halt schlimmer mit meinen Pickeln und es soll besser sein je früher man hingeht. Ich kann halt nicht offen über Pickel und soetwas sprechen und traue mich nicht meine Eltern zu fragen. Hat euch der Hautarzt viel geholfen und war es teuer ? Bezahlt die Krankenkasse den Besuch wenn man Privatversichert ist ?

...zur Frage

Kann ein Hautarzt die Pille gegen Akne verschreiben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?