die perfekte Frau vom Körperbau?

5 Antworten

  • Wie alt bist du denn und wie ist deine Figur? 
  • Frauen sind verschieden, daher gibt es auch viele verschiedene Typen und Maße bei Kleidungsstücken. Heutzutage gibt es doch auch gerade durch die Importprodukte eine große Bandbreite verschiedener Figurentypen von zierlich (asiatisch) bis kräftig.
  • Die Industrie hat gewiss Interesse daran, möglichst viele Abnehmer für ihre Kleidung zu finden. Sie produzieren also bevorzugt so, dass es möglichst vielen tatsächlich gut passt.
  • Je weniger man dem Durchschnitt entspricht, desto mehr muss man suchen und sich ggf. auch aus verschiedenen Abteilungen und Zielgruppen das passende zusammensuchen.
  • Zu BH solltest du dich mal in einem Fachgeschäft beraten lassen, um zu wissen, worauf du achten musst. Wenn du erst einmal ein paar Marken hast, die dir passen, wird es leicht.

...eine Frau...und nur EINE Frage?
eher ungewöhnlich...
die Industrie wertet die Körpermaße von tausenden von Personen aus und danach wird produziert.Je , nachdem, was es ist, werden noch andere Infos mit einfliessen, aber welche, verraten die nicht.
Also wirst du damit leben müssen, weiter zwischen Kinder- u. Erwachsenengrößen zu kramen..

meine mutter hat mir ein bikini top geholt,da steht 164-176 cm ich bin 164 circa...aber ich finde es liegt zu straff an den schultern und scheuert dort auch.und die meisten jungen damen sind mit Sicherheit oben Rum mehr bestickter als ich...das heißt doch ich müsste eigentlich rein passen.Umfang passt.

0

prima, das sagt die Theorie..die Ju gen Damen sind vllt. von den Körpermaßen schlanker gebaut? Hier zählt auch das "Volumen"

0

Vielleicht wird Kleidung für eine Zielgruppe an Frauen für Deutschland produziert, die nicht der Mehrheit entspricht?? Ich weiß es nicht, das wäre so denkbar.

Wenn ein Mann sagt ,,Frauen gehören in die Küche und sollten Kinder erziehen" ist es dann dasselbe wie wenn eine Frau sagt ,,Männer sollten uns beschützen"?

Hey :) Ich habe mal über den Feminismus nachgedacht und da ist mir eingefallen, wie oft Frauen sich beschweren (bin selbst eine Mädchen also bitte keine beleidigende Kommentare), dass sie immer unter den Männer stehen und wie unterwürfig wir immer sind und dass Männer immer die leitende Rolle übernehmen.

Aber es gibt sicherlich auch Männer, die nicht dominant sein wollen oder die gerne mal kochen?

Frauen beschweren sich immer, dass sie einen schlechteren Rang haben, aber Männer müssen ja auch immer die leitende Rolle übernehmen. Was wenn sie das gar nicht wollen? Was wenn sie gar nicht in der Lage dazu sind? Was wenn sie eher introvertiert sind?

Wieso kämpft man dann nicht allgemein für Gleichberechtigung und nicht nur explizit für Frauen? Ich weiß, dass Frauen es immer schlechter hatten (durften nicht wählen,...) aber trotzdem finde ich es unfair gegenüber den Männern?

Also ist es nicht eigentlich genau so ,,abstempelerisch" wenn Frau sagen ,,Ich finde Männer sollten uns beschützen, uns die Türe aufhalten, uns Blumen kaufen und Geld ins Haus bringen?" wie wenn Männer sagen ,,Frauen sollten kochen und sich um den Haushalt und die Kinder kümmern"?

Wieso kann eine Frau nicht Blumen für den Mann kaufen? PS: Ich lieebeee es auch, wenn Jungs/Männer sich um einen kümmern und einen beschützen, trotzdem ist es doch fragwürdig.

...zur Frage

Stimmt das mit dem Körperschwerpunkt von Mann und Frau und dem Test mit der Streichholzschachtel?

Ich habe vor kurzem im Internet etwas gefunden wo es um den Körperbau von Mann und Frau geht und einem gewissen kleinen Test mit einer Streichholzschachtel. Und zwar ist es so, dass der Mann ist ja kräftiger gebaut und die Frau ist zierlicher gebaut und beim Mann liegt der Körperschwerpunkt im Oberkörper also in der Brust, denn er hat breite Schultern und starke Arme wie man das bei Boxern ja immer gut sieht also dieser muskolöse männliche Oberkörper. Und bei der Frau ist der Körperschwerpunkt aber weiter unten im Becken und am Hintern.

Also ihr Oberkörper ist eher leicht mit schmalen Schultern und das Becken und der Hintern sind sehr breit und schwer. Und dadurch gibt es den Test, wenn man eine Streichholzschachtel auf einer Decke auf den Boden stellt, und einen Mann und eine Frau bittet, sich hinzuknien und dann versuchen sich nach vorne zu beugen und mit der Stirn oder der Nase die Schachtel zu kippen. Dass kannn der mann nicht sondern das kann nur die Frau. Denn der Mann würde durch seinen schweren Oberkörper einfach immer nach vorne kippen während die Frau ihren dicken Hintern als Gegengewicht hat und sich ohne Mühe so weit runter beugen kann, die schachtel mit dem Gesicht kippen und sich einfach wieder aufrichten kann. Viele wissen das wohl gar nicht , ich wusste es auch nicht und habe s erst dadurch gelernt.

Aber wie ist das bei sehr dicken Leuten und bei sehr dicken Frauen wie zb Cindy aus Marzahn? Kann das wirklich jede Frau oder auch nur junge, schlanke und bewegliche Frauen? Oder es gibt ja auch Frauen mit sehr großen und schweren Brüsten und die könnten sie dann ja auch nach vorne ziehen. Außer das Gegengewicht des Hintern reicht immer aus um sie nicht kippen zu lassen. Das war so ein Arbeitsblatt für die Schule. Und ich würde diesen Test gerne mal machen und auch andere versuchen lassen zb in der Schule. Wäre das eine gute Idee und würden da paar Leute mitmachen? Wenn man mit einer Decke auf dem Boden und der Streichholzschachtel paar Jungen und Mädchen das versuchen lässt die kniend mit Stirn oder Nase zu kippen was eben nur die Mädchen schaffen können.

Oder können es mal paar User hier versuchen und berichten? Also wo könnte ich diesen Versuch mal mit anderen überprüfen und käme es gut an? Weil auf dem Arbeitsblatt steht, dass es Lehrer mit Schulklassen machen können oder auch Kinder auf einer Geburtstagsparty also so Geschicklichkeitsspiele. Der Körperbau von Jungen und Mädchen ist erst ab der Pubertät verschieden also das sieht man ja an der Figur, der Mann ist kräftiger und die Frau rundlicher . Ist dieser Versuch bekannt und wie wäre er in der Praxis?

...zur Frage

Hat die Natur keine Gleichberechtigung vorgesehen?

ich frage mich folgendes:

In Deutschland sind Frauen und Männer laut Gesetz komplett gleichberechtigt. Allerdings meinen manche Menschen, das die Gleichberechtigung der Frau ein Fehler war. Die Frau war einmal nur dafür da, Kinder zu bekommen, den Haushalt zu führen und hatte dem Mann zu gehorchen.

Nix bestimmen, nix wählen, nix gar nix.

Seit der Gleichberechtigung geht die Geburtenrate zurück und die Politik wird immer sozialer (linker). Die Wehrpflicht wurde abgeschafft und so weiter...

Heißt das, das man Frauen unterdrücken muss, damit es genug Nachwuchs gibt? Und das wenn man sie nicht unterdrückt dieses Gleichgewicht gestört wird?

Das wiederum hieße, dass die Natur das so will. Ansonsten hätten Männer diese Idee doch gar nicht gehabt. Und sie lässt sich ja auch unterdrücken.

Kurz gesagt: Hat die Natur keine Gleichberechtigung vorgesehen?!

Von einer sehr klugen Person habe ich die Theorie gehört, dass Männer die Frauen unterdrücken können, in dem sie sie dazu kriegen, Kinder zu bekommen. Dadurch rutscht sie in eine Art Abhängigkeit. War das vielleicht so weil sie (die Männer) merkten, dass die Frau von Natur aus wichtiger ist? Sie ist widerstandsfähiger und für die Existenz des Menschen entscheidend. Vielleicht haben sich Männer deswegen höher gestellt. Denn sie sind vom Körperbau her stärker, auch wenn weibliche Babys in den ersten Monaten seltener Sterben als Jungen.

Auch sind Frauen laut Studien intelligenter.

Trotzdem spielen sie in vielen Kulturen eine untergeordnete Rolle.

Keine Ahnung... Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?