"Die Pastoren in den leeren Kirchen wünschen sich weit weg"

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kein Pastor predigt gerne vor in einer leeren Kirche. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele frustriert sind und sich wohl auch hilflos fühlen angesichts der immer weniger werdenden Gottesdienstbesucher.

Die Ursachen für die leeren Kirchen sind meiner Meinung nach vielschichtig. Einerseits gibt es viele Zwänge (wirtschaftliche und gesellschaftliche) nicht mehr, die Menschen früher in die Kirchen getrieben haben, obwohl ihnen die Frohe Botschaft in der Bibel nichts bedeutete. Zum anderen haben die Fortschritte in Medizin und Technik unsere gefühlte Abhängigkeit von der Gnade Gottes sehr verringert, haben Lebenslagen, in denen wir nicht mehr weiter wissen, für viele aus dem Alltag weg an die Ränder des Lebens verschoben (Schicksalsschläge: heute nur noch Tod oder schwere Verletzungen; früher auch viele heute eher harmlose Krankheiten und Verletzungen oder wirtschaftliche Not, die heute dank Sozialstaat auch sehr milde ausfällt).

Der einzelne Pastor kann nichts dafür und nur wenig dagegen. Allerdings ist er aufgerufen, die Art seiner Verkündigung zu überdenken. Denn die Botschaft ist noch genau die gleiche wie früher.

Ich vermute, dass das die allgemeine Tendenz ist, dass kaum noch jemand in die Kirche geht. Die Pastoren sind frustriert, weil ihnen die Gemeinde ausstirbt und sie letztlich dann auch selber schlechter bezahlt werden.

Lissy23 02.12.2013, 18:08

So etwas in der Art hatte ich mir schon gedacht, aber was war der Grund für diese Tendenz?

0

Wahrscheinlich meinte er, dass sie sich an den Strand von Malibu wünschen.

Was möchtest Du wissen?