Die NSA - Verstoß gegen Menschenrechte?

2 Antworten

In den Weltreligionen ist man es gewohnt zu glauben, dass man permanent beobachtet wird, auch beim Kacken oder anderen Gelegenheiten, bei denen es Ungläubigen unangenehm wäre. Gläubige scheinen sich daran nicht besonders zu stören.

Ich wüsste nicht, warum sie sich dann an der NSA Überwachung stören sollten. 

Wenn man es für verwerflich hält, dass jemand im Privatleben Anderer rum schnüffelt, hält man logischerweise auch einen allwissenden Gott für verwerflich, der ja das selbe tut.

zu 1) ja ; zu 2) nichts, die hüllt sich in Schweigen. Nationale Sicherheit und so; zu 3) nichts, was sollen die sagen?

Zu 3.): Was sie von Menschenüberwachung generell halten

0

@Leisewolke: zu 1): gegen welches?

0
@Zicke52

@Zicke52: lies dir Artikel 12 der Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der UNO durch.

0
@Leisewolke

Da könnte man jetzt diskutieren, ob die NSA willkürlich eingreift oder auf Grundlage von Gesetzen.

0
@Havenari

@Havenari: solange die USA davon profitieren natürlich auf Grund- lage von Gesetzen. Und wenn sie nicht profitieren ist es ihnen egal. 

0

Was möchtest Du wissen?