die Nabelschnur

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt ja die sog. Nachgeburt. Bei der wird die komplette Plazenta abgestoßen. Und das andere Ende der Nabelschnur an der Plazenta hängt, hat sich das Problem damit von allein behoben.

TheZuckerschock 19.10.2012, 03:50

Es ist jetzt ziemlich schwer für mich zu schreiben,da mein Frühstück jetzt auf der Tastatur liegt...

0
DerTroll 19.10.2012, 04:06
@TheZuckerschock

Was wolltest du denn schreiben? Schreibs einfach, sobald die Tastatur wieder sauber ist. Ich lese es dann heute Abend.

0
Kristall08 19.10.2012, 07:44
@DerTroll

@Zuckerschock Kann es sein, dass du etwas zartbesaitet bist? :D

0

Die Nabelschnur wird zwar durchtrennt, die Plazenta mit dem anderen Ende der Schnur löst sich aber von selbst nach der Geburt aus der Gebärmutter. Darum hängen aus Müttern keine langen Schnüre raus... ;-)

Das Baby wird von der Nabelschnur abgetrennt. Die Nabelschnur ist mit der Plazenta (Mutterkuchen) im Bauch der Mutter verbunden. Etwa 30 Minuten nach der Geburt löst sich die Plazenta in der Gebärmutter der Mutter und wird ausgeschieden.

Wie schon viele vor mir schrieben, hängt das andere Ende der Nabelschnur am Mutterkuchen - dieser versorgt das Baby bis zur Geburt mit Nährstoffen - in Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Plazenta findest Du noch eine auführliche Beschreibung. Tiere scheiden nach der geburt ihre Jungtiere ebenfalls die Plazenta mit jedem Junge aus, fast alle Tiere verzehren den Mutterkuchen dann, da er viele Nährstoffe hat, die die Mutter nach der Geburt optimal versorgen. Das ist auch nichts, was man eklig finden muss, es ist die Natur. Jedes Kind hing mal an der Plazenta und es genausowenig eklig, dass jedes Baby mal aus einer Eizelle und einem Spermium enstand.

Die löst sich zusammen mit der Plazenta (Nachgeburt) heraus.

Die Nabelschnur befindet sich an der Placenta, welche nach der Geburt abgestoßen wird.

bei der frau wird die nabel schnur raus gezogen ;)

Das heißt Mutterkuchen, was am anderen Ende der Nabelschnur hängt. Der wird kurz nach dem Baby geboren.

Was möchtest Du wissen?