Die Mutter meiner besten Freundin muss/soll in ein Seniorenheim.......aber

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Altersstarrsinn kann sehr wohl ein Grund für das Gericht sein, die alte Dame unter Vormundschaft zu stellen!

 

Die alte Dame ist offensichtlich pflegebedürftig. Die finanziellen Mittel für die Pflege bzw das Heim sind vorhanden. Es liegt also nur an der alten Dame, dass die Pflege nicht wie benötigtstattfindet. Die notwendige Einsicht fehlt.

 

Das ist ein Grund, sie unter Teilbetreuung zu stellen und entweder in ein betreutes Seniorenwohnheim zu geben oder direkt ins Seniorenheim.

 

Versucht, eine betreute Seniorenwohnanlage zu finden. da hat die Frau eine eigene Wohnung, wird aber umfassend betreut, also intensiver als mit mobiler Pflege. Trotzdem hat sie die eigene Wohnung dann noch und entsprechend ein eigenbestimmtes Leben.

 

Ansonsten wendet euch hilfesuchend an den VDK (www.vdk.de) oder die Caritas. Die helfen euch da durch.

 

Aus eigener Erfahrung: Meine Oma wurde von mir gepflegt. Was die mir in ihrem zunehmenden Altersstarrsinn alles vorgeworfen hat... dagegen ist das hier erst der Anfang! Und sie galt auch lange noch als "geistig fit"... aber der Altersstarrsinn war dann der grund für eine gerichtlich angeordnete Betreuung. So konnte ich auch gegen ihren Willen den mobilen Dienst engagieren.

Vielen herzlichen Dank, da fällt mir doch ein Stein vom Herzen, was haben wir hin und her überlegt. Mein Arbeitgeber (ich bin selbst in der mobilen Altenpflege) hat gemeint, dass ihm so etwas, wie diese Dame noch nie untergekommen ist.

Wir haben uns schon einen schönen Heimplatz ausgesucht, es ist eine 2-zimmer Wohnung, in dem sie ihre Möbel mitnehmen könnte und gleichzeitig hätte sie da eine Rund-um-die Uhr Betreuung. Sie hat sich bisher noch geweigert, sich das mal anzuschauen. Ich werde diese Seite ausdrucken und es morgen meiner Freundin geben.

 

Vielen Dank an alle Antwortgeber, ihr habt sehr geholfen!

0
@rhapsodyinblue

also entschuldigung mal, aber wegen altersstarsinn wird niemand entmündigt! das passiert NUR wenn man feststellt das sie eine gefahr für sich selbst ist, das KÖNNTE eine folge des altersstarsinns sein, mehr jedoch nicht

0
@seatleon2010

Sie ist eine Gefahr für sich selbst! Sie lässt sich absichtlich aus dem Rollstuhl fallen oder schmeißt ihren Teller auf den Boden. Auch hat sie es geschafft, sich aus ihrem Haus auszusperren, ob absichtlich oder nicht (ich denke absichtlich). Sie tut Dinge,die sie nicht tun soll, nur damit ihre Tochter sich kümmert. Ihre Tochter hat zum Beispiel frisches Obst und Saft gekauft. Genug für eine Woche. Dann der Anruf, sie hätte kein Saft mehr,.. mit Sicherheit hat sie alles in den Ausguss geschüttet. Die schönen Äpfel hat sie zerschnitten und an die Vögel verfüttert (im Winter). Solche Sachen tut sie.

0
@rhapsodyinblue

Das sind aber keine Gründe, sie unter Vormundschaft zu stellen.

Die Gerichte legen die Meßlatte dafür sehr hoch an.

0
@Auskunft

Na denn, soll meine Freundin sie einfach sich selber überlassen. Soll diese renitente Dame selber sehen, wo sie bleibt. Letztlich läuft alles darauf hinaus. Meine Freundin kann und will nicht mehr. Sie hat schließlich außer ihrem Geschäft auch Mann und 2 erwachsene Kinder. Eines davon lebt noch zu Hause und befindet sich in Ausbildung. Niemand von ihnen will etwas mit dieser alten Dame zu tun haben. Sie hat sich nie gekümmert, kaum dass sie Hilfe braucht, existiert für sie plötzlich diese Familie.

0
@rhapsodyinblue

Ja, die Gerichte prüfen genau. Aberwenn die zu beurteilenden alten leute sich durch ihr Verhalten selber schaden und die Einsicht fehlt, dann wird tatsächlich eine Teilvormundschaft gewährt.

 

Denn der Altersstarrsinn kann krankhaft sein, und dann muss der Pflegling zum eigenen Wohl auch überstimmt werden DÜRFEN.

 

Selbstredend werden die Vormundschaften überprüft... bei mir war es alle 6 Monate der Fall!

0

ich glaube, dass der tochter da in gewisser weise auch die hände gebunden sind, zwangseinweisung o.ä. geht nicht.

die geistig rege ältere dame ist wohl selbst mit ihrer beschränkten handlungsfähigkeit in der lage, sich um sich selbst zu kümmern im rahmen ihrer möglichkeiten.

vllt. sollte deine freundin es mal 2 bis 2 wochen aussitzen und nicht einkaufen fahren und helfen fahren, bei was auch immer.

hier scheint es mir so, dass die mutter ihr erwachsenes kind ihren willen aufzwingen will. da solte tochter dann auch versuchen, die kraft zu finden zu sagen: " bis hier und nicht weiter".

 

Sie kann nicht laufen (nach einem Hirnschlag). Sie muss gewaschen und gewickelt werden. 3x täglich müssen die Windeln gewechselt werden, ins Bett gebracht und Getränke vorbereitet werden. Essen und trinken kann sie selbst, ebenso telefonieren, Fernsehen gucken, bzw. Lesen. Das alles geht. In der Wohnung sind Rampen, damit sie mit ihrem Rollstuhl von einem Zimmer in das nächste kommt.

Aber sie kann nicht 24 Stunden alleine gelassen werden, das geht nicht. Meine Freundin hat schon vieles versucht, sie ist ziemlich am Ende ihrer Kraft, weil ihre Mutter da nicht mitarbeitet. Sie will einfach, dass ihre Tochter nur für sie da ist. Sie will keine Fremden im Haus haben.

0
@rhapsodyinblue

da die seniorin einen hirnschlag hatte, lässt aber auch den schluss zu, dass sie nicht mehr so ganz geistig fit ist.....  ein hirnschlag hinterlässt immer spuren, aber das ist nicht immer gleich so zu den laien zu sehen.

die tochter sollte einfach mal mit dem behandelndem arzt sprechen, wie er das sieht . die alte dame sollte dringend mal begutachtet werden, denn "normal" ist ihr verhalten aber auch nicht..

0

Davonlaufen kann sie ja nicht; auch wenn es nicht fair ist, zu zweit werdet Ihr es doch schaffen eine alte behinderte Frau ins Heim zu schaffen.

Wäre sie nicht so schwierig, hätte Deine Freundin ihre Mutter schon früher vorsichtig auf einen Umzug in eine betreute Einrichtung vorbereiten können, verschiedene besuchen, ...

Was ist denn mit ihren Liebschaften? Vielleicht ist da noch der eine oder andere in einem Seniorenheim am Leben.

Wenn sie geistig noch fit ist, sollte man ihr aber vernünftig erklären können, dass man ein Geschäft nicht für die Pflege der Mutter, noch dazu als Laie, aufgibt, was soll nach dem Tod werden? Deine Freundin kann sich doch nicht mit begraben lassen.  

Mutter kümmert sich nicht um ihre Kinder - was soll gemacht werden?

Meine Freundin kennt 3 Kinder (9, 8 und 4) die von ihrer Mutter total vernachlässigt werden. Die Mutter kümmert sich fast nie um die Kinder, sie lässt die Kinder oft allein zu Hause und ihr Freund (der oft wechselt!) ist ihr wichtiger als die Kinder. Um Aufmerksamkeit zu bekommen hat sich die Mutter sogar die Pulsadern aufgeschnitten und hat danach selbst den Krankenwagen gerufen. Die arme Oma muss sich fast den ganzen Tag um die Kinder kümmern. Das Jugendamt war auch schon ein paar mal da, aber die unternehmen auch nichts. Könnt ihr mir sagen wie ich vielleicht helfen kann? Mir tun die Kinder so Leid! Die Kinder wissen noch nicht einmal das die Mutter sowas macht! Die Mutter hat ihnen erzählt, dass sie sich in der Küche am Handgelenk verletzt hat.... LG

...zur Frage

Mutter kümmert sich nicht,Jugendamt tut nichts.

Meine Frage ist folgende: Eine Mutter kümmert sich so gut wie gar nicht um die Kinder,die Wohnung ist vollkommen verwahrlost.Stattdessen hängt Sie den ganzen Tag am Pc.Das Jugendamt ist sich der Sache bewusst aber es wird nichts unternommen.Kann man sich an eine andere Stelle wenden um das was zu unternehmen?

...zur Frage

Pflegebedürftigkeit bei Hartz IV Bezug?

Wenn ein „Hartz IV Empfänger“ pflegebedürftig wird, wie kann dann die Pflege, egal ob häuslich oder stationär, eigentlich organisiert werden, wenn ja keine finanziellen Mittel vorhanden sind, um beispielsweise eine ambulante Pflegekraft zu finanzieren?

...zur Frage

ein kind, trennung mutter kümmert sich nicht.

hallo ich habe ein großes Problem

ich wohne mit meiner ex noch zusammen und habe ein Problem ich habe mit ihr eine kleine Tochter, die mutter hat inzwischen einen neuen freund und kümmert sich nicht um ein Kindergartenplatz oder sich einen Job zu suchen, sie hat das Sorgerecht und dazu kommt noch, dass sie für tage weg bleibt, wodurch ich dann mit meiner Tochter alleine bin. ich bin Azubi und kann meine Tochter auch Finanziell unterhalten. doch nun weiß ich nicht, was ich für Voraussetzungen brauche für meine Tochter.

...zur Frage

Alten-Pflegeheim und Eigentum

Wir befassen uns gerade mit dem was wäre wenn, bei meiner Schwägerin. Sie ist verwitwet und hat keine Kinder, sondern nur noch mich(Schwägerin) und meine Kinder aus erster Ehe. Sie hat Eigentum, ein testament hat sie schon gemacht. Nur was ist wenn Sie in ein Alten-oder pfelegheim muss und die Rente reicht dafür nicht aus. Bei den Preisen wird die Rente nicht reichen. was passiert dann mit dem haus? Und welche Vorkehrungen sollten wir treffen?

Danke schon mal für Eure Antworten

...zur Frage

Gegen den Willen ins Altenheim?

Unter welchen Voraussetzungen kann man einen Menschen mit Pflegestufe II, geistig fit ins Altenheim "zwangeinweisen" lassen?

Folgendes Problem: Tochter (72 Jahre alt) muss sich operieren lassen, dann anschließend eine längere Reha. Sie pflegt seit ca. 11 Jahren ihre Mutter zu Hause. Mutter kann nicht mehr laufen, ist aber geistig sehr rege. Pflegedienst kommt 2x täglich ins Haus.

Jetzt ist aber die Tochter krank und muss in die Klinik. Anschließend, wenn sie wieder einigermaßen "gesund" ist, wird sie ihre Mutter aufgrund dieser Krankheit und deren Folgen nicht mehr zu Hause pflegen können. Sie muss also ins Heim.

Problem: Die Mutter weigert sich, ins Heim zu gehen. Sträubt sich mit Händen und Füßen dagegen. Gegen ihren Willen, so wie ich weiß, kann man sie nicht ins Heim bringen. Gibt es besondere Umstände, die dies auch gegen den Willen der Frau erlauben?

Es gibt leider keine andere Möglichkeit. Die Gesundheit der Tochter, die ihre Mutter schließlich 11 Jahre lang gepflegt hat, hat in diesem Fall Vorrang und ist wichtiger.

P.S. Tochter ist alleine, keine Kinder. Mann verstorben.

Was kann man tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?