Die Mutter eines Freundes terrorisiert ihn und seine Freundin!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eifersucht und Stutenbissigkeit gibt es auch bei Müttern. Wenn es zu schlimm wird, kann der Staat eine eigene Wohnung finanzieren.

Was "zu schlimm" ist, ist abstrakt definiert in SGB II § 22 Absatz 5: Wenn ein Kind unter 25 "aus schwerwiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden kann", kriegt das Kind ALG II für Miete und Heizung in einer eigenen Bude (und gegebenenfalls auch für Essen, Kleidung usw.). http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__22.html

Falls ... falls die sonstigen Voraussetzungen gegeben sind für den Bezug von ALG II.

Dazu gehört auch das Einkommen der Eltern: Wenn die können, müssen sie Unterhalt zahlen für ihr Kind - ab 18 auch noch, wenn das Kind in einer Erst-Ausbildung steckt!

Und zwar in Bar, wenn das Kind dies verlangt. Dann kann das Kind damit eine eigene Wohnung finanzieren plus Heizung -

und das Jobcenter zahlt nur noch etwas dazu in Form von ALG II, wenn der Unterhalt im Mangelfall (beide Elternteile zu arm) nicht ausreicht.

Gruß aus Berlin, Gerd

Vielen dank, Gerd!

0

Was möchtest Du wissen?