Die mittelalterlichen Klöster waren Orte großer Bildung. Warum eigentlich?

13 Antworten

Die ersten christlichen Klöster in Europa entstanden bereits im 5. Jh. Sie wurden schnell zu geistigen Zentren und Kulturträgern. Neben Gebet und Gottesdiensten waren die Mönche auch zur Arbeit und zu stetigem Lernen verpflichtet. Auf dem Lehrplan standen Latein, Rhetorik, Logik, Mathematik, Astronomie. Dieses Wissen sollte dazu dienen, dass sich beim Kopieren von Schriften, der vornehmsten Aufgabe der Mönche keine Fehler einschlichen. Die irischen Klöster brachten es auf diesem Gebiet schon zwischen dem 7. und 9. Jh zu größter Kunstfertigkeit.

Weil sich Nonnen und Mönche mit Büchern beschäftigen konnten und den darin befindlichen Informationen, sie konnten lesen und schreiben. Ist Dir klar, daß das Mittelalter 1000 Jahre umfaßt? In dieser Zeit prägten hauptsächlich die Klöster und ihre Forschungen die mitteleuropäische Kultur. Dazu ist mehr erforderlich, als nur Lesen und Schreiben - @holodeck. ;-) Die Klöster beschäftigten sich mit Landwirtschaft und Viehzucht, Wasserwirtschaft, Technik, Physik und Chemie, Medizin, Mathematik und mit vielen anderen Wissenschaften. Sie übersetzten Fachliteratur aus dem Ausland und hatten schon dadurch Zugriff auf das beinahe weltweite Wissen ihrer Zeit. Gegenüber dem Bauernstand, dessen Mitglieder i. d. R. nicht lesen, schreiben oder einigermaßen rechnen konnten, waren die Klöster freilich hochgebildet. Beim sich heranbildenden Bürgertum sieht es gegen Ende des Mittelalters anders aus. Dasselbe gilt für den Adel in dieser Zeit. Gruß, q.

Wie holodeck bereits geschrieben hat, waren sie nicht Orte großer Bildung, sondern galten nur als Orte großer Bildung.

Ich suche schön historische Romane, die im mittelalterlichen Italien, am besten in der Wiege der Renaissance, der Toskana, spielen?

Wer hat gute Büchertipps? Ich suche historische, aber gut recherchierte und fundierte Romane, die in der Toskana spielen. Das betrifft Orte wie Pisa, Sienna, Florenz, Lucca usw.

...zur Frage

Welche Funktionen erfüllen ehemalige Klöster heute?

Es interessiert mich einfach mal was die ehemaligen Klöster heute erfüllen?

...zur Frage

Gibt es Klöster,die auch verheitatete Männer bzw.geschiedene Männer aufnehmen?

Ein Bekannter von mir....ist sicher ins Kloster zu wollen......Er ist allerdings geschieden.Laut meiner Recherche gibt es aber nur Klöster,die unverheiratete Männer aufnehmen.

Gibt es Eures Wissens Klöster für Männer,die auch verheiratete oder ehemals verheiratete aufnehmen?

-Bitte um ernsthafte Antworten-

...zur Frage

Mittelalter Klöster?

Warum waren Klöster für ihre bewohner und für die restliche Bevölkerung im Mittelalter wiichtig?

...zur Frage

Gibt es Buddhistische Klöster in denen man wohnen kann? -Kostenfreies Wohnen

Ich bin Volljährig und ich suche nach einer freien Wohnmöglichkeit.

Klöster sind ja an sich kostenfrei und mit Verpflegung solange man Gartenarbeit verrichtet.( Etwas für die Gemeinschaft macht )

Welche Hindernisse sind zu erwarten um kostenfrei dort aufgenommen zu werden und dort für ein paar Monate... zu leben?

Gibt es Alternative kostefreie Wohngemeinschaften ?

...zur Frage

was genau ist mit dem mittelalterlichen "orbis christianum" gemeint

...beschäftige mich gerade mit bildung im Mittelalter und bin über den Begriff "orbis christianus" gestolpert, den ich mir auch nach Recherche im Netz nicht richtig erklären kann...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?