Die meisten Parteien ( von AFD und CSU abgesehen ) und die Medienlandschaft in Deutschland sind auffallend linksgeprägt. Welche Gründe könnte das genau haben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist nicht nur in Deutschland so, dass eine Linksorientierung vor allem unter den sog. Intellektuellen, speziell unter vielen Künstlern stark verbreitet ist. Das hat was mit einer gewissen Realitätsferne und Kopflastigkeit zu tun, mit einer Glaubenseinstellung, im Diesseits bereits die Erlösung von allem Übel zu erreichen und geknüpft an platonisch-abstrakte Ideen wie Gerechtigkeit, Wahrheit usw.. Deutschland ist da schon immer besonders stark romantisch-idealistisch geprägt. So eine Epoche, wie die Romantik gab es kaum irgendwo. Und selbst die Deutsche Aufklärung ist mit Kant nie politisch relevant geworden, vom Deutschen Idealismus schnell aufgefressen worden. Deutschland hat aus sich heraus nie zu einer Demokratie gefunden. Sie ist von außen aufgeprägt und nach den allerdings selbstgewählten Verirrungen des Nationalsozialismus (man lasse sich beide Wortbestandteile auf der Zunge zergehen, auch wenn es den Sozialisten weh tut) erschien vielen das Heil erst recht nur noch links.

Dann hat uns in den 50er Jahren die Frankfurter Schule auch noch das letzte Stückchen deutsche Aufklärung in den Schmutz gezogen und eine Melange aus bürgerlich-idealistisch gefärbtem Marxismus vermengt mit freudscher Psychoanalyse hat alle als "rechts" gebranntmarkt, die nicht die große Menschen- und Welterlösung über - über was eigentlich? - auf ihre Fahnen geschrieben haben. Eine politisch erfolgreiche Aufklärung wie in Britannien hat es bei uns nie gegeben, warum auch einigermaßen realistische Philosophen nach England (Popper) gegangen sind oder in die USA. Albert, der hier gelehrt hat, ist total unbekannt. Intellektuelle wie Strauß, Walser oder Sloterdijk sind in die rechte Ecke gestellt worden, wenn sie sich gegenüber dem linken Mainstream kritisch geäußert haben.

In Wirtschaft und sog. Konservativen von der CDU regiert der reine Machterhaltungsgedanke, egal mit welchen faulen Kompromissen. Die Verlierer dieser moralisch aufgeblasenen Welterlösungseinstellung sind ausgerechnet die "unteren Schichten". Sich um abgehängte Deutsche zu kümmern ist ja rechts und die müssen eh weg, damit Platz wird für die Versorgung des Elends, das aus aller Welt zu uns eingeladen ist. Mal gespannt, wie das weitergeht, wenn "Industrie 4.0" kommt und immer mehr weniger gut ausgebildete Deutsche auf die Straße gesetzt werden und alles Steuergeld verwendet wird, um Analphabeten aus aller Welt aufzupäppeln, während sich die USA, Kanada und Australien die Ausgebildeten herauspicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchIaufuchs
08.11.2016, 16:32

Das tut doch weh.

4
Kommentar von OlliBjoern
08.11.2016, 23:49

Nun könnte man aber auch auf den Gedanken kommen, dass auch diejenigen, die vorgeben, sich um die abgehängten Deutschen zu kümmern (was ja an sich ein lobenswertes Ziel ist), Machterhaltungsgedanken haben können.

Diejenigen haben oft schon "ihr Schäfchen im Trockenen", und haben nun eine Gelegenheit erspäht, nun auch in der Politik vom großen Kuchen profitieren zu können. Immerhin sorgen sie sich ja um ihre Klientel (die sie fleißig wählt). Vielleicht.

Mag sogar sein, dass es Leute gibt, die sowohl intellektuell als auch realitätsfern sind (ich würde das nun aber auch nicht verallgemeinern wollen). Manche sind aber nur realitätsfern (auch ohne intellektuell zu sein). 

0

Journalisten kommentieren selten. Ihr Kerngeschäft besteht darin, Sachverhalte umfassend darzustellen und dabei eben keine Rosinenpickerei zu betreiben. Dabei müssen sie sich weitgehend an Fakten halten und eben keine ideologisch gesteuerten sich zurechtbiegen oder erlügen.

Schaut man sich alleine hier um, stellt man fest, dass rechte häufig lügen und Fakten erfinden, um ihre Positionen zu schönen. So etwas passt halt nicht zu professioneller journalistischer Arbeit.

Es ist ja auch ganz amüsant, wie sich Rechte auf die AfD und die CSU positiv beziehen wegen deren Positionen in der Flüchtlingskrise und "übersehen", wie unser Verkehrsminister, das christ"soziale" Doperind, es "schafft", die deutschen Opfer der kriminellen VW-Machenschaften schlechter zu stellen als die US-Opfer.

Derart selektive Wahrnehmung entspricht nunmal nicht den Berufsanforderungen des seriösen Journalismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stimme deiner These nicht zu.

Als neutraler aussenstehender Beobachter (ich bin Schweizer) würde ich die Aussage das fast alle Parteien nach Links gerückt sind klar ablehnen, es ist meiner Meinung eher so das eine Zentrierung zur Mitte hin Stattgefunden hat.

Tendenziell ist es nämlich so das die SPD und die Grünen eher nach Rechts in Richtung CDU gerückt sind, was man an Ihrer relativ Wirtschaft liberalen Politik festmachen kann, oder im Beispiel der Grünen an Kretschmans Politik in Baden-Würtenberg.

Durch diesen Umstand entsteht, die Illusion das die CDU nach links gerückt wäre, meiner Ansicht nach ist es aber vielmehr so die CDU sich im Parteispektrum kaum verschoben hat sondern das sich ehemals Linke Parteien auf die CDU zu bewegt haben.

Meiner Meinung nach gibt es zurzeit mit der Linken, noch eine echte Linke Partei in Deutschland, dann kommt lange nichts und dann kommen mit den Grünen, SPD, CDU und FDP vier Parteien der Mitte, und rechts aussen stehen dann noch CSU und AFD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marina1211
08.11.2016, 09:30

Der Atomausstieg, die Flüchtlingspolitik und die Entscheidungen zum Senken des Renteneintrittsalters, Abschaffung der Bundeswehr, die Frauenquote oder den Mindestlohn sind meiner Meinung nach eher politisch Links einzuordnen. Du kannst Recht haben, dass mit dem Eintritt der AFD die Parteien plötzlich kalte Füße bekommen und sich versuchen wieder neu zu formieren.

0

Woran machst du das denn fest? Was ist denn Links? Sozialismus, soziale Gerechtigkeit oder ein soziales Netzwerk das von Staatswegen dafür sorgt das niemand verhungert? Die CDU zum Beispiel trägt das Wort Christlich im Namen. Christliche Werte sind Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe. Sind diese Werte Links? Oder sogar falsch? Wollen wir ein System des Egoismus, der Ausgrenzung von Minderheiten ? Das Recht des Stärkeren und Diktatorische Verhältnisse in welchen jeder der von einer Norm abweicht, die von jemand anderem festgelegt wird ausgeschlossen oder interniert wird? Zum anderen müsste man mal klären was rechte Werte sind und was sie bedeuten. Vor allen im Bezug auf andere.Denk doch mal darüber nach! 😉 Frag doch mal was rechte Werte sind!😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marina1211
08.11.2016, 08:21

Es ist wirklich sehr christlich, dass Merkel damals den Irak-Krieg befürwortete und eine Beteiligung der Deutschen in Betracht gezogen hatte.

1

Wenn eine Partei wie der AbsturzFürDeutschland, auch AFD genannt, sich am äussersten rechten Rand befindet,ist natürlich klar, dass aus deren Sicht,  alle anderen Parteien links von ihr stehen.

Wenn man es aus der richtigen, neutralen Posítion, sieht, wird schnell klar, dass Deine Folgerung grundlegend falsch ist.

Kurz gesagt, rechts von denen ist gar kein Platz mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marina1211
08.11.2016, 07:45

Sehe ich anders, denn es gibt nicht nur schwarz-weiß, anders ausgedrückt nicht nur links und rechts. Wenn es politisch gesehen aber fast nur linksgeprägte Parteien gibt, dann ist es logisch, dass sich eher konservative Menschen nicht mehr mit den Parteien ( z.B. CDU ) identifizieren können und dann z.B. die AFD wählen.

1

Deine Beobachtung ist richtig. Etwa 70 % der Journalisten bezeichnen sich selbst als Anhänger von Grünen (der Hauptteil), SPD und Linkspartei. Wer anders tickt, hat bei der Einstellung und in den Redaktionen schlechte Karten. Immer mal wieder werden Journalisten, die nicht links sind, entlassen, z. B. Nikolaus Fest. Das übt einen "sanften" Druck auf die "Neutralen" aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halbkornbrot13
08.11.2016, 09:34

Hast du irgendwelche Beweise für diese Behauptungen? 

0

Seid vielen Jahren hat unbemerkt ein Prozess stattgefunden, dass sich in der Lehrerschaft ein linkes/grünes Gedankengut festgesetzt hat. Die Kinder verlassen indoktriniert die Schulen und müssen sich dann als Heranwachsende mühsam umorientieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von W4hrheitsf1nder
08.11.2016, 10:05

Keine Ahnung von welchem Land sie reden aber DE können sie damit nicht meinen.

0
Kommentar von SchIaufuchs
08.11.2016, 10:06

Gehst du denn schon lange zur Schule, Karl?

4
Kommentar von ceevee
08.11.2016, 10:24

Seid vielen Jahren hat unbemerkt ein Prozess stattgefunden, dass sich in der Lehrerschaft ein linkes/grünes Gedankengut festgesetzt hat.

Darf ich kurz raten: Genau das ist dir frühestens 2013 (also mit AfD und Flüchtlingskrise) aufgefallen, vorher hast du dich nie darüber beschwert, weil du das komischerweise gar nicht gemerkt hast?

An meiner alten Schule war ein Teil dieses Indoktrinierungsprozesses, dass die NPD regelmäßig von der Schulleitung vom Schulhof verscheucht worden ist. Ansonsten war meine Schulbildung eher darauf ausgerichtet, ein politisch neutrales Weltbild, aber mit menschlichen und demokratischen Werten zu vermitteln.

Es auf die Schulbildung zu schieben, ist nur ein Versuch der AfD-Anhänger, Andersdenkende zu diffamieren.

9

Da die meisten Deutschen die Nase voll haben von den rechtsextremistischen Parteien und deren Machenschaften

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marina1211
08.11.2016, 09:32

Rechts ist nicht rechtsextremistisch!

1

Also wer Kriegstreiber, Faschistenverharmloser, Sozialabbauer und Transatlantiker wie die Grünen, SPD und CDU als "links" bezeichnet, muß schon ziemlich mit dem Klammerbeutel gepudert sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ceevee
08.11.2016, 12:46

Wer von den Grünen/SPD/CDU ist denn ein "Faschistenverharmloser"? Ist das nicht eher ein Vorwurf, der öfters mal an AfD, Pegida und Co. gerichtet wird?

0

Was möchtest Du wissen?