Die Meinung andere Menschen nach hinten schieben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da gibt es leider keine Anleitung für. Unter anderem deshalb, weil man es niemandem beibringen kann und es bei jedem anders geht. Kann man leider nur selbst rausfinden.

Das Problem ist aber gar nicht unbedingt, an sich zu zweifeln. Wesentlich ist, ob du den Selbstzweifel dein Handeln bestimmen lässt oder nicht.
Man kann zB auch eifersüchtig sein, aber gleichzeitig wissen, dass man grundlos eifersüchtig ist. D.h. man geduldet sich und wartet, bis die Empfindung vorbei ist und macht nicht Stress wegen nichts.

Selbstkenntniss ist viel wichtiger als Selbstbewusstsein. Letzeres kann man nämlich vortäuschen. Ist auch übrigens ein guter Anfang. Wenn man lernt, sich selbstbewusst zu benehmen, kommt man vielleicht auch mal dahin, selbstbewusst zu sein.

Frag dich doch einfach "Was habe ich schon zu verlieren?" Mach dir keine Sorgen, was schiefgehen könnte, weil das meist eh von äußeren Umständen abhängt und nicht von dir. Dass was schiefgeht ist das Normalste der Welt.

Und, ganz ehrlich, was gut zu finden, was andere nicht mögen, ist echt kein Grund, sich sorgen zu machen. Gerade, wenn wir bloß von Geschmack reden. Das heißt nichts anderes, als dass man kein angepasster Langweiler ist. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne sowas auch. Wenn ich etwas gut finde oder mir vorschwebe, etwas durchzuziehen, kommen die anderen zu mir und reden mir alles raus, dass ich nicht durchziehen soll.

Am besten ist: Denen solchen "Neidern", "Schwarzseher", "Kritiker" ect. nicht das Futter geben, sondern dein Vorhaben für dich selbst behalten und durchzuziehen. Das Ergebnis soll dir helfen, daraus zu lernen, egal ob es gut oder schief läuft. Nur so lernst du daraus.

Ich habe damals auch solche Schwierigkeiten gehabt. Seitdem ich immer an mich selbst geglaubt habe, schaffe ich so meine Ziele. Egal, was andere immer so an mir geglaubt haben oder gar ein falsches Bild von mir haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was da versucht Deine Überzeugungen schlecht zu reden, das ist einzig das       (zu verurteilende) EGO von anderen Menschen, welches diesen Menschen selbst oftmals noch nicht mal wirklich so bewusst ist.

Ich empfehle Dir gerne das Buch "Jetzt - die Kraft der Gegenwart" - von Eckhart Tolle. Es gibt auch (kostenlose) Internet-Hör- / -Video-Vorträge von ihm.

Falls Du Interesse daran hast und es für Dich ggfs. verinnerlichst, dann   würdest Du es Dir helfend verstehen und folglich wissend dazu sein !

Ein "tiefes-in-sich-selbst-vertrauen" könnte somit in Dir helfend wirken (womit aber definitiv nicht eine "falsche" Selbstverliebtheit des menschlichen EGO´s gemeint ist !)

Alles Liebe !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist gut das dir nicht egal ist, was andere sagen. das gibt dir die Möglichkeit, über das nachzudenken, was andere dir als Input geben. von daher wäge immer die stimmen der Außenwelt ab und denke darüber nach ob es gut ist für dich oder ob kritische stimmen recht haben. wenn es etwas ist, was du wirklich willst, was dir gut tut und anderen gut tut - niemanden verletzt und keinen damit behinderst, dann lebe dich aus. sollte natürlich immer im rahmen der Gesetze bleiben^^

also tu was dir spaß macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst von dir über zeugt sein. Wage den Schritt und vertritt deine Meinung. Sobald jemand anderer Meinung ist als du ist es nun deine Aufgabe dieses Nein zu akzeptieren und stets deine Meinung zu vertreten niemand ist perfekt und du musst nicht die gleiche Meinung haben wie z.B jemanden den du magst nur damit du denkst er würde dich dann auch mögen im Gegenteil wenn du deine eigene Meinung vertrittst wird er dir viel mehr Selbstbewusstsein zu trauen als wenn du immer deine Meinung wegsteckst um der gleichen Meinung anderer zu sein. Ich mein deine Freunde kennen es ja auch wenn jemand nicht der selben Meinung ist wie sie also riskiere den Schritt und hab eine eigene Meinung wenn du es einmal riskiert hast anderer Meinung zu sein und deine eigene Meinung vertreten hast wirst du es lernen und irgendwann ist es dir komplett egal was andere denken Selbstbewusstsein kann man sich an trainieren in dem man es wagt seine Ängste zu über winden und etwas riskiert ich kenne deine Situation habe das alles auch schon erlebt und als ich es einmal gewagt habe habe ich mich plötzlich viel Selbstbewusster gefühlt als vorher du schaffst das ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi du

Kritik von dir lieben Menschen würde ich ernst nehmen und auch analysieren. Was nicht heisst, dass du deine eigene Meinung vertreten sollst. Es gibt in vielen Sachen kein richtig oder falsch. 

Hör dir einfach immer alle Meinungen an und filtere danach für dich alles nützliche heraus. 

Um dein Selbstbewusstsein zu stärken, würde ich dir einige Persönlichkeitsentwicklungsbücher empfehlen:

-JETZT! Die Kraft der Gegenwart - Eckhart Tolle

-Die Gesetze der Gewinner- Bodo Schäfer

-div. Bücher von Anthony Robbins

-The big five for life - john strelecky

Viel Glück und arbeite an dir!

Liebe Grüsse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesLiebe12
09.07.2017, 18:02

"Die Gesetze der Gewinner" ?  Gewinner von was ?

Steht das Buch auch mit Eckhart Tolle´s Lehren in Einklang oder geht es dort mehr nur um egobezogene Bereicherung im Leben ?

Eine kurze Info von Dir würde mich freuen. Danke vorab !

0

Ich denke man ist so wie man ist. Mich hat meine Vergangenheit sehr geprägt und durch Situationen hab ich mir einen standhaften Charakter zugelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir mehrer Leute, die dich gut kennen etwas raten, dann nimm es ernst.

Wenn du im  Beruf konstruktive Kritik bekommst, dann nimm sie an.

Wenn irgendwer dir irgendwas sagt, dann kanns dir egal sein.

Es kommt immer drauf an, ob du dem Menschen, der was sagst eine Bedeutung zumisst oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesLiebe12
09.07.2017, 17:56

Ein "Bedeutung zumessen" oder "konstruktive Kritik" setzt immer ein Erkennen dessen voraus, ob diese Bedeutung bzw. Kritik auf ehrlicher, innerer Weisheit (bzw. ehrlicher Erfahrung / Wissen = im Beruf) oder womöglich nur auf solch "egohaftem Getue" basiert !

Auch ein (scheinbarer) "Nur-irgendwer" kann durchaus der (einzig) Erkennende von Dir - bzw. dessen was in Dir selbst ist - sein!

Auch solche Leute, welche sich mehrheitlich äußern sind daher nicht "automatisch" im Recht. Deren Meinung(en) gilt es genauso objektiv zu hinterfragen, wie Du es bei einem Einzelnen so tun würdest !

1

Was möchtest Du wissen?