Die Masse des Ballons ist gleich der Masse der verdrängten Wassermenge. Stimmt das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beim Auftrieb gilt das archimedische Prinzip. Es besagt, dass die Auftriebskraft und das Gewicht der verdrängten Flüssigkeit gleichgroß sind. Wenn im speziellen Fall das Gewicht des Körpers und das Gewicht der verdrängten Flüssigkeit genau gleich sind, dann schwebt der Körper in der Flüssigkeit. Ist das Gewicht des Körpers größer, dann sinkt er und wenn sein Gewicht kleiner als das Gewicht der verdrängten Flüssigkeit ist, dann schwimmt er.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halswirbelstrom
25.10.2015, 21:08

Im letzten Satz ist das Gewicht der Flüssigkeitsmenge gemeint, die dem Volumen des Körpers entspricht. Diese Flüssigkeitsmenge entspricht der Menge, die er verdrängt, wenn er sich vollständig unter der Flüssigkeitsoberfläche befindet. 

1

Also wenn er schwimmen würde, würde ich direkt zustimmen, so weiß ich die Antwort nicht genau, ich denke aber auch, dass das stimmt.

MfG
Raoul

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Auftriebskraft ist in erster Linie von der Höhe abhängig! (Druckunterschied von unten und oben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ninja99
25.10.2015, 16:39

stimmt die Aussage also nicht?

0

Was möchtest Du wissen?