Ich seh an der partei Die linken nur gutes wieso denken den alle so negativ über diese leute?

10 Antworten

Du solltest die Argumente der LINKEN etwas differenzierter sehen.

Zum Einen ist soziale Teilhabe wichtig. Nur musst du bedenken, dass jeder Euro, der verteilt werden soll, erst mal von irgendjemandem erarbeitet werden soll. Je mehr verteilt werden soll, umso mehr Menschen werden zu Empfängern und umso weniger werden zu Zahlern. Dass das nicht funktionieren kann, sollte jedem einleuchten.

Du darfst die USA nicht generell als böse und Russland nicht generell als gut darstellen. Beide Seiten haben genug Dreck am Stecken. Russland führt aktuell einen völkerrechtswidrigen Krieg in der Ukraine. Dabei wurde unabsichtlich von einer russischen BUK ein malaysisches Passagierflugzeug abgeschossen. Russland führt aktuell auch einen Krieg gegen die syrische Zivilbevölkerung, um den syrischen Diktator im Amt zu halten.

Zudem sind deine Aussagen, die USA hätten den IS erschaffen, vollkommen falsch. Das Vorgehen der USA mag die Entwicklung des IS begünstigt haben, aber das ist etwas ganz anderes.

Deswegen sollten wir als Europäer versuchen, von beiden Seiten eine gewisse Unabhängigkeit zu wahren.

Wenn du an dieser Partei nur Gutes siehst, biste mit Blindhweit beschlagen. Hier nun die Pferdefüße dieser Parttei:

1. sie ist aufgeweicht, prinzipienarm und schielt daher ausgerechnet nach der Hartz-IV-Partei, der sPD

2. sie ist in 2 Flügel gespalten, lähmt sich daher und verfällt zudem in übermäßige Selbstbeschäftigung

3. die Partei ist zu sehr im Parlamentarismus eingehaust, statt kämpferisch in Betrieben und auf der Straße aufzutreten, so entsteht Salon-Sozialismus

4. die Linke kapriziert sich zu sehr auf Radikalfeminismus, Frauenquote, Doppelspitze, Genderei sowie Homofragen, statt den Schwerpunkt auf Antimilitarismus und Sozialpolitik zu legen.

5. es ist ein fehler das Mehrheitsflügels keine Flüchtlingsobergrenze einzufordern, was bei vielen ihrer Ex-Wähler wie Lohnabhängige, Arbeitslose und Armutsrentner eben nicht gut ankommt

Fazit: diese Partei ist kaum klassenkämpferisch, vielmehr opportunistisch, keinesfalls systemüberwindend, sondern nur so was wie eine linke Sozialdemokratie. Die Linke trägt mit Schulsd am Erstarken der AfD, da sie etliche ihre einstigen Wähler verprellt.

ich bin nicht blind sondern ich sehe das ich etwas nicht genau weiß und frage nach .... danke für deine antwort :) 

ich finde eben wenn ich mir reden im bundestag anschaue kommen ihre reden meinen vorstellungen am nächsten 

gerade mit den flüchtlingen wir sind einer größten waffenhändler der welt und wundern uns das so viele flüchltinge kommen jeder 4te mensch wird durch eine deutsche waffe erschossen ....

ich bin eindeutig gegen die usa und gegen den krieg wenn soll ich wählen wenn ich so denke ? :/ 

0
@Fragender123321

nimm`s nicht so wörtlich, wenn ich von Blindheit spreche, gemeint sit eigentlich, dass du ggf. die von mir genannten Schwächen dieser Partei nicht oder nicht ausreichend siehst.

Es ist doch auffallend, dass die Linke einem Abwärtstrend unterliegt.

1
@voayager

das schlimme ist nur das ich eben jetzt gar nicht mehr weiß wenn ich wählen soll :D 

naja danke für deine zeit aufjedenfall :)

0
@Fragender123321

Meine ganz persönliche Empfehlung: auf Kommunal,- und Landesebene ist dieLinke durchaus wählbar, auf Bundesebene sollteman sich das überlegen. Grenzt sich die Linke von der sPD deutlich ab, balzt nicht gar um deren Gunst, dann ist sie auch auf Bundesebene wählbar. Will sie hingegen mit der H-4-Partei koalieren, dann ist sie m.E. nicht wählbar. In einem solchen Fall empfehle ich die Wahlkabine aufzusuchen und sämtliche Parteien durchzustreichen.

1

gute vorsätze haben hat noch lange nichts mit realitätsnahen vorhaben zu tun. die linke macht immer auf volksnah und hat die scheinbar simpelsten lösungen für jahrzehnte alte probleme. wenn es alles so einfach funktionieren würde, hätten wir diese probleme nicht.

denen fehlt es schlichtweg an politischer und wirtschaftlicher weitsicht.

das wort heißt übrigens kommunismus.


Ich hasse die Reichen, warum ist das nicht bei allen so?

Ich glaube es ist ganz natürlich das ein normaler Mensch der nicht reich ist, die reichen einfach nur abgrundtief hassen kann und ihnen keine Träne nachweint wenn mal wieder einer von denen abtritt, im Gegenteil man sich doch darüber freut.. ein Verbrecher weniger!

Alle Reichen wurden nur auf dem Leid und der Ausbeutung Anderer Menschen reich! Deswegen darf man die Reichen hassen!

Durch eigene Arbeit kann man nicht reich werden nur durch Ausbeutung. Schon Jesus wusste das, deswegen sagte er: Kein Reicher wird in den Himmel kommen, unmöglich!

Ich frage mich aber, warum gibt es so viele Leute die den Reichen am liebsten in den Arsch kriechen möchten und diese bewundern..?? Wofür bewundert ihr die Reichen, was tun sie für euch? Nichts sie beuten euch nur aus..

...zur Frage

Was sind die Folgen für Deutschland, wenn sich die USA, Russland und England vereinen?

Trump hat bereits May eingeladen und England steht Kopf. Die speziellen Beziehungen sind wieder da. Trump wird England hofieren. Die bekommen bestimmt ein Freihandelsabkommen, sowas wie TTiP, während gegen die EU Protektionismus gemacht wird. Über Russland und Putin hat Trump schon immer positiv geredet, während in Deutschland gehetzt wird und mittlerweile viele Beziehungen kaputt gegangen sind.

...zur Frage

Soziale Ungleichheit, verstehe ich das so richtig?

Habe ich soziale ungleichheit so richtig verstanden?
Soziale Ungleichheit ist zb, wenn der eine Arm und der andere Reich ist.
Wenn der eine Arbeitslos und der andere ein Arbeiter ist. Man spricht auch von den vier Dimensionen der sozialen gleichheit: Bildung, Ansehen, Macht und Materielle ungleichheit, was hat das damit auf sich?
Ich weis nicht ob ich das ganz verstanden habe, wann spricht kann man denn von einer sozialen gleichheit sprechen? Wenn alle menschen gleich verdieden?  Wenn kein Mensch über dem anderen steht ?

...zur Frage

DIE LINKE. Wieso ist diese Partei mit so vielen Vorurteilen behaftet?

Hallo Leute,
ich selbst finde, dass ich gut von DIE LINKE gut vertreten werde. Ich finde besonders ihre Ansätze in der Sozialpolitik richtig aber nicht nur da. Auch in anderen Bereichen: Auslandspolitik, Wirtschaftpolitik, etc.

Aber wieso wird DIE LINKE immer noch von viele als "DDR-Partei" angesehen (So entsteht bei mir der Eindruck). Klar gibt es vielleicht Anhänger, welche der DDR hinterhertrauern. Aber die Partei ist doch mehr als das. Sie hat zukunftsorientierte Ansichten und ist doch ganz klar eine Partei mit Grundwerten der Demokratie.

Sehe ich das falsch? Bin ich da zu leichtsinnig? Oder kann mir jemand erklären, wieso "so wenige" DIE LINKE wählen? Sie vertritt ja schon eher die Interessen der "Arbeitsklasse" und der Geringverdiener.

Zu den Vorurteilen: Sie fordert ja nicht den Komunismus zurück. Die Partei hat bestimmte Ansätze, den Kapitalismus in der Form, wie sie jetzt besteht, einzuschränken. Und das nicht ohne Grund....

Bin gespannt auf eure Antworten...

(Ich hoffe, diese Frage ist bei Gutefrage.de erlaubt. Falls nicht, bitte ich um Entschuldigung)

...zur Frage

Warum ist die SED nach dem Ende der "DDR" nicht verboten worden?

...zur Frage

Wo kommt das Giftgas Nowichock her?

Es gibt ja momentan im Rahmen der anti-russischen Stimmungsmache die Nachrichten, dass es in London zu einem Giftgasanschlag auf Ex-Agenten gekommen sei.

Nun heulen Alle rum und glauben, es sei das "böse Russland" gewesen. Und natürlich verbreiten die Top-Acts aus GB und USA auch gerne die Verschwörungstheorie, dass es definitiv auch so gewesen sein muss.

Die Frage ist: Woher kommt das Giftgas? Was ist es genau? Kann es nicht sein, dass es praktisch in jedem Land produziert werden kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?