Die Linke steht (meiner Meinung nach) von allen Parteien gesehen für den Weltfrieden. Warum hasst ihr die linken (Gegenfragen bringen mir nichts)?

29 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das liegt vor allem daran das es Leute die gibt ihre offensichtliche Ahnungslosigkeit als Wahrheit hinnehmen.

Wenn ich allein schon lese das die Linken Kommunisten sind, weiß ich das so eine Person besser keinen Wahlzettel ausfüllen sollte. 

Davon abgesehen haben die meisten Leute einfach keinen Schimmer von Politik bzw. politischen Entscheidungen. Ansonsten würden die Wahlergebnisse anders aussehen.

Mfg

Hier spricht anscheinend ein Links-Wähler. Übrigens ist die "Linke" in Deutschland aus der ehemaligen kommunistischen DDR hervorgegangen. Und zu "links" und Kommunismus habe ich dir weiter unten aus Wikipedia einen Satz gepostet. Deine Einstellung ist so typisch links: nur du haste Ahnung von Politik und alle anderen haben keinen Schimmer von Politik.

2
@Manja1707

Das "Links" nicht das gleiche wie "Kommunismus" ist sieht man allein schon an den Aussagen die die Linken treffen und dafür braucht man keinen Wikiartikel.

Wenn du noch im Jahr 1980 leben möchtest, dann bitte.

Nein aber wenn Leute eine Partei wählen die Entscheidungen trifft die sich negativ auf die eigenen Wähler auswirken und diese die Partei trotzdem wählen, dann sind die Wähler entweder ignorant oder haben keinen Schimmer von Politik. 

Du würdest doch auch in keinen Laden kaufen der dich schon 10 mal übern Tisch gezogen hat. Also bitte .. 

0

Aber Du hast den Stein der Waisen gefunden, der Dir erlaubt, Dich in überheblicher Weise über die Meinung anderer Wähler hinwegzusetzen?!

1
@ulmimax

Weder setze ich mich über die Meinung anderer Wähler hinweg, noch habe ich den "Stein der Waisen" xD gefunden.

0

Ich glaube nicht, dass die Linken den Weltfrieden bringen. Abgesehen davon hat noch nie Weltfriede geherrscht. Jedenfalls steht links für Kommunismus und Kommunismus hat noch nie Weltfrieden gebracht, eher das Gegenteil Unterdrückung, Not und Krieg. Obwohl mir Sarah Wagenknecht von den Linken schon recht gut gefällt. Aber ich bin aus Österreich und die Linken sind bei uns eine Minderheit die die Mehrheit mit Forderungen, Demonstrationen usw. terrorisiert. In Wien sind oft Demonstrationen von Links, bei denen die Geschäftsleute der Innenstadt Angst haben dass wieder Auslagen zerschlagen oder Autos beschädigt werden, ständig werden Straßenzüge gesperrt und es herrscht Stau. Diese Linken sind richtig gewaltbereit.

Links steht nicht für Kommunismus 

,,Kommunismus " ist ein Teil von,, links ",  für den die linke nicht steht ( bis auf n winziger Flügel)  

0

Die Linke steht für demokratische Werte und SOZIALISMUS, nicht Kommunismus!

0

Leute .. "Links" ist nicht das gleiche wie "Kommunismus". Meine Güte ..

0
@W4hrheitsf1nder

Aus Wikipedia:

Im heutigen Sprachgebrauch wird unter einer „linken“ politischen Positionierung in der Regel eine Haltung verstanden, die sich ideologisch von mehr oder weniger ausgeprägten und gefestigten sozialistischen Grundsätzen ableitet. Er wird vor allem angewendet auf den Kommunismus und den Anarchismus, historisch stärker, in der Gegenwart eingeschränkter auch auf die Sozialdemokratie und bisweilen den Sozialliberalismus (bzw. auch Linksliberalismus).[4][5]

0
@Manja1707

Womit du deine Aussage selbst teils widerlegst 

Davon abgesehen muss zw,, links " und,, rechts " nicht zwingen ein Ozean liegen 

0
@Manja1707

Ja .. Kommunismus ist die stärkste Auspregung von Links, deswegen sind aber nicht alle Linken Kommunisten.

0

hier wirds erklärt:

Die Kritik, die von linker Seite am Christentum geübt wurde, wird gegenüber dem Islam kaum geäußert.

Die Linken standen früher an vorderster Front im Kampf gegen die Religion. Sie haben den modernen Atheismus erfunden und setzten sich auch politisch mit allem Nachdruck für die Beseitigung der Religion ein. Karl Marx schreibt am Anfang seines berühmten Buches Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie: „Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik“. Marx bestimmt Gott in Anlehnung an Feuerbach als ein Produkt des Menschen, genauer: ein Produkt der Projektion menschlicher Fähigkeiten und Wünsche. Die Religion ist für ihn Ideologie, falsches Bewusstsein. Sie lenkt als „Opium des Volks“ die Menschen von ihren eigentlichen Problemen ab. Mit ihrer Hilfe wird das Volk von der herrschenden Klasse unterdrückt. Ein Ziel des Kommunismus ist daher die Abschaffung der Religion.

Die Kritik, die von linker Seite seit der Aufklärung gegenüber dem Christentum vorgetragen wurde, wird gegenüber dem Islam gar nicht geäußert. Gemeint ist nicht nur die Religionskritik der französischen Aufklärer (La Mettrie, Holbach, Diderot) sowie die Religionskritik von Feuerbach und Marx, sondern auch die in der Psychoanalyse geäußerte Ablehnung des Monotheismus. Für Freud und viele andere Psychoanalytiker, wie z.B. Fromm, ist Gott eine Vaterfigur, von
der sich der einzelne Mensch lösen muss. Religion ist eine „universelle
Zwangsneurose“, die auf der Verdrängung ungelöster Triebkonflikte
basiert. In der auf Emanzipation des Menschen ausgerichteten 68er
Bewegung spielte die Mischung aus marxistischer und psychoanalytischer
Religionskritik eine wichtige Rolle.

Die Einzigen aus dem linken Spektrum, die eine homogene Kritik am
Islam äußern, sind Feministinnen wie Alice Schwarzer. Doch sie
kritisieren den Islam nicht aus links-atheistischer, sondern aus
frauenrechtlicher Perspektive. Sie machen aufmerksam auf Phänomene wie
die Ungleichbehandlung von Frauen in islamischen Ländern, den Zwang zum
Kopftuch-Tragen, die Zwangsheirat, den Ehrenmord und die
Genitalverstümmelung.

Es fällt ihnen offenbar nicht schwer, ihre tiefsten Überzeugungen zu verstecken, solange es ihrer politischen Strategie nützt.
Für Oskar Lafontaine gibt es sogar „Schnittmengen zwischen linker Politik
und islamischer Religion“. Sie bestehen in der Hervorhebung der
Gemeinschaft, in der Verpflichtung zu teilen und im Zinsverbot. Die
unüberwindbaren Unterschiede wie die Verneinung der Existenz Gottes und
die Ablehnung jeglicher Religion sowie jeglicher religiöser Autorität,
aber auch die Befürwortung der Abtreibung, der sexuellen Freizügigkeit
und der gleichgeschlechtlichen Ehe durch die Linken werden von ihm
verschwiegen.

Die Linken sind an einem echten Dialog mit dem Islam gar nicht interessiert. Um einen solchen Dialog zu führen, müssten sie sich mit religiösen Inhalten auseinander setzen, wozu sie verständlicherweise nicht bereit sind. Da eine inhaltliche Auseinandersetzung nicht möglich ist, spannen sie den Islam für ihre politischen Ziele ein. Die von ihnen angestrebte Allianz mit dem Islam
soll sich in einer gemeinsamen Front gegen die Politik der USA und
Israels sowie in dem gemeinsamen Kampf gegen das Kapital und das freie
Unternehmertum manifestieren. Sie denken nach dem Motto: „Der Feind
meines Feindes ist mein Freund.“ Doch die Aussichten für die Etablierung
einer solchen Allianz sind klein, denn nichts ist für die Muslime so
fremd wie die gottlosen Linken.

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/wie-atheistisch-ist-die-linke-noch

meinung der linken?

warum finden linke die Bundeswehr doof

...zur Frage

Wie wird man bezahlter Polit-Troll?

Habe mal so einen Bericht im Fernsehen gesehen. Da gibt es Polit-Trolle, die werden von den großen Parteien dafür bezahlt, dass sie den lieben langen Tag lang ncihts anderes machen, als in diversen Foren rumzutrollen und die politische Meinung der Deutschen zu bilden bzw. auf Kurs eben dieser Parteien zu bringen.
Wie wird man das, würde das auch gerne für Geld machen?

...zur Frage

Wieso möchte keiner mit Der Linken koalieren?

Hi Leute,

halte morgen ein Referat in Politik und Wirtschaft über die Partei der Linken und muss dabei über die Koalitionsmöglichkeiten der Linken reden. Bis jetzt weiß ich halt, dass die einzige mögliche Koalition der Linken eine rot-rot-grüne (SPD, Linke, Grüne) Koalition ist aber auch, dass die SPD und auch die anderen Parteien nicht wirklich Lust auf die Linken haben. Eigentlich würde mir das schon reichen, aber unser PoWi-Lehrer ist da immer sehr genau und da ich keine komplette "Null" in Sachen Politik bin, bitte ich euch, ob mir jemand die SItuation etwas näher erklären könnte :/ Wäre echt super und danke schonmal für eure Antworten :-)

...zur Frage

Welche Parteien würdet ihr im September wählen?

Allgemeine Rundfrage ;)

Ich denke, Gutefrage.net ist relativ anonym. Und wer nicht antworten will, ignoriert die Frage einfach.

Meiner Meinung nach, ist es Zeit. dass frischer Wind in den Bundestag weht.

Ich werde die Linken oder eine kleine eher unbekannte Partei wählen, da ich mich mit den großen Regierungsparteien nicht identifizieren kann und mir deren ewiges Gestreite auf die Nerven geht.

Wie sieht es bei euch aus?

Ich freue mich auf eure Antworten und hoffe, dass die Frage hier stehen bleibt.

LG Eirene

...zur Frage

Sollte die SPD mit der union Koalitionsgespräche führen?

Glaubt ihr, es ist gut für die SPD selbst? Für das Land? für die anderen Parteien ? Und warum seid ihr dieser Meinung? Ihr könnt auch gern dazu schreiben, zu welchen Parteien ihr bei einer Wahl tendieren würdet.

...zur Frage

Hat Merkel den Terror nach Deutschland geholt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?