die lieben Verwandten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

http://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtschaftsbeziehung

Eine Cousine zweiten Grades ist die Tochter des Cousins eines Elternteils. Für eine derartige Verwandtschaftsbeziehung sind regional auch die Bezeichnungen „Großcousin(e)“ und „Kleincousin(e)“ sowie „Kusscousine“ gebräuchlich. Die gemeinsamen Vorfahren sind die Urgroßeltern.

Weitere Bezeichnungen für Verwandtschaftsgrade ]Großvater Opa, Opi, Großpapa, Opapa (Süddeutschland), Ähnl, Ehni, Nehni (Alpen), Ätti (Schweiz)

Großmutter Oma, Omi, Ömchen, Großmama, Omama (Süddeutschland), Ahnl, Ahna, Nahni (Alpen), Gromu, Grosi (Schweiz)

Onkel Oheim, Ohm, Öhm

Tante Muhme

Cousin Vetter

Cousine Base, Kusine

Neffe/Nichte 2. Grades

Nachgeschwisterkind (Unterfranken)

Groß-Cousin und Groß-Cousine

Cou-Cousin, Ku-Kusin, Cou-Cousine, Ku-Kusine: schweizerisch, umgangssprachlich, Bedeutung uneinheitlich, Gebrauch wie Großcousin/e

Arkesilaos 05.02.2012, 12:13

Ja danke , du hast Dir viel Mühe gemacht zu antworten, wenn es keiner besser macht kann ich erst morgen als h. Antwort bwerten. mfG.

0
Arkesilaos 07.03.2012, 08:25
@Arkesilaos

ich liebe die alten Bezeichnungen und wende sie auch manchmal zum Spaß an: meine Base, nun hab ich auch eine Kleincousine dank dir. Ömchen oheim und Muhme hab ich leider nicht mehr.

0

"Der Sohn meiner Tante ist mein Cousin. Ist dessen Sohn mein Großcousin?"
Nein, dass ist Dein Neffe 2. Grades.
So etwas kann man hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtschaftsbeziehung
sehr schön ablesen.
Oheim ist ein Onkel und Gevatter ist ein Taufpate

Oubyi 05.02.2012, 11:16

Zu Oheim passt, aber heutzutage noch viel weniger gebräuchlich, das weibliche:
Muhme.

0

das sind alles alte hüte aus der vergangenheit

Steht sehr ausführlich bei Wikipedia.

Was möchtest Du wissen?