die kleinste oder die Kleinste?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kommt auf den Zusammenhang an.

Also:

"Unter den vier Frauen, deren Größe abgemessen wurde, war Hanna die größte Frau, Petra die zweitgrößte, Karin die zweitkleinste Frau und Ursel war die kleinste."

Aber:

Ulla sagte: "Ich liebe das Violinspiel der Ann-Sophie Mutter, sie ist einfach die Größte. Wenn ich Geige spiele, bin ich dagegen die Kleinste."

Es kommt also darauf an, ob man das Wort adjektivisch benutzt, in welchem Fall es klein geschrieben wird, oder substantivisch, dann wird es groß geschrieben. Oft gehen beide Schreibweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise steht so ein Satz ja nicht für sich allein, sondern hat noch einen Kontext außen rum. Falls es so einen Kontext gibt und darin ein Substantiv steht, auf das sich "kleinste" bezieht, dann schreibt man klein. Z.B.:

Sandra ist eine von 11 Spielerinnen. Mit 1,70m ist sie nicht die kleinste. (Hier bezieht sich "kleinste" auf "Spielerinnen". Man könnte auch schreiben: "... ist sie nicht die kleinste Spielerin.")

Steht der Satz aber wirklich komplett für sich allein, ist die Großschreibung richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vollständig richtig geantwortet haben nur @DerKalif und @Onkel Schorsch.

Die Groß- oder Kleinschreibung hängt also hier davon ab, ob der Satz für sich alleine steht (> dann Großschreibung) oder ob sich das Adjektiv auf ein Substantiv im vorausgehenden Satz bezieht. (> dann Kleinschreibung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Fall schreibt man es groß. Weil es heißt ja "die Kleinste"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der Satz dann zu Ende? Wenn nichts mehr kommt, wird es groß geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wort wird groß geschrieben, da es eine Nominalisierung ist! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird groß geschrieben da es das einzige nomen ist. Würde es "die kleinste Schülerin" heißen wird es kleingeschrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Großschreibung
    der Substantivierungen [Regel 72]:etwas, nichts, viel, wenig KleinesGroß und Klein ( auch für jedermann); Kleine und Große; die Kleinen und die Großendie Kleinen ( für Kinder); die Kleine ( für junges Mädchen); meine Kleine (umgangssprachlich)einen Kleinen sitzen haben ( umgangssprachlich für leicht betrunken sein)die Gemeinde ist ein Staat im Kleinendas ist dasselbe in Klein ( für im Kleinen)vom Kleinen auf das Große schließenes ist mir ein Kleines (eine kleine Mühe), dies zu tunum ein Kleines (wenig); über ein Kleines ( veraltet für bald); bis ins Kleins|te (sehr eingehend) in Namen und bestimmten namensähnlichen Fügungen:Regel 134  und Regel 150: Regel 140:Pippin der KleineKlein Dora, Klein Udoder Kleine Bär, der Kleine Wagen (Sternbilder)die Kleine Strafkammerdie  Kleine  oder kleine Anfrage (im Parlament)Kleiner BeltKleines WalsertalKleine Sundainseln

Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/klein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht der, die, das davor groß. Kann man sich gut merken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
28.05.2016, 14:23

Diese Regel gilt bei Adjektiven nicht absolut.

Hier sind noch zwei Stück Kuchen. Welches willst du, das große oder das kleine?

Rückbezug auf das Substantiv > daher Kleinschreibung.

0

Man schreibt  entweder:

Ich bin die Kleinste. 

Oder:

Ich bin die kleinste Frau. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?