Die Jahre gehen immer schneller um!

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ja, das ist definitiv so!! Und du bist grade mal 15....lach....es steigert sich also noch!

Ich werde demnächst 49 und empfinde es genau so - der Tag ist um, man hat nicht alles geschafft, was man wollte. Ob wichtiges oder unwichtiges - man hat nicht alles geschafft. Man verschiebt es auf morgen - aber schafft auch dann wieder nicht alles. Liebe Freunde warten auf Anruf oder Nachricht, aber man konnte es nicht mehr unterbringen. Das bringt dann auch noch ein schlechtes Gewissen.

Als berufstätiger Mensch, Student oder Schüler hat man seine Prioritäten. Und dann privat auch noch Verpflichtungen, die erfüllt werden wollen. Je älter man wird, desto mehr kommt dazu. Und so verfliegen die Tage gradezu.

Ormhaexan 19.10.2012, 23:24

Das kann man auch anders handhaben, einfach nicht so viel in einen Tag reinpacken. Das geht! Wirklich! Sich einfach die Zeit nehmen, das zu tun, was einem wichtig ist, und nicht das, was das Umfeld einen Glauben macht, wichtig zu sein. Mal die Füße hoch legen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen, die Hausarbeit liegen lassen und einen saufen gehn, oder einfach nur mal 'ne Runde im Wald spazieren geh'n.....

Das Leben "entschleunigen" nennt man das heute wohl...

0
Schlappohr2 20.10.2012, 09:32

Liebe Freunde warten auf Anruf oder Nachricht, aber man konnte es nicht mehr unterbringen. Das bringt dann auch noch ein schlechtes Gewissen.

och Biggilein...♥ mach dir mal keinen Stress, wir können warten - geht uns doch allen genauso ;-)))

0

Ich wäre so gern wieder in der ersten Klasse. Es gibt jahre an denen ich mich gar nicht mehr erinnere . Das Leben geht einfach viel zu schnell vorbei hab ich das Gefühl. Ich will gar nicht daran denken wie es ist wenn man 30 ist. OMG. xD . Stell es mir immer so langweilig vor Aufstehen zur Arbeit 8std (mehr) arbeiten dann nach Hause um ca. 17:00 . paar stunden TV gucken und schlafen. Ich frage mich wo soll später der Spaß bleiben ?. Und das blöde ist manchmal wünsche ich mir das der Tag schnell vorbei geht aber auch gleichzeitig das er lange dauert. komisch. Naja

Budokan 19.10.2012, 23:23

''Suche dir einen Job den du liebst und du musst keinen tag arbeiten'' :)

Immer das positive sehen!! :)

Man sollte einfach sein Leben leben! Gedanken kannst du dir machen, wenn du tot bist! :D

0

Ich habe mal ein ganz interessantes Buch zu dem Thema gelesen, Zeit und Älterwerden, leider weiss ich nicht mehr wie es heisst :/

Die haben das so erklärt dass ein Jahr zum Beispiel, je älter man wird, einen immer kleinerer Bruchteil des Lebens wird.

So wird ein Kind das zwei Jahre alt wird doppelt so alt wie es war, während ein Zwanzigjähriger nur 5% älter wird, obwohl sie in den gleichen Abständen Geburtstag haben.

Ich erkläre mir das so: Wir setzten einen bestimmten Zeitabschnitt, sagen wir ein Jahr, in Relation zu der bereits bewusst gelebten Zeit, bzw. der gelebten Zeit an die wir uns erinnern können. Sagen wir es beginnt mit 4 Jahren. Wird man 15, beträgt das vergangene Jahre immerhin 1/11 dieser Zeit, eine ganze Menge. Wird man 45, sind es nur noch 1/41, sehr wenig. Dadurch erscheint einem dieses letzte Jahr sehr viel kürzer oder eben schneller vergangen.

Hey! :)

Ich bin auch 15 und mir geht es ganz genauso. Ich spreche oft mir Freunden darüber und siehe da: Es geht eigentlich allen genauso! :) Ich vermute, dass unser Alltag so von der Routine beherrscht wird, dass die Zeit scheinbar schneller vergeht. Unternimm etwas gegen die Routine, mach aus jedem Tag etwas besonderes. Dabei sind gerade die kleinen Dinge die schönsten und größten! Pass nur auf, dass Schule etc nicht zu stark vernachlässigt werden. Ansonsten kann ich nur wiederholen: Mit diesem Empfinden bist Du garantiert nicht alleine! :)

Budokan 19.10.2012, 23:12

Stimmt.

Es ist immer besser Genossenes zu bereuen, als bereuen etwas nicht genossen zu haben ;)

Von daher genieß ich mein Leben in allen Situationen etwas :)

0

Ja - das Gefühl, dass die Zeit immer schneller vorbei geht - haben wohl viele.

Wir leben ja auch in einer sog. schnelllebigen Zeit ! Und es ist gut - darüber nachzudenken - um sie nicht zu vergeuden !

Deshalb ist es wichtig - die Zeit die man hat schätzen zu lernen - und gut mit ihr umzugehen.

Du machst es schon richtig - du machst dir Gedanken über die Zeit - und verbringst sie möglichst sinnvoll !

Achte auf sog. Zeitfresser - und solche Leute - die dir die Zeit stehlen !

Alles Gute !

Da hab ich 'n schönen Spruch dazu:

"Man kann die Zeit nicht aufhalten, aber man kann sie besser nutzen."

Aber mal ganz im Ernst, mit 15 schon das Gefühl, daß einem die Zeit davonrennt? Als ich so alt war haben die Tage, Wochen, Monate ewig gedauert. Das ist halt die Crux mit dem schnell erwachsen sein wollen...

Ich hab schon den großen Vierer vorne dran, aber meine Zeit von Frühling bis jetzt war erfüllt von vielen Dingen, ich weiß schon gar nicht mehr wie das ist, Winter....

Du bist zwar erst 15 Jahre alt, aber ich habe irgendwo mal folgendes gelesen:

Gefühlt dauern die ersten 18 Jahre eines Lebens genau so lange wie der Rest des Lebens.

Ob das stimmt, kann ich zwar nicht sagen (ich lebe ja noch) aber die Zeit vergeht (gefühlt) wrklich immer schneller.

ClariceClaptone 20.10.2012, 10:15

Das sagen auch alte Leute, denen nur noch begrenzt das Leben fühlbar ist.

Mein Leben besteht aus einigen folgenden Punkten:

Jahreswechsel, Frühjahr, Ostern, Pfingsten, Geburtstag, Sommer, Urlaub, Herbst, Weinzeit und erster Schnee, Winter und wieder Weihnachten.

Dazwischen ist alles möglich.

0

Ich bin auch gerade mal 15 und wenn ich mal zurück denke an meine Grundschulzeit denk ich mir auch wie das passieren kann das die zeit so schnell vergeht! Mittlerweile bin ich schon fasst mit meinem 10 Schuljahr fertig. Deswegen lebe ich nach dem Motto Lebe jeden tag so als wäre es dein letzter!

Zeit ist einfach tatsächlich etwas Relatives (was erstmal ja nich´ wirklich neu ist, so als Aussage...).

Was aber genau passiert: Wenn man Kind (und demnach noch jung ist), erlebt man viele Dinge noch zum ersten Mal - alles ist neu! Und wird entsprechend aufregend und intensiver (und damit "langwieriger") empfunden.

Je älter man wird, desto "kurzweiliger" (im paradoxen Sinne ;-)) wird manches, weil das meiste bereits gesehen und -sozusagen- bekannt ist.

Hier auch noch was Schönes zum Thema:

http://www.zeitblueten.com/zeitwahrnehmung/

Budokan 19.10.2012, 23:13

damit hast du's glaub ich auch getroffen :o

Es ist immer schön im inneren ein kleines Kind zu bleiben :D

0
MecDeaf 19.10.2012, 23:23

Korrekt !

0
Ormhaexan 19.10.2012, 23:26

Wer das Kind in sich nicht mehr spürt, hört, fühlt, der kann sich auch gleich einsargen lassen...

0

Ja, das stimmt.

Ich wurde 1955 geboren und saß in der Schule noch meinen Hintern breit. der Tag war an Tagen von Klassenarbeiten unerträglich lang.

Heute habe ich das Gefühl, daß ein Tag 30 Stunden bräuchte, um alles zu schaffen, was man sich vornimmt.

Nur mal eben eine einzelne Tätigkeit und schon ist Zeit vergangen, die man kaum spürt, aber doch weg ist.

Es gab eine Zeit da sagte ich: Zu Weihnachten etwa, dreh Dich einmal um, dann ist Sommer. Noch einmal, dann ist das Jahr fast wieder rum.

Heute sag ich jede Woche, meine Güte es ist schon wieder Donnerstag.

Am ehesten ist, sinnvoll was damit zu machen, sich ein Ziel zu setzen, dieses auch verfolgen. Dann kann man sicher sein, seine Zeit nicht vertan zu haben.

Budokan 20.10.2012, 22:05

Stimmtm ein Bespiel von mir wäre heute, als ich ins Stadion ging. Ich musste den Bus um 13:45 nhemen und war über eine Stunde unterwechs, bis ich ankam. das Spiel dauerte ca. 1 Stunde und 45 Minuten. dank Verspätungen der Bahn bin ich um 19:30 zu Hause angekommen. der Tag ist dann so gut wie vorbei ;)

0
ClariceClaptone 21.10.2012, 14:21
@Budokan

Ja, so etwas habe ich auf einer Autofahrt von Berlin nach Hause erlebt. Kurz nach Neujahr und auch nicht allzulange nach der Grenzöffnung.

Besuch 3 Tage in Berlin, Rückfahrt am 2. 1. Strecke 300 Kilometer

Ich brauchte ohne, bzw mit einer einzigen Pause gegen 21 Uhr, von 14 Uhr Abfahrt bis ca 22 Uhr.

Es war noch die Zeit, als es noch die alten Telefone im Osten gab, die nur mit Ostgeld gingen und nicht in den Westen vermittelten, wenig Handys, ich hatte keines. Anrufen war erst im Westen möglich. Ein Schneetreiben wie Gießkanne, Sichtbarkeit 10 Meter, verschneite Straßenschilder, Autobahnstau und mehr.

Nun gut, das war ein Bilderbuchtag. Ich bin müde, aber heile zu Hause angekommen.

Da sage noch einer ICH HABE KEINE ZEIT ... Ich hatte soviel ich wollte, nur das Wetter hatte keine, es mußte sich entladen.

0

Dann mach' was draus! Ich gehe mich am Wochenende immer mit meinen Freunden treffen, Party machen oder so wie heute einfach mal was "chilliges".. einen Kinoabend.

Ich kann später dann auf meine Jugend etc. zurückgucken und sagen: "Ja, du hast dein Leben gelebt wie du es wolltest."

Somit wird die Angst vor dem Sterben durch diesen Satz, durch diesen Gedanken in meinem Gehirn unterdrückt..

Carpe diem - Lebe jeden Tag, als wäre es dein dein letzter!

Das ist echt so. Ich weiß zum Beispiel noch ganz genau was ich das ganze Jahr über unternommen habe. Selbst so banale Sachen wie sich zum Shoppen verabreden, was man ja häufiger macht. Auch wenns am Anfang vom Jahr war, ich weiß es als wärs gestern gewesen. Und es ist nichtmal so, dass ich nichts zu tun hätte. Ganz im Gegenteil sogar. Das ist echt krass manchmal ^^

LG Jess :)

ps: Dönerfleisch. <-- Nicht beachten. Wollte nur die 5 Extrapunkte. xD

MecDeaf 19.10.2012, 23:07

Dönerfleisch ? XD

0
Budokan 19.10.2012, 23:10

OMG, Mädchen haben ja ein richtig gutes Erinnerungsvermögen :o Das beobachte ich immer wieder!

0

Das ist leider so wenn man erwachsen wird..ich hab mich lange Zeit gefragt was der Grund dafuer sein koennte und bin zu dem Schluss gekommen das Kinder das Leben anders sehen un zwar verbinden sie nichts mit Zeit sie machen keine Plaene haben keine Termine keine sorgen und tun einfach das was ihnen grad in den Sinn kommt (aslo sehen sie alles nur 3D) wo hingegen Erwachsene immer alles auf andere Tage verschieben und Planensomit sehen sie das Leben ( 4D nach Einstein also dreidimensional + die vierte was auf die Zeit hindeutet) deswegen haben wir das Gefuel das die Zeit schneller vergeht wenn wir aelter sind, aber in wirklichkeit ist die Zeit genauso schnell vergangen......das ist meine Theorie

je heller dein geist wird, desto schneller verrinnen die jahre.


du hast nicht mehr viel zeit.


hell11 20.10.2012, 21:17

wie wahr, wie wahr, das hast du aber schön erklärt.

0
hell11 20.10.2012, 21:17

wie wahr, wie wahr, das hast du aber schön erklärt.

0

Ja das kenn ich auch. geht mir genauso

Also auf die erste Frage kann ich nur antworten: Ja! Ich komme mir so vor, als wäre gestern Montag vor 2 Wochen gewesen.

Was möchtest Du wissen?