die islam wurde im irak in der zeit von Umar ibn al-Khattab eingeführt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Islam wurde im Irak in der Zeit von..  

Du musst auf Groß- und Kleinschreibung achten

Danke und ist das Text richtig? ?

0

Richtig heißt es wohl:

Der Islam wurde im Irak in der Zeit von ʿUmar ibn al-Chattāb eingeführt.

Wie alt bist du denn eigentlich?

Stimmen diese hadithe ūber al bukhari?

Ubaidullah Ibn Abdillah berichtete, dass Abdullah Ibn Abbas sagte: „Als den Propheten Muhammad (s.) das Ende nahte, hielten sich im Haus Männer auf, unter denen Umar Ibn Al-Khattab war. Der Gesandte (s.) sprach: »Kommt, ich schreibe euch auf, wonach ihr niemals irregeleitet werdet!« Aber Umar sprach: »Der Schmerz hat den Propheten in die Knie gezwungen und ihr habt doch den Qur’an, uns reicht das Buch Gottes!« Daraufhin wurden sich die Leute im Haus uneinig. Es stritten sich jene von ihnen, die sprachen: »Kommt näher, damit euch der Prophet aufschreibt, wonach ihr niemals irregeleitet werdet!« Und es stritten sich jene von ihnen, die das sagten, was Umar sagte. Als sich der Lärm und der Streit vor dem Gesandten (s.) mehrte, sprach er: »Hebt euch hinfort!«” Ubaidullah berichtete, dass Abdullah Ibn Abbas sagte: „Es ist das Unglück von allem Unglück, dass zwischen dem Propheten (s.) und dass er es ihnen aufschreibt, ein Hindernis durch ihren Streit und ihr Geschrei lag.” [Sahih Al-Bukhari, Hadith 5345] Da stimmt doch was nicht bitte helfen

...zur Frage

Dürfen sich Männer im Islam schminken?

Ich habe dieses Foto bei der Auststellung der besten Pressefotos des Jahres gesehen, und bin auf die "geschminkten" Augen des Mannes ( ein afghanischer Rekrut) aufmerksam geworden. Im Koran steht ja, dass Männer sich nicht wie Frauen kleiden bzw stylen sollen. Und Frauen dürfen ihre Augen ja aus dekorativen und gesundheitlichen Gründen mit Kohle umranden.

Ibn al-Qayyim (möge Allâh barmherzig mit ihm sein) sagte: Kohl schützt die Gesundheit der Augen, verleiht der Sehkraft Stärke und Klarheit und reinigt die Augen von Schmutz.Nebenbei dienen einige Kohl-Arten auch zu dekorativen Zwecken, und wenn er aufgetragen wird, bevor man ins Bett geht, ist es noch besser. Und Ithmid ist wirksamer als andere Kohl-Arten. (Zâd al-Ma’âd, 4/281)

Und dürfen Männer ihre Augen nun auch mit Kohle umranden? Ich meine, dass ist ja eine Art Schminke? Oder ist es in Ordnung, wenn man es der Gesundheit wegen macht?

...zur Frage

Sumerer - Aus dem Nichts erschienen, ins Nichts entschwunden

Guten Tag!

Das Sumerische kann man weder den indogermanischen noch den semitischen Sprachen zuordnen. Woher kamen die Sumerer? Kamen sie von weit her ins Zweistromland?

Mit dem Untergang der Sumerer ging mit der Zeit auch die sumerische Sprache verloren.

Gibt es noch irgendwelche Sprachen, in denen sumerische Sprachreste zu finden sind?

Welche Völker/Volksgruppen können sich zu den Nachfahren der Sumerer zählen?

...zur Frage

Ist Islamfatwa.de eine Erfindung und Lügenseiten von den Medien oder gibt es Salafis (Salafisten) wirklich?

Gemäß einer Fatwa von Schaykh Muhammed ´Umar Bazmul, Lehrer an der Umm Al-Quraa Universität in Mekka wird Folgendes zur Begrifflichkeit "Salafi" erklärt:

Also ist jeder Salafi ein Sunni, und jeder Sunni ein Salafi. Und bei der Benutzung des Wortes „Salafi“ geben wir dem Wort „Sunni“ die treffendste Bedeutung. … Anhand seiner Aussage in der Frage: “Ich lerne von beiden, den Salafis und den Sunnis” erscheint es so, als ob ein Unterschied zwischen einem Salafi und einem Sunni gemacht wird. Es kann daraus verstanden werden, dass der Fragende nicht versteht,  das Salafiyyah und Sunniyyah ein und dasselbe sind, und dass jeder Salafi ein Sunni ist, und jeder Sunni ein Salafi ist 

Ibn Taymiyyah sagte in Majmoo 'al-Fatawa, 4/149:

"Es gibt keine Kritik an demjenigen, der den Madh-hab der Salaf manifestiert und sich ihm zuschreibt und ihm anschließt [ indem er sagt: Ich bin salafi], denn tatsächlich ist das Madh-Hab der Salaf nichts anderes als die Wahrheit. "

"Es gibt keine Salafiyahh (Salafisten)".

Ich bekomme von bestimmten sunnitischen Muslimen immer gesagt, dass es die Salafiyyah bzw. Salafis nicht gäbe - oder wie der politiologische Begriff sie bezeichnet - Salafisten - , sondern eine Lügenerfindung und Hetze der Medien sei.

  • Ist Islamfatwa.de eine Erfindung und Lügenseiten von den Medien, weil es keine Salafis (Salafisten) gibt?
  • Gibt es Salafis (Salafisten) oder ist die Salafiyahh wie Schaykh Muhammed ´Umar Bazmul sie beschreibt, nur eine Lügen-Erfindung von den Medien?
  • SInd Ibn Taymiyyah, Ibn Abdul-Wahhaab, Ibn Baaz, Al-Albaanee and Ibn ‘Uthaimeen auch Lügner, da sie behaupten, dass man sich als Muslim "Salafi" nenen dürfe und diese Salafiyahh tatsächlich existiert?
  • Oder kann man mit Salafisten nicht Salafis meinen, weil 4 Buchstaben drangehängt worden sind?
  • Wäre Sunniten auch die falsche Bezeichnung für Sunniyahh oder Ahlul Sunna wa Ajamaha? Wie viele Wörter darf man falsch nutzen, damit noch die selbe Menschengruppe gemeint sein kann?
...zur Frage

Yasin - Kor'an rezitieren (Frage zum Islam)

Hallo Leute,

ich hätte da eine kleine Frage, ... es sollte möglichst eine ordentliche Antwort drauf kommen, wird auch mit der hilfreichsten Antwort gekennzeichnet.

Also, ... es geht um das rezitieren des Kor'ans für "Tote", ... um genauer zu sein um den Yasin. Auf jeder Beerdingung bei der ich dabei war, ... wurden immer nur 14 Verse rezitiert, dabei hat Yasin 83 Verse....

Dies hab ich dazu gefunden, aber nicht wirklich wieviele Verse man genau lesen muss:

1. Der Prophet Salla l-Lâhu ^Alayhi Wa Sallam sagte: "Lest die Yâsîn auf eure Toten" übeliefert von Abû Dâwûd und An-Nasâ'iyy in ^Amali l-Yawm Wa l-Laylah und auch von den Gelehrten Ibnu Mâdjah und Ahmad Ibn Hanbal und Al-Hâkim und Ibnu Hibbân.

2. Der Prophet Salla l-Lâhu ^Alayhi Wa Sallam sagte: "Yâsîn ist das Herz des Qur'ân und die Person die, die Akzeptanz von Allâh und das Jenseits beabsichtigt, rezitiert sie nicht, ausser das sie dadurch die Vergebung erhält, so rezitiert sie (die Yâsîn) auf eure Toten." Überliefert von Imâm Ahmad Ibn Hanbal in seinem Musnad.

3. Über ^Abdullâh Ibn ^Umar wird überliefert dass er sagte: "Ich hörte den Gesandten von Allâh sagen >Wenn einer von euch stirbt, so eilt mit ihm zu seinem Grab und lest an seiner Kopfseite die Al-Fâtihah und an seiner Fusseite das Ende der Al-Baqarah an seinem Grab<" Überliefert von At-Tabarâniyy in seinem Buch Al-Mu^djim Al-Kabîr und der Top-Hadîthgelehrte Ibn Hadjar sagte darüber in seiner Erläuterung von Al-Bukhâriyy im 3. Band auf Seite 184: "At-Tabarâniyyu überlieferte dieses mit einer Hassan (starken) Überlieferungskette"

4. Der Imâm An-Nawawiyy sagte: "Es ist bei den Gelehrten beliebt den Qur'ân am Grab zu rezitieren"

Nach diesen Beweisen wird deutlich das nur ein dummer Mensch es wagt zu behaupten das der Prophet zu einer verbotenen Tat aufgeforert hat.

Meine Frage ist, wieviele Verse muss man für einen toten rezitieren?! Alle? Eine bestimmte Anzahl?! Weiss es nicht genau...

...zur Frage

islam - menschen verkehren

Kann mir jemand diesen hatidh erklären diskutiere mit einem Freund darüber aber kommen nicht Aufs Ergebnis

Der Prophet hat gesagt: “Der Muslim, der mit den Menschen verkehrt und den Schaden davon geduldig erträgt, ist besser als der, welcher nicht mit ihnen verkehrt und den Schaden davon nicht geduldig erträgt.” (Ibn Umar; Tirmidhi)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?