Die Inversion Method und die Zentimeter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo :) 

Also ich habe sie auch schon so ca. 3 mal gemacht und bei mir sind die beim ersten mal 3 cm gewachsen und nacher auch wieder so um 3 cm. Ich habe  Olivenöl genommen,da ich finde das es das beste Öl für die Haare ist. Ich habe aber auch mal Kokosnussöl genommen  das war auch gut ;)

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andreas Schubert
20.06.2016, 01:22

Beweise/belege das bitte einfach mal absolut stichhaltig inkl. Aufzeichnungen, Fotos mit Imprint des Datums, u.s.w.

Kein Öl, kein Shampoo, keine Tinktur oder sonstige Mittelchen können durch die Blutbahn in jede einzelne Haarschlinge unterhalb jeder Haarwurzeln gelangen, um dort organische Informationen zu manipulieren und somit auch das Haarwachstum    ....    das wäre ein medizinischer Eingriff   ....  und ebenso bewirken Öle auch keine Veränderungen an/in Deiner Zellteilung oder in Deinem Erbgut.

Du wärst dann also ein Naturwunder.

Ebenso müsstest Du bei einem solch rasanten Haarwuchs diesen auch spüren  ... und zwar an jeder Pore, aus der ein Haar aus der Kopfhaut heraus kommt.  Und alle Fachleute sind sich darüber einig, dass sich das nicht wirklich gut anfühlen könnte, wenn es denn so wäre.

Und selbst wenn es möglich wäre, innerhalb der angegebenen Zeit dieser Inversion Methode, den Haarwurzeln ganze 3 cm Haarlänge zu entlocken, so würden da lediglich dünne, schüttere, instabile Haare aus dem Kopf sprießen, denn die Haarwurzeln sind nicht in der Lage, innerhalb derart kurzer Zeit, solche Längen gesunder, kräftiger, stabiler Haare zu generieren.

0

Für all diejenigen, die entweder nie Biologie-Unterricht gehabt haben, im Unterricht nicht aufgepasst haben oder bei denen der Mensch selbst und seine "Grundfunktionen" im Biologie-Unterricht ausgelassen wurde:

Um den Haarwuchs zu manipulieren, müsste man Informationen im/am Erbgut verändern, die Zellteilung beeinflussen und/oder zumindest irgendeinen Wirkstoff über die Blutbahn an die einzelnen Haarschlingen unterhalb der Haarwurzeln leiten.

All das wären medizinische bis operative Eingriffe und sollte es irgendwelche Mittel geben, die z.B. so tief unter die Kopfhaut gelangen können, dass sie dort von außen her in die Haarschlingen eindringen könnten  ....  ääähm .... aber das gibt es gottseidank nicht und wenn, dann auf jeden Fall nicht hierzulande frei verkäuflich, denn was solch ein Mittel dann so alles an Nebenwirkungen mit sich bringen könnte, ergibt eine lange Liste, die nichts erfreuliches beinhaltet.

Schaden kann die Inversion Methode zwar nicht, aber für geschmeidiges Haar und gegen trockene Kopfhaut genügen auch die täglichen Bürstenstriche und evtl. hin und wieder noch ein Hauch Mandelöl, Macadamiaöl, Jojobaöl oder Arganöl.

Ja ... die Inversion Methode wird in zig Youtube-Videos erklärt  .. von Girlies,
die wirklich daran glauben, die Haare würden dadurch schneller wachsen 
... manche zeigen auch vermeintliche Beweise dafür, die absolut nicht
nachvollziehbar/belegbar sind.   Hauptsache, es gibt reichlich Klicks/Views auf die Videos, denn der Traum vieler Girlies ist einfach deren Youtuberinnen-Vorbildern (die auch reichlich Müll von sich geben) nachzueifern, die zwischenzeitlich von deren Youtube- und Sposoring-Einnahmen recht gut leben können.

Zudem sind sich alle Fachleute sicher, dass man ein derart beschleunigtes Haarwachstum an den Kopfhaut-Poren über jeder einzelnen Haarwurzeln definitiv spüren würde  ....  und dass das ein recht unangenehmes Gefühl werden könnte.

Außerdem müssten die Haarwurzeln in viel kürzerer Zeit viel mehr gesundes, widerstandsfähiges, stabiles, einigermaßen kräftiges Haar produzieren, wären damit schlichtweg überfordert und würden  ... wenn üerhaupt  ....  irgendeinen filigranen "Flaum" durch die Kopfhaut schieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?