Die Hunnen, Geschichte wichtige Informationen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Hunnen tauchten im 5.Jahrhundert in Osteuropa auf, ihre genaue Herkunft und Sprache (Turksprache?) ist nicht bekannt. Zusammenhänge mit den in chinesischen Quellen erwähnten "Xiongnu" werden vermutet (die Xiongnu stehen in Verbindung mit der Errichtung der ersten chinesischen Mauer).

Selber machten sie keine Aufzeichnungen (sie konnten vermutlich nicht schreiben), wir wissen über sie z.B. aus römischen Annalen.

Bekannt war vor allem "Attila", der sein Hauptlager an der Theiß (ungar. Tisza) in Zentralungarn hatte (der Zusammenhang mit türkisch "ata" = Vater kann vermutet werden). Obwohl die heutigen Ungarn (kamen erst im 9.Jahrhundert dort an) keine "Hunnen" sind, bekam das Land (abgesehen von der ungarischen Sprache, dort heißt es Magyarország) den Namen "Hun-garn" (Hungary, Hongrie, Ungarn usw.). Noch heute ist Attila ein beliebter Vorname für Ungarn.

Sie kämpften gegen die Römer (den Part kenne ich nicht im Detail), und die Römer arrangierten sich später mit ihnen, so dass später hunnische Hilfstruppen in römischen Diensten standen.

Solche Hilfstruppen hatten die ostgermanischen Burgunden (die u.a. am Rhein und weiter westlich anwesend waren) besiegt. Diese Burgunden wurden dann von den Römern nach "Burgund" (Ostfrankreich) umgesiedelt.

Das Nibelungenlied greift diese Handlung auf (wandelt aber die Historie etwas "spektakulärer" um, so dass Gunther und seine Leute am "Hofe Etzels (Attilas)" besiegt wurden, was aber nicht historisch sein dürfte). 

Laut einer Sage war Attila mit einer germanischen Fürstentochter (Ildiko) verheiratet, die ihn in der Hochzeitsnacht umgebracht haben soll. Historisch ist dies nicht, vermutlich ist er aufgrund Folgen exzessiven Alkoholkonsums gestorben.

Ein zusammenhängendes Reich hatten sie in Mitteleuropa nicht, und ebenso wie die ähnlich mysteriösen "Awaren" verschwanden sie spätestens im Hochmittelalter aus den Aufzeichnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?