Wieso sind hochwertige Weine so lang haltbar?

5 Antworten

so normale tischweine haben tatsächlich eine Haltbarkeit von 2-3 jahren.

Aber es gibt auch enige spezialitäten wie Eiswein oder Trockenbeerenauslese die jahrzehnte bei geiegneter Lagerung haltbar sein können.

Aber ehrlicherweise muss man auch sagen, das 100 Jahre alte Weinen die dann für viel Geld versteigert werden. Das da kein Käufer auch nur im Traum dran denkt die trinken zu wollen. Das sind dann reine Sammelobjekte und nichts anders.

Es kommt hauptsächlich auf die Lagerung an. Ein Uraltwein hat höchstwahrscheinlich die meiste Zeit seiner Existenz in einem guten Weinkeller verbracht wo er optimal gelagert wurde. Das bekommt kein noch so moderner Weinschrank zu Hause so hin.

Ein wesentlicher Faktor ist auch der Alkoholgehalt. Ein Wein mit 14 Prozent Alkohol hält länger als ein Wein mit 11 Prozent.

Augenringe weg bringen wegem weinen?

Ich habe gestern Shluss gemacht min meinem Freund wegen gewissen Sachen und das ewige auf und ab naja wiso weswegen ist ja hier auch egal nur ist es so das wen ich viel weine ich dan riiiiessen Augenringe bekomme und ich wollte euch Fragen ob ihr mir Tipps geben könnt wie ich die Weg bringe innert 6h müssen sie weg sein!

Danke shonmal im voraus :

...zur Frage

Was passiert wenn man weinhaltigen Cocktail nach 1 woche geöffnet noch trinkt?

Hi Leute,

ich habe hier Grazzano Sprizz weinhaltiger Cocktail mit Bitterorange der ist jetzt eine Woche auf oder so und wollte den gerne trinken meine Freundin meint der soll nach 3 Tagen spätesten getrunken werden , was passiert wenn ich den jetzt trinke hab paar Schlücke genommen und würd den jez gerne trinken :)

Ist das schlimm?

...zur Frage

Von Geige auf Cello wechseln?

hei ihr,ich habe eine Frage die mir sehr am Herzen liegt.ich bin 15 Jahre alt und spiele schon seit 8 Jahren sehr erfolgreich Geige.(Jugend musiziert weitergekommen ,1 Plätze...) die Geige war halt einfach immer mein Lebensprojekt/Ziel zudem kommt dass ich die aller beste Lehrerin für Geige gefunden hatte und da total glücklich war.
ich war allerdings auch immer sehr in diesen Konkurrenzkampf involviert und das hat mir leider oft den Spaß an der Musik verdorben.
dann habe ich vor ungefähr 1  1/2 Jahren das Cello entdeckt und mich darin verliebt. der Tiefe warme volle Klang und so ... das liebe ich einfach auch soo arg.
dann habe ich in den Sommerferien also vor 5 Monaten mit Cello angefangen,die Geige aber noch nicht weggelegt aber klar war ich musste eine Entscheidung treffen.
ich habe mich für das Cello entschieden und für das alles von vorne lernen.
ein Musikstudium kann ich mir jetzt abachminken und ich weine oft weil ich einfach nicht weiß ob meine Entscheidung richtig war.
ich kann das Cello aber auch nicht mehr aufhören und die Geige ...es tut halt einfach so weh sie wegzutun obwohl ich so weit war ich habe alle meine Kraft immer in die Geige investiert und 1-2 Stunden manchmal auch 3 täglich geübt. und jetzt ist alles halt vorbei und immer wenn ich Geige höre werde ich soo traurig dass ich weinen kann.
und wenn ich Cello höre und spiele dann freue ich mich und liebe das Cello und alles. aber
ich weiß einfach nicht was ich machen soll zu beidem ist keine Zeit da weil ich auch noch sehr viel anderes mache unter anderem Klavier,Gesang,Chor,...
eine liebe Antwort oder ein guter Rat wäre wirklich sehr hilfreich .
Danke .

...zur Frage

Starke Übelkeit bis zu Erbrechen nach dem Weinen..

Es kommt ab und zu, dass ich und mein Freund streiten.

Ganz fest. Da schreien wir uns gegenseitig wie die furien an. Ich weine zusätzlich dabei auch manchmal ganz fest.

Später, nach einer halben stunde etwa, auch wenn ich michs chon beruhigt habe, kommt eine starke übelkeit in mir hoch. Da hänge ich wirklich schon an der Schüssel, weil ich das gefühl habe, dass es jeder zeit kommt.

Dazu kam es aber nie.. Nur letztens. Ich bin nach dem Streit raus, frische Luft schnappen, weil mir so kotzübel wurde. Ich übergab mich dann vom Balkon runter. Ich hatte an dem Tag noch nichts gegessen gehabt, kann mir also den Magen unmöglich verdorben haben. Mir ging es danach wieder blendend.

Als ich meine Mutter fragte, sagte sie, das sei schon früher so gewesen als ich klein war. Als ich fest weinte, musste ich mich immer übergeben.

Sie wüsste allerdings nicht ob es etwas mit meinem Herz zu tun hätte. Als Baby hätte mein Herz ganz fest geschlagen. Habe scheinbar Tropfen dagegen nehmen müssen. Da ich als baby keine Ahnung von dem Zeug hatte, und ich es eben so lecker fand, trank ich das ganze fläschchen aus. Ich hatte herzstillstand. Man musste mir mein kleinen Magen auspumpen. seit dann habe ich nie wiede rMedikamente dagegen genommen.

Aber scheinba rhabe ich immernoch das Problem dass mein Herz bei gewissen situationen zu schnell schnlägt (weinen, lachen, angst)

Was kann das sein? Wieso wird mir nach dem weinen so kotzübel? Muss ich etwa zu arzt?

...zur Frage

Was tun wenn Jemand weint ...

den man garnicht richtig kennt aber dennoch möchte dass er weiß dass er nicht alleine dasteht und dass es ihm/ihr besser geht?

Ich meine jeder reagiert anders und so aber ich fühle mich immer so herzlos wenn ich versuche einfach nicht hinzuschauen und so zu tun als ob ich es nicht bemerke weil ich damit nicht umgehen kann... außerdem möchte ich natürlich dass es demjenigen besser geht

wir wissen ja schließlich alle wie schrecklich man sich fühlen muss um überhaupt anfangen zu weinen.. also wenn ich weine will ich einerseits nicht dass es jemand mitbekommt und andererseits aber schon :D

...zur Frage

Wie lange ist wein in der Flasche haltbar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?