Die gute alte Zeit....war wirlich alles besser?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo misstyson,

hab deine Frage leider erst jetzt entdeckt...Ich bin zwar noch 4 Jahre jünger als du,aber ich denke genauso.Ich hätte das nie geglaubt,die typischen Sprüche von den Erwachsenen "früher war alles besser" und nun sage ich das gleiche ...Ich sehne mich so wahnsinnig nach der alten Zeit,mir würde es schon reichen,wenn man die Zeit 20 Jahre zurückdreht,die guten alten 90er...Es war alles noch was ruhiger und entspannter und auch was einfacher ....Es sind so viele Dinge aus verschiedensten Bereichen,die mir da einfallen...Die Sommer waren meiner Meinung nach besser,man hatte noch richtige Winter...Die Kindersendungen waren noch super schön,ach an sich das Tv Programm...Und selbst die Musik gefällt mir heute kaum noch!Ich höre am liebsten Musik aus den 70,80er und 90er Jahren.....Mein erstes Handy hatte ich mit 13,nicht mit 6 !! Und das auch nur nach langem betteln.Ein Nokia 3210 ;-)) Naja und dann sind das so viele kleine Dinge aus meinem Leben,so persönliche Dinge,zB wenn wir in Urlaub fliegen...Meine Eltern sind 1971 u ich 1987 das erste mal nach Mallorca geflogen,es war das Paradies schlechthin,alles noch geruhsamer und nicht voll mit Menschen...Als Kind konnte ich die Straße im Ort rauf und runter rennen,da waren hier mal paar Leutchen und da mal paar Leutchen...Heute ist es so voll,dass man sich abends die Straße nur langsam runter kommt...Und der Strand ist auch mega überfüllt...Meinen Eltern ist das mittlerweile zu viel,sie sehnen sich zu sehr nach der alten Zeit...Oder die Fliegerei,früher bekam man ein Tablett im Flieger mit verschd.Sachen,heute knallen sie dir nur noch ein Gummibaguette dahin...Oder was ist mit dem neuen Airbus ?? Schrott ?? Da denke ich wieder an die Zeiten,als es noch mit der guten alten Tristar nach Mallorca ging....

Oder so Dinge wie Mp3Player statt Walkman,die blöden DVDs,weshalb ich jetzt alle alten VHS Filme mühselig auf DVD überspielen muss u diese DVDs dann noch nicht mal in jedem Player laufen...Das sind viell.alles Kleinigkeiten,u.klar verändert sich die Welt...Das war schon immer so,aber hab das Gefühl,es ist auch alles so umständlich geworden....Ich bin aber echt froh,dass ich zumindest noch Ende der 80er geboren wurde und somit die 90er voll miterlebt habe und nicht erst Mitte der 90er geboren wurde...Ach und was mir da noch einfällt :-) Ich hab immer das Gefühl,als ging es ab dem Jahr 2000 total bergab...Fragt mich nicht warum,aber es erscheint mir so,als wären da so schlimme Dinge passiert,wie nie zuvor bzw.so extrem viele schlimme Dinge passiert,die wirklich heftig waren..zb 11.9.01,dann Hochwasser 02 Deutschland,04 Tsunami ,05 New Orleans unter Wasser...Also von da an war irgendwie jedes Jahr was richtig krasses,vielleicht war ich vorher zu klein,um es zu kapieren..Ich weiß nicht genau...Ach und meines erachtens waren die Sommer ab dem neuen Jahrtausend auch nicht mehr das,was sie mal waren..Der einig richtig gute war 2003 u 2006 in meiner Erinnerung...Die anderen so larifari..Naja ,wie dem auch sei...Man kann es leider nicht ändern...Wir müssen uns mit der Zukunft auseinander setzen...Mein größter Wunsch wäre noch immer,dass man jemand eine Zeitmaschine baut,damit ich wieder in meine Kindheit oder in andere Jahrzehnte reisen kann...Aber das wird wohl niemals gehen...Und so bleibt mir nur übrig,mein altes Super Nintendo o meinen Gameboy rauszukramen ab und zu ;-) Oder mir alte Cassetten anzuhören,wo dann immer einer dazwischengeplappert hat im Radio ;-) Was wars das doch einfach,Cassette rein,Knopf gedrückt,aufgenommen!Heute musste erstmal jeglichen Mist installieren u so...Bin echt froh,dass ich noch Ende der 80er geboren bin u nich später...So,nu hab ich genug gelabert,sorry ,aber ich kann darüber stundenlang labern,ich liebe die alte Zeit einfach zu sehr

0
@CanPicafort87

Ich stimme dir total zu! Du hast so viele Dinge erwähnt, die mich auch stören. Ich würd manchmal auch so gerne eine Zeitmaschine haben und einfach in die 80er, 90er jahre zurückreisen.

Heut hab ich Hannah Montana nebenbei im TV gesehen. Ich frag mich wo all die bezaubernden Kinderserien hinverschwunden sind...Nils Holgerson, Niklas, TauTau, Pinoccio etc.etc.

Keine frechen, zickigen Teens mit Lachern vom Band, sondern schön gezeichnete, liebevoll gestaltete Zeichentrickserien.

So vieles hat sich zum Negativen verändert, sicher gibt es auch viele positive Aspekte.

Aber leider bringt das "Jammern" nichts, diese Zeiten sind unwiderruflich vorbei. Das macht mich traurig.

0
@misstyson

Mhmm, soviele Antworten waren wirklich super geschrieben, ich hab mich echt schwergetan, aber du bekommst den *.

0
@CanPicafort87

ich arbeite schon fleißig dran, vielleicht werd ich bis Jahresende fertig..;)

0
@misstyson

Oh das wäre genial,wenn das klappt !! Bloß raus aus den 2000ern und rein in die 90er oder 80er !!!

0

Ich werde nächsten Monat 18 und fühle mich so extrem melancholisch. Ich bin 1998 geboren und früher war wirklich alles besser. Das Wetter zb sommer war noch sommer und Winter war Winter richtiger Winter. Kindersendungen waren noch ohne 3D Effekte heute muss alles perfekt sein. Jeder guckt runter selbst Erwachsene auf ihr Handy. Die Technik kontrolliert alles. Weihnachten war als Kind das Beste heute ist es eine scheinheilige Illusion. Besteht nurnoch aus Pflichten Stress und Hektik mittlerweile sch*iss ich auf Weihnachten. Das ist einfach nur traurig. Ich wünschte ich konnte die Zeit zurückdrehen und wieder in den 9Oiger sein oder vielleicht in zweiten Leben dort Wieder geboren werden

Ich bin grade mal 17 Jahre alt und denk jetzt schon das früher alles besser war. Ich hab diese Phase mit wie geht es nach der Schule weiter? Studium? Ausbildung? Da denk ich immer an die zeit in der 6 Klasse zurück wo die Noten automatisch gut waren und man den Tag über nur draußen war oder vor dem PC was gezockt hat da der Rest sowieso lief. Heute hab ich kaum Zeit zum rausgehen O.O Jap früher war alles viel besser, ausser vlt der Technik.

Sekundäre Pflanzenstoffe gegen Pestizide?

Hey,

wie wir ja alle wissen ist es oft schwer alle Arten von Früchte und Gemüsearten aus Bio-Anbau zu finden und außerdem kann es sich nicht jeder leisten. Da bleibt für viele nichts anderes übrig, als sich konventionell zu ernähren.

Wie wir aber auch alle wissen werden seit der Industrialisierung vor allem in der westlichen Welt oder zur Versorgung der westlichen Welt z.B. aus Südamerika sehr viele verschiedene chemische Pflanzenschutzmittel (Pestizide) benutzt. In Europa zwar nicht so extrem, wie in den USA, weil es viele gesetzliche Verordnungen dagegen gibt, aber trotzdem sind fast alle davon im Verdacht für Organismen gesundheitsschädlich zu wirken oder sogar kanzerogen.

Außerdem ist bekannt, dass diese Chemikalien bei fast allen Produkten angewendet werden, wenn auch nicht in der gleichen Menge (Äpfel werden stärker behandelt, als bspw. Melonen oder Tomaten)

Und da wir diese nahezu täglich aufnehmen, nehmen wir ja auch die Pestizide täglich auf, wobei auch Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Pestiziden aus verschiedenen Lebensmitteln vorkommen können.

Allerdings weiß man durch Studien über fast alle Frucht und Gemüsearten, dass sie Stoffe enthalten (damit sind besonders die sekundären Pflanzenstoffe gemeint), die die Immunabwehr mobilisieren, die Zellmembranen stärken oder bestimmte Botenstoffe von Krebszellen oder ihre Enzyme hemmen und auch die Leber dabei helfen den Körper schneller zu entgiften.

Kann es dadurch auch sein, dass wir durch den regelmäßigen Verzehr dieser sekundären Pflanzenstoffe, z.B. aus grünen Tee, Kurkuma, Brokkoli, Äpfeln, Granatapfel, Tomaten etc. die gesundheitsschädigende Wirkung der Pestizidrückstände ausgleichen können?

Ich habe auch in einem Buch von einem Onkologen gelesen: "Es ist besser Früchte und Gemüse mit Pestizidrückständen zu essen, als gar keine Früchte und Gemüse."

Was meint ihr?

Danke

...zur Frage

Kann es sein, dass ich jetzt Ärger mit dem Fitnessstudio bekomme?

Liebe Community,

ich glaube, ich habe einen blöden Fehler gemacht!

Vor 2 Wochen habe ich mich in einem Fitnessstudio angemeldet. Da ich von ALG II lebe, meinte mein Vater, die monatlichen Beiträge sollten besser von seinem Konto abgebucht werden. Denn ab und zu muss ich meine Kontoauszüge beim Jobcenter einreichen. Es könnte denen komisch vorkommen, dass ich mir von dem geringen Hartz IV-Satz noch 40 € im Monat für ein Fitnessstudio leisten kann. Bei Vertragsabschluss gab ich also die Bankverbindung meines Vaters an und nannte IHN als Kontoinhaber. Die Mitarbeiterin fragte, ob ich denn eine Vollmacht habe, was ich bejahte.

Doch jetzt kommt der Fehler, den ich erst später zu Hause bemerkte: Irrtümlicherweise hat die Mitarbeiterin im Feld Kontoinhaber MEINEN Namen eingetragen! Wohl deshalb habe ich wohl auch den Vertrag als Kontoinhaberin mit meinem Namen unterschrieben!

Der erste Beitrag sollte zum 01.04. abgebucht werden, doch bis jetzt ist kein Geld abgebucht worden! Mein Vater vermutet, dass die Bank die Abbuchung des Betrages wohl nicht zugelassen hat, da das Konto ja nicht auf meinen Namen läuft. Er wirft mir vor, mich wie eine 5-jährige verhalten zu haben. Nur hat doch auch die Mitarbeiterin eine Schuld, weil sie unter Kontoinhaber den falschen Namen eingetragen hat!

Wie kann ich das Problem aus der Welt schaffen? Habe echt Angst, dass das jetzt Ärger geben könnte!

Liebe Grüße, Lissy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?