Die grosse Stille im Fahrstuhl - was ändert sich in diesem Moment?

11 Antworten

Der Fahrstuhl ist in der Regel sehr klein bemessen. Wenn sechs Personen einen Fahrstuhl betreten der für genau sechs Personen zugelassen ist, stehen die Menschen mehr oder weniger auf Tuchfühlung. Man wird gezwungen den Individualabstand der Einzelnen zu unterschreiten, was eigentlich ein Akt der Agression ist. Kompensatorisch tritt dann Beschwichtigungsverhalten auf: lächeln, Blickkontakt meiden, Kopf senken. Keiner fühlt sich richtig wohl in dem Moment. Öffnet sich die Fahrzeugtür, entspannt sich die Lage wieder, und die Gespräche werden weiter geführt.

Das Ganze ist keine Frage der Höfflichkeit, sondern Instinktverhalten. Die Höflichkeit gebietet nur, zu grüßen wenn man den Fahrstuhl betritt.

"Fahrstuhlschweigen" gibt es nicht überall. Wenn man in Berlin einer der Fahrstühle der S-Bahn oder einer im Hauptbahnhof benutzt, hören nur die Nicht-Berliner auf zu reden. Die anderen quetschen sich zu zehnt in einem Sechserfahrstuhl, reden weiter, machen anzügliche Bemerkungen, und gehen ihres Weges.

Ganz einfach, in einem kurzen Moment treffen viele Menschen auf engstem Raum zusammen. Private Gespräche sind nicht mehr möglich, die anderen Personen dringen in den persönlichen Raum ein, den man sonst immer aufrecht erhält, man fühlt sich beengt, bedrängt und beobachtet. Was ja auch alles in gewissem Maße zutrifft.

Also verhält man sich in halbwegs logischer Konsequenz auch so, wie man sich verhalten würde, wenn man stark bedrängt wird, z.B. wenn sich plötzlich jemand in ein persönliches Gespräch einmischt, sich ohne Grund sehr nahe an einen heran stellt, et cetera, pepe...

Ist eine typische Reaktion, kann man auch in anderen Bereichen beobachten, in denen es nicht allgemein um Spaß zu haben geht. Auf einem Konzert findet man sowas zum Beispiel nicht.

Ich hab mal erlebt, wie ein großer Lift mit vielen Menschen stecken blieb und das mehr als eine halbe Stunde, wenn nicht gar eine Stunde. Hysterisches Gekicher bei den Damen vernahm ich zu Hauf. Ich selbst hatte einen stehen und presste ihn an den Hintern einer Frau, der das durchaus recht war. Männer erzählten sich die dämlichsten Witze, über die sie z.T. schallend lachten, obwohl ich die so gar nicht witzig fand. Natürlich roch es stark nach Schweiß bei vielen Personen.

Nachbar überwacht uns mit Bewegungsmelder, darf der das?

Guten Morgen

wir haben einen etwas älteren Herren ( 80+) im Haus und seitdem er hier wohnt gibt es nur noch Terror. Er hat in seinem Küchenfenster , in der Fensterbank, einen Bewegungsmelder in Richtung Strassenland stehen, um zu schauen wer an seinem Fenster vorbekommt, da es ihm nicht reich so aus dem Fenster zu gucken und die vorbeikommenden Menschen anzupöbeln und u zu schauen das Haus betritt, nur um denjenigen abzufangen und zuzutexten * Wer sind sie, was haben sie hier zu suchen*...

Wer ihm nicht passt wird abgepöbelt.

Das ist noch das Harmloseste was er da abzieht aber gut.

Polizei war auch schon da weil der Nette Herr der Meinung ist andere Mieterinnern als Bitch, Schlampe etc zu betiteln.

Die waren der Meinung das das okay wäre das die danicht machen können.... Hallo ?? Darf hier jetzt jeder machen was er will ? Sie begründeten das Opa ja nix zu tun hat und sich ja nur sorgen macht wer ein und ausgeht, wir sollten Rücksicht auf das Alter nehmen.....

Würden wir keine Rücksicht nehmen hätte ihm schon längst einer auf die Nase gedonnert.....

Die Nerven liegen seit Wochen blank, den Vermieter interessiert das einen Dreck er wäre dafür nicht Zuständig das Frieden Im Haus herrscht..... ( Opachen fährt ja auch Nachts mit Fahrstuhl und haut die Türen zu...)

Nun aber zurück zu eigentlichen Frage, darf jemand das Öffentliche Strassenland mit Bewegungsmelder überwachen ?

...zur Frage

Soll ich in eine Großstadt ziehen?

Guten Abend allen zusammen! ich hoffe ihr habt ein schönes Wochenende!

Zu meiner Frage:

Ich bin 28 Jahre alt und wohne in einem kleinen Ort (1500 Einwohner) u die nächste größere Stadt (100.000 Einwohner) ist eine Stunde Autofahrt entfernt.

Immer wieder fällt mir auf dass die Menschen in meiner Umgebung die Welt anders sehen als ich, sie interessieren sich für andere Dinge, hinterfragen Sachen oft nicht und sehen ihr Leben von mir aus gesehn durch ein kleines Schlüsselloch..

Das stört mich sehr oft, da ich mich für viele Dinge interessiere, auch Politik, Weltgeschen, Naturwissenschaften und deren Hintergründe, und ich oft keine geeigneten Gesprächspartner finde und mich deshalb oft als Außenseiter fühle.

Da ich gerne Verreise war ich schon in einigen Großstädten und eigentlich immer fühlte ich mich von dem Moment an an dem ich aus dem Zug oder Flugzeug ausgestiegen war wohl in den Großstädten, wo niemand blöd angeschaut wird nur weil er anders ist und algemein ein von mir aus gesehn viel lockererer Umgang untereinander ist.

Ich habe ein bischen Geld zusammengespart, so an die 6000 euro, und wollte jetzt fragen was ihr von meiner Idee haltet dass ich in eine Großstadt ziehe?

Ein bischen ein Problem für mich ist, dass ich ein sehr sensibler Mensch bin, und die Ruhe die ich an diesem kleinen Ort wo ich jetzt lebe geniese und auch brauche, und auch die Stille in der Natur oft brauche außerdem habe ich Angst dass wenn ich alleine an einen anderen Ort ziehe ich dort alleine bleibe und keine Freunde finde :/

Ich freue mich auf Ratschläge :)

...zur Frage

Senkrechter Wurf nach oben mit Fahrstuhl

Sie stehen in einem ruhenden Fahrstuhl und werfen ein Geldstück in 1m Höhe mit der geschwindigkeit 2m/s senkrecht nach oben. Genau in diesem Moment beschleunigt der Fahrstuhl nach oben mit 3m/s². Wann und mit welcher Geschwindigkeit trifft das Geldstück auf den Fahrstuhlboden?

Ich habe die löung aber weiss leider nicht wie man darauf kommt. Vorab schonmal danke für eure hilfe.

...zur Frage

Ich bin im Fahrstuhl stecken geblieben, während ich in der Schule eine Klausur schreiben musste..war mein Verhalten gerechtfertigt?

Hallo, und zwar hatte ich es gestern vor der Schule sehr eilig, da ich etwas spät dran war und ich zu Beginn der ersten Stunde, eine Klausur schreiben musste. Bin dann von unserer Wohnung zum Fahrstuhl gesprintet und da ist es dann auch schon passiert..der Fahrstuhl blieb, bevor ich unten ankommen konnte, zwischen zwei Stockwerken hängen. Prima ! Ich hatte zwar keine Internetverbindung, aber immerhin etwas Netz und konnte meine Mutter informieren. Hab auch versucht den Notfallknopf zu betätigen, aber erhielt keine Rückmeldung. Jedenfalls informierte sie den Hausmeister, meine Klassenlehrerin per Mail, aber letztendlich war ich erst um 9 endlich raus aus dem Fahrstuhl. D.h ich hing etwas über 1 1/2 Stunden darin fest, hatte die Klausur verpasst und ehrlich gesagt auch keinen Nerv mehr in die Schule zu gehen. Ich bin dann gleich nach Hause und in mein Bett. Ich hatte da drin total Angst und dann wars mir das einfach nicht mehr wert wegen den 2 letzten Stunden noch zur Schule zu gehen. Denkt ihr da könnten jetzt Probleme auf mich zu kommen ? Meine Klassenlehrerin weiß ja schon bescheid, aber hab in dem Moment garnicht darüber nachgedacht, dass sie vielleicht erwartet hätte, dass ich ja für die letzten Stunden noch zur Schule gehe.. Was haltet ihr davon ?

...zur Frage

was machen nach einem langen kuss?

Ich(m15) habe seit ca. 1 monat meine erste freundin(17). Wenn wir uns länger küssen (also 2minuten oder mehr) ist das "großartig"(mag komisch klingen weiß aber nicht wie ich das sonst formulieren soll) aber nach dem kuss sagt keiner etwas und es herrscht eine kurze stille was aber irgendwie peinlich ist.Was kann /sollte man machen um das zu verhindern ohne irgendetwas blödes zu sagen/machen und ohne den moment zu versauen? Bitte nur ernstgemeinte antworten danke im vorraus^^

...zur Frage

Ich habe respekt vor dem Tod?

Grüetzi,
Manchmal, wenn ich gelangweilt rumsitze, so wie jetzt, denke ich an den Tod. Es gibt unzählige Möglichkeiten zu sterben und dann fällt mir ein, dass eine Person, die glücklich auf ihr Leben zurückschauen kann, sich vergewissert, dass es allen Todesszenarien entkommen/ausgewichen ist und deshalb ein weiteres Lächeln aufsetzten kann. Es ist gerade deswegen keine Verständlichkeit, seine ganze Lebenszeit ausschöpfen zu können. :)

Kommen euch diese Sinnesblitze ab und zu auch in den Sinn, also macht ihr euch gedanken darüber?

Bin auf eure Antworten gespannt.

Mit freundlichen Grüßen Jason

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?