Die goldenen Zwanziger - Stabilität oder Legende?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gab im politischen Bereich durchaus stabiisierende Elemente. Im Gegensatz zum Reich herschte in Preussen als dem größten Einzelstaat politische Stabilität unter dem sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Otto Braun, der das Land mit kurzen Unterbrechungen von 1920 bis 1932 regierte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich eine Zeitreise machen könnte, würde ich die ins Berlin der zwanziger machen, um Claire Walldoff und Josefine Baker life erleben zu können.Trotz damals noch sehr restriktiver Gesetzgebung, besonders in Bezug auf das Sexualverhalten der Bürger, scheint mir die Stadt genauso weltoffen und tolerant gewesen zu sein, wie sie es heute ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau die gleiche "Stabilität", die jetzt herrscht. Einer Deflationskrise geht immer eine Phase der trügerischen "Stabilität" und "Wohlstand" voraus. Trügerisch weil eigtl. in der Wirtschaft schon die Wechen gestellt werden für die kommenden Erschütterungen, die auch den lezten Verbraucher erreichen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Golden ist wohl maßlos übertrieben, dennoch waren es Jahre des ökonomischen Aufschwungs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

es herrschte schon einigermaßen Wohlstand und es war ungefähr so wie heute, aber die meisten Leute waren nicht auf diese Weltwirtschaftskrise vorbereitet und eigentlich lief es in DE nur so gut weil die Amis uns geholfen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?