Die Getränke auf Kreutzfahrten sind viel zu Teuer. Was sollen wir machen?

9 Antworten

es gibt bei Tisch sogenanntes Eiswasser. Das gibt es kostenlos. In einer Karaffe wird Leitungswasser mit Eiswürfeln serviert. Untertags stehen Wasserspender zur Verfügung, die sind auch kostenfrei. Verdursten muss niemand auf dem Schiff. Mitnahme von Getränken ist nur bedingt möglich. Diese Getränke können allenfalls in der Kabine getrunken werden. An Land gibt es überall was zu kaufen. Da darf auch zugegriffen werden. Hatte da auch noch nie Probleme bei der Kontrolle beim Betreten des Schiffs mit den mitgenommenen Flaschen. An Board im Restaurant: Oft gibt es verschiedene Möglichkeiten Getränke etwas günstiger zu bekommen. Sind je nach Reedereien unterschiedlich. Ich war schon länger nicht mehr auf MSC. Die Bedingungen ändern sich auch immer wieder mal. Erkundige dich in deinem Reisebüro ob es die Möglichkeit einer allincl. Zubuchung gibt. Diese muss aber für alle Personen der Familie zugebucht werden. Alle Getränke sind dann im Preis incl. Dann gibt es auch Getränkepakete. Man kauft ein Gutscheinheft entw. für Softgetränke oder auch als Weinpaket mit Wasser. Die Nebenkosten bei einer Kreuzfahrt sind oft erheblich. Servicegeld, Getränke, Ausflüge kosten oft fast soviel wie die Kreuzfahrt selbst. Je nach Anspruch!

Keine Kreuzfahrt machen, wenn man es sich nicht leisten kann. man plant die Ferien und Unternehmungen mit dem Geld, das man hat,.

Pff so ein oberflächilicher Unsinn! Auch Leute mit weniger Budget können sich eine Kreuzfahrt leisten und sollten sie auch, wenn sie wollen- man muss dann nur gucken, wie man so zurecht kommt!

0

dann kauft euch Getränke bei den Landausflügen, trinkt Tee auf dem Zimmer usw.! Im Restaurant dürft ihr die halt nicht mitnehmen. Wer sich eine Kreuzfahrt leistet, sollte die paar EUR zusätzlich für Getränke auch übrig haben

Gibt es Kontaktdaten zur MSC Kreuzfahrt Geschäftsleitung wg. Serviceproblemen bezüglich der Buchung ?

MSC - Servicewüste nach erfolgter Buchung :-( Hat von Euch zufällig jemand eine Geschäftsleitungs-email-Adresse von MSC oder eine Idee für uns?

Wir machten mit div. anderen Reedereien bislang nur gute Erfahrungen. Da eine von uns gewünschte Route mit den einzuhaltenden Ferienterminen nur mit einem Angebot von MSC vereinbar war, buchten wir erstmalig dort - und ärgern uns nun schon massiv, bevor die Reise im August 2017 überhaupt startet.

Bei der Onlinebuchung hatte die Internetseite mehrfache Aussetzer. Dadurch wurde mir bei Erfassung meines Namens (als 1.Reiseperson für unsere Familie) nicht angezeigt, dass man bereits für die Erfassung der MSC-Log-In-Daten den Namen so eintragen muss, wie er auf dem Reisepass steht und ein Umlaut "ä" als "ae" geschrieben sein soll. Auch monierte das System die Umlauterfassung nicht mit einer Fehlermeldung, wie bei anderen Seiten üblich. Bei unseren anderen Reisen war diese "analog Pass"-Erfassung erst mit Erfassung der Ausweisdaten erforderlich.

Nun habe ich als einzige von unserer Familie einen zweiten Vornamen, den ich im realen Leben jedoch nie benutze. Außerdem enthält der Nachname ein "ä" - welches auch im oberen Bereich des Reisepasses so steht. Als Kundenname habe ich bei Buchung lediglich meinen immer benutzten 1.Vornamen und den korrekten Familiennamen, aber eben mit "ä" erfasst. Erst nach erfolgter Buchung sah ich einen Hinweis, dass Umlaute umgewandelt sein müssen und der Name analog Pass eingetragen werden soll. Die Familiennamen meines Mannes und der Kinder konnte ich daraufhin noch berichtigen - meinen eigenen trotz Kunden-Log-in leider nicht. Ich sandte daraufhin eine email an MSC (mit einer Kopie meines Reisepasses) und bat um Ergänzung/Berichtigung meines Namens um den MSC-Richtlinien zu entsprechen. Nach 5 Tagen Wartezeit erhielt ich eine Antwortmail mit dem Hinweis, dass für die von mir gewünschte Namensänderung 50 EUR berechnet würden.

Das kann's doch nicht sein, oder ? Wenn es sich um eine Namensänderung wg. z.B. Personenänderung handelt, oder evtl. schon Flugtickets /Bordkarten oder sonstiges gedruckt und versandt wurden könnte ich das ja noch verstehen. Nicht aber bei einer einfachen Buchung -momentan noch ohne Anreispaket/Ausflügen/Getr.Pakenten oder ähnlichem- die in 02/2016 für Reisetermin 08/2017 gebucht wird! Es handelt sich hier lediglich um eine EDV-Berichtigung die nur wenige Tastendrucke erfordert !

Mein Versuch zu probieren, ob ich denn bei der Ausweiserfassung im Web-Check-In meinen Namen analog-Pass eintippen kann - oder ob da bereits mein Name unveränderbar vorbelegt ist, scheiterte. Denn trotz Eingabe der korrekten Buchungsnummer komme ich nicht ins Web-Check-in-Formular. Egal ob ich den Namen wie ursprünglich erfasst oder anders eingebe. Kommt man da evtl. erst wenige Monate vor Abreise rein ?

Über hilfreiche Tipps wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?