Die Gesellschaft macht einen krank was kann man tuen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich meide reallife Kontakt mit anderen Menschen so gut es geht. Bis auf einige wenige Ausnahmen.

Nennt sich auch sozialer Rückzug und bringt gesundheitliche Gefahren/Abzüge mit sich. Z.B. kann es zu Depressionen führen und soweit ich weiss ist es auch für das Immunsystem besser wenn man sozialisiert ist.

Weitere "Gefahren": man lebt sich immer wie weiter von den anderen Menschen weg. Hat aber von mir auch gesehen auch Potential: z.B. man wird dadurch weniger von der Gesellschaft geprägt (Kapitalismus usw.)

Ich will Dir den sozialen Rückzug nicht zwingend empfehlen oder ihn gar propagieren. Es ist einfach für mich das "erträglichere".

Was kann man tun? In die Natur gehen, Meditation üben, sich mit alternativen (Sub)Kulturen beschäftigen, "echte" Freunde finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die Gesellschaft" als Einheitsbrei gibt es nicht. Du musst Dir halt die Leute heraussuchen, die zu Dir passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wärs denn mal mit gesund werden? Solls auch geben. Einfach mal rausgehen und das Immunsystem stärken, hm? Dann brauchts auch keine Isolation. Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst die richtigen Leute finden, dann werden die ganzen anderen Idioten unwichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katsching621
30.11.2016, 02:31

Man kann sich Sie aber nicht aussuchen z.b in der schule oder bei der Arbeit wenn man dort nur Idioten hat hat man verloren

0

Was möchtest Du wissen?