8 Antworten

probier es einfach mal an einer stelle mit einem kleinen Pinsel aus, wo man es nicht sieht (zb. hinter dem sofa oder so). Aber ich würde sagen, dass das schon funktionieren wird.

Nimmst eine Dispersionsfarbe mit der DIN 13300.

Einmal vorstreichen(vorrollen) ,durchtrocknen lassen .

Wenn du nämlich auf die nasse Farbe gleich einen Zweitanstrich aufbringst, läufst du Gefahr das du die Schicht wieder mit abziehst.

nach ca. 4 Stunden Zweitanstrich auftragen Alte Regel 2 mal dünn ist besser als einmal dick. Gutes Gelingen pw

Danke für die Antwort (:

Also stimmt es nicht das wenn man farbige Wände wieder weiß bekommen möchte die ganze Tapete abmachen muss weil es beim Überstreichen sonst fleckig wird?

0
@JuleJewel

Nein die brauchst du nur zu entfernen wenn sie sich an vielen Stellen lösen sollte. Flecken kann es nur geben wenn du ungleichmässig die Farbe aufträgst. Und das auch ganz selten. Falls mal eine Naht aufgehen sollt kannst du sie leicht öffnen,und mit der Dispersion sttt Kleber befestigen. Falls auf der Tapete Blasen auftreten sollten,nicht mit Gewalt wieder andrücken, das egalisiert sich beim Trocknungs- Prozess. Falls du noch Fragen hast,stell sie ruhig. Ich bin gelernter Maler pw

1

Die Wandfarbe von Schöner Wohnen hat in einem Produkttest am besten abgeschnitten. Was man von dem Test halten kann, keine Ahnung, Stiftung Warentest wars glaub ich.

Ansonsten weiß ich, daß der Hersteller Akzo Nobel auf gute Qualität setzt (mein Berufsschulklassenkamerad hat dort gelernt). Flexa Wandfarbe is von denen.

Alpina (weiß) war schon vor 15 Jahren nich wirklich gut, sondern einfach nur teuer. Das soll sich geändert haben?

Was möchtest Du wissen?