Die Frauen werden im Islam nicht benachteiligt, aber wieso glauben das alle?

Support

Lieber Turan1992, liebe Community,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform. Fragen wie die obige sind sicher interessant, sprengen aber schnell den Rahmen von gutefrage.net, da sie eher auf eine Diskussion als auf Rat abzielen und leider auch schnell eskalieren.

Ich bitte Dich und auch die hier Antwortenden dies zu beachten. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein/Euer Verständnis. Und viele Grüße

Verena vom gutefrage.net-Support

16 Antworten

Und noch was...die Leute, die den koran z.B. lesen und sagen, dass es nur etwas schlechtes ist, haben nicht den koran gelesen um sich gegenüber Islam zu öffnen und um zu verstehen was der islam wirklich bedeutet sondern nur um den Islam schlecht zu machen!!! Es gibt die menschen die glauben die wüssten mehr über den Islam bescheid als ich obwohl ich mich lange Zeit mit den Islam auseinandergesetzt habe bevor ich zum islam kovertiert bin, klar ich mache auch noch meine fehler, das gebe ich zu!im Koran steht auch drin, dass die werden nur mit dir zufrieden sein, wenn du das tust was sie wollen!!! Wer den Koran liest und dass sagt das es ein schlechtes Buch ist, ist total blind vor Dummheit, jeder Mensch der den Koran liest und ein Verstand hat wird zugeben dass es die Wahrheit ist, der Koran ist ein wissenschaftliches Buch, der keine Fehler hat, der Koran wurde noch nie geändert!!!Benutzt mal euren Verstand!!!

An alle die hier gegen den ISLAM und Moslems sprechen! Bevor ihr anfangt überhaupt über den Islam zu sprechen, solltet ihr wissen, dass der KORAN den Baustein für den Islam darstellt und nicht die ungläubigen Möchte-Gern Moslems wie Terroristen oder Psychopaten, die ihre Frauen schlecht behandeln und ihre "Religion" als Tarnung benutzen. Als Rechtfertigung für ihre dreckigen Taten. Ich finde MUSLIMA hat hier am besten kommentiert. Wenn alle Menschen sich an den Koran halten würden, würde es weniger Ehebrüche geben, weniger Arme(da es auch im Koran steht, dass Armen geholfen werden MUSS), weniger Männer, die ihre Frauen schlagen(denn im wahren Islam sollte der Mann seine Frau wie eine Blume behandeln) und weniger Väter, die ihre Töchter vergewaltigen(was ja total oft passiert hier in Deutschland)... Ihr könnt nicht einfach irgendwelche Menschen betrachten und erzählen der Islam wäre schlecht. Wie ich am Anfang schon geschrieben habe, "moslems" die ihre Frauen und Töchter unterdrücken, schlagen, zwingen Kopftuch zu tragen, nicht zur schule schicken und zwangsverheiraten SIND KEINE MOSLEMS... Die ganzen Selbstmordattentäter SIND KEINE MOSLEMS... Die größte Sünde im Islam ist zu töten. Wie können sie dann unschuldige Menschen töten und erzählen, ihre Relion fordere dies. Das ist reinster Schwachsinn! Das sind Psychopaten, Menschen die eine Gehirnwäsche verpasst bekommen haben. Die Religion ist dann ihre Rechtfertigung. Welchen Punkt ich noch wichtig finde sind die islamischen Länder. Ich finde, man müsste in allen islamischen Ländern den Laizismus einführen, so wie in der Türkei. Wenn die Politik und die Religion voneinander getrennt werden würden, würde es dem Iran und auch anderen islamischen Ländern besser gehen. Denn viele Länder führen irgendwelche Gesetze ein, oder zwingen die Menschen dazu Moslems zu werden. Das finde ich nicht okay. Jeder hat das Recht an das zu glauben, was er will. Wenn die Politik nicht mir der Religion vermischt werden würde, Könnten Politiker den Islam nicht für ihre Politik ausnutzen und falsch presentieren. Dann würde es auch viel weniger Menschen geben, die solche Vorurteile gegen uns haben, wie hier einige. Ach und es wurde oben vom Dschichad gesprochen. Ja, töten ist die größte Sünde. Aber wenn Menschen Krieg gegen Moslems führen oder den Islam auslöschen wollen, dann ist das normal, dass moslems sich zusammen tun werden und kämpfen werden. Oder sollen sie in einer ecke sitzen und zugucken? Glaubenskriege sind in allen monotheistischen Religionen erlaubt. Ach und zum Thema "Gehet zu eurem Acker,von wannen ihr wollt." oder: auch anders übersetzt:"Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. So kommt zu eurem Saatfeld, wann und wie ihr wollt." OKAY wenn ich den Kontext nicht kennen würde, würde ich auch denken was soll das. ABER: einige der damaligen Menschen wollten nur zu bestimmten Zeiten(nachts) und in einer bestimmten position miteinander schlafen, weil das kind sonst angeblich krank zur welt kommen würde. Dieser Vers dient dazu, den Männern klarzumachen, dass sie egal WANN und WIE SIE WOLLEN mit ihren Frauen schlafen können. Also dass es keine Sünde ist, wenn sie in verschiedenen Positionen miteinander schlafen. Das soll nicht heißen, ihr dürft mit euren Frauen schlafen, auch wenn diese es nicht wollen... Das kann man auf keinen Fall so interpretieren, weil im Koran auch steht, dass Frauen und Männer gleichzustellen sind. Ach und noch eine Interessante Sache: Im Koran steht auch, dass der Mann beim Sex ZUERST seine Frau glücklich machen soll, bevor er selbst zum Höhepunkt kommt. Oder , dass Frauen wenn sie arbeiten, ihr Gehalt nicht an den Mann abgeben müssen. Soviel zum Islam allgemein und soviel zu dem Thema Frauenunterdrückung im Islam!!!

Du hast anscheinend den Koran nie gelesen! Im Koran steht klar drin wie man seine Frau zu behandeln hat.

.

Das ein Mann mehr als eine Frau haben darf weisst du sicherlich! Hat eine Frau das gleiche Recht? Wohl nicht, denn eine Frau hat keine Rechte im Islam, denn sie wird an den Ehemann verkauft! Zum Glück ist sowas in Deutschland verboten, obwohl man munkelt das es hier auch sowas geben soll!

.

Lies dir diese Sure aus dem Koran mal durch: Sure 3 Vers 34 aus dem Koran: Die Männer sind die Verantwortlichen für die Frauen, weil Gott den einen von ihnen mit mehr Vorzügen ausgestattet hat als die anderen und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen jene, die demütig ergeben sind, die in Abwesenheit das bewahren, was Gott ihnen zu bewahren aufgab. Und jene, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, ermahnt sie, haltet euch fern von ihren Liegestätten und straft sie. Und wen sie euch gehorchen, dann trachtet nach keinem anderen Mittel gegen sie.

.

Es steht drin das eine Frau für die Erbsünde verantwortlich ist. Mohammed hat Kinder geheiratet! Auch heute werden Kinder verkauft und zwangsverheiratet. Frauen müssen sich verscheleiern damit sie die Männer nicht dazu reizen sie zu vergewaltigen. Wenn eine Frau trotzdem vergewaltigt wird ist sie schuld! Ist sie Ehefrau, dann ist sie des Ehebruchs schuldig und wird gesteinigt! Mohammed war ein Kriegsherr! Töten war sein Geschäft! Kein Wunder das der Koran so ist wie er ist!

0
@Indigo

Oh man man. Damit ist nur gemeint, dass der Mann seine Frau beschützen soll, da Gott den Mann mehr physische Energie geschenkt hat und die Frau kann dafür Kinder austragen. Beide haben Kräfte - du hast ja sowas von gar keine Ahnung. Der Mann DARF NICHT mehr als eine FRAU haben, es steht nur, dass man mit einer Frau verheiratet sein darf, aber mit anderen darf man nur dann verheiratet sein, wenn man sie nur zum helfen heiratet - das heißt finanziell und wie auch immmer - das heißt man darf nur mit einer Frau Geschlechtsverkehr haben und die andern sollen dann wirklich mit einem Mann heiraten, aber nicht mit einem, der mehrere hat - oh ich glaube in Deutsch bei den Analysen warst du eine Niete.

1
@Merti

Wie kommst du nur darauf das es so gemeint ist? Willst du etwa die Worte im Koran anzweifeln? Die Niete bist du wohl weil du gar nichts verstehst!

0
@Indigo

Na, weil es da so steht! Und wie kommst du darauf, dass es andersrum gemeint ist?

1
@Merti

Du bist derjenige der das umdrehen will und erklären will das Frauen nicht geschlagen werden sollen, wenn sie nicht das tun was dem Mann will. Denn genau so steht es im Koran und nicht anders!

.

Du bist derjenige der erklären will, das es ganz anders gemeint ist und damit zweifelst du den Koran an! Im Iran würdest du dafür gesteinigt werden! Sei froh das du in Deutschland leben darfst!

0
@Indigo

Du hast meine Frage schon wieder nicht beantwortet! Hat es dir die Sprache verschlagen. Und ja ich bin froh, dass ich hier lebe, weil dort die Kultur herrscht und nicht der Glaube, der Glaube war schon immer eine Gute Ausrede. Immerhin waren es Männer, die den Koran interpretierten - und die Frauen hatten zu gehorchen und so lernt man den Koran nie kennen.

1
@Merti

Du beantwortest meine Frage mit einer Gegenfrage und willst Antwort? Du beschimpfst mich als Niete! Dein Niveau kommt deinen Lügen gleich. Du musst ungläubig sein, denn mit deinen Lügen wirst du wohl das Höllenfeuer erleben :-)

.

Aber anscheinend glaubst du selber nicht das was du da verdrehst, du bist ein Troll der provozieren möchte!

0

Also, ich wurde christlich aufgewachsen und bin vor 4 Jahren zum Islam konvertiert. Ich war sogar auf einen religiösen Internat und ich kanneuch sagen, dass man uns dort nur den Film :"Nicht ohne meine Tochtefr" gezeigt hat und gleich mittgeteilt hat: so dass ist der islam!. Leider gibt es sehr viele ungebildete Menschen, die die Bilder in den Medien nicht hinterfragen wollen. Sie akzeptieren den jahrhundertealtes Vorurteil dass die Frauen im Islam unterdrückt werden, weil es für sie viel einfacher ist, die jahrhundertealter Tradition weiterzugeben. Ein weiteres Problem ist, dass man Zwangsehe und Geschlechtsverstümmelung nur mit islam aszoziiert und vergisst dass es auch die religion gibt, in der die Menschen nur das tun um bestimmte Interessenen wie z:B. von den Eltern zu erfüllen, aber das hat nichts mit Islam zu tun. Islam ist eine sehr schöne Religion nur wollen viele Leute es zu etwas Hässlichem machen und ausserdem befreit islam die Frau, die Gesellschaft unterdrückt die Frau!Islam bedeutet Hingabe zu Gott und nicht Hingabe zu der Politik oder zu seinen Ehemann oder zu seinen Eltern!!! Soll ich noch einen Beweis geben? Okay , überlegt mal!Wenn du hier in Deutschland eine Frau bist die Kopftuch trägt, bekommst du nicht die Arbeit die du willst, du wirst sogar erpresst dein kopftuch abzulegen oder dein JOb zu verlieren, das bedeutet dass wir in eine Diktatur leben und nicht in eine demokratie mit religionsfreiheit oder? Aber viele wollen das natürlich nicht wahrhaben!Die Unterdrückung kommt von der gesellschaft die gerne die moslemisch efrau unterdrückt um eine Bestätigung in ihrer Vorurteile zu finden, und um eine Bestätigung in ihrer Dummheit´und Ungebildetsein zu finden!!!

Ist es für die Frau (Islam) verpflichtend den Mann immer gehorsam zu sein bzw. zu dienen?

Ich bin noch nicht verheiratet aber eine gläubige Muslima.Und ich habe in den Meidien gehört das die Frau Im Islam unterdrückt wird von ihren Mann.Stimmt das? Oder wird Mann und Frau gleichbehandelt im Islam?

...zur Frage

Ist die Gender-Ideologie gefährlich?

Ich meine Gender-Mainstreaming, ist das eine gefährliche Ideologie? Ich denke schon, es geht ja bei dieser Ideologie nicht um Gleichberechtigung, sondern um Gleichmacherei. Oder liege ich da falsch? Ich denke nicht, jedenfalls sehe ich diese Gender-Ideologie sehr kritisch. Ich meine was sollte an dieser Ideologie gut sein?

...zur Frage

Im Islam keine Kinder kriegen?

Hallo, darf eine muslimische Frau sich weigern, Kinder zu kriegen? Hat der Mann nichts zu ´sagen? Was steht im Koran darüber? Wie ist da das Gesetz im Koran?

...zur Frage

Ist es für den Muslim/en eine Pflicht im Islam zu heiraten?

Selam Aleykum Geschwister, ist es für die Frau/Mann eine Pflicht im Islam zu heiraten? Wenn ja wo steht es im Koran?

...zur Frage

eine frage zum islam verstehe nämlich was nicht!

hallo also ich lese zurzeit den koran und da hat mich etwas verwundert und zwar das ein mann mit einer sklavin beischlaf haben darf !!!warum erlaubt der islam sowas ich kann es nämlich kaum glauben

...zur Frage

Die Frauen im Islam

Welche Stellung haben Frauen in der muslimischen Gesellschaft?

Wie ist die Beschreibung der Frau in der Sunna und dem Koran?

Welche Rolle spielt die Ehe und die Sexualität füer muslimische Frauen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?