Die Frau die ich liebe, türkin?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also meine Freundin ist Türkin und ich sag sag dir eins. Hab Acht vor Baba, also ihr Vater ;)

Ich kenne deine Situation und ich will dich jetzt nicht verschrecken, sondern ich will, dass du dir bewusst bist, ob du diesen Schritt wirklich gehen willst.

Solltet ihr ein Paar werden, kommen wirklich viele Hürden über euch. Vorallem am Anfang werden ihr allein schon die kleinen Probleme haben, wenn ihr Händchen halten wollt und sie sieht Türken. Da bleibt dir nix anderes übrig, als brav neben ihr zu gehen und sie ja nicht anfassen, solange sie unter Beobachtung steht. Glaub mir, sie wird sehr viele Türken kennen, die ihre Familie kennt. Oder dass ihr zusammen übernachtet. Am Anfang wird sie es jedem verheimlichen. Dann vertraut sie sich ihrer meist ihrer Mutter an. Dann kommen die Geschwister, je nach Vertrauen, und sehr viel später, würde die es ggf. ihrem Vater sagen, wenn da ein gutes und vertrautes Verhältnis herrscht. Das alles kommt schön ruhig mit der Zeit und ihr müsst mit viel Geduld dran arbeiten. Und ich sags dir, akzeptiere absolut ihre Mentalität. Genauso aber muss natürlich auch sie deine akzeptieren. Mach dir Gedanken, was alles auf euch zukommen kann und ob du dich bereit erklärst, das alles zu tun.

Meine Freundin und ich sind seit 1,5 Jahren zusammen. Wir hatten alle Hürden gut überwunden und es hat uns umso mehr zusammen geschweißt. Es war echt nicht leicht und paar Mal dachte ich schon ans Aufgeben, aber da ich die Frau so sehr liebe, habe ich natürlich weiter gemacht. Nach einem Jahr habe ich die Eltern erst richtig kennengelernt. Hat natürlich eine Zeit gebraucht, bis sie mich gut kennengelernt haben, aber jetzt ist alles gut. Sie darf zwar immer noch nicht bei mir übernachten, aber das nehme ich immer noch in Kauf. Irgendwann ist der restliche Spuk auch vorbei, wenn geheiratet wird.

Also Tipp von mir. Wenn du/ dafür bereit wärt, dann wagt es und dann wünsche ich euch viel Glück und viel Kraft.

Was möchtest Du wissen?