Die Frage ist nur an die Leute die Erfahrung mit (griechischen) Landschildkröten haben

2 Antworten

Obst solltest du ganz weg lassen. Auch wenn die Tiere es gerne fressen, ist es keine natürliche Nahrung, denn in der Natur finden die fast nie Obst. Vom Gemüse solltest du auch nur Möhren regelmäßig geben. Ansonsten Wildkräuter (Unkraut). Davon kann man im Frühjahr und Herbst eigentlich nicht zuviel geben. Im Sommer sollte an nicht so viel frisches, sondern eher trockene Kräuter anbieten.

Und Salat sollte nur Notfutter sein. Spezielle Kopf- und Eisbergsalat haben kaum Nähr- und Ballaststoffe. Wenn schon Salat, dann Römer- und Feldsalat.

1: Wie viel sollte eine griechische Landschildkröte am tag essen ?

Schildkröten sind sog. Weidegänger, sie fressen also den ganzen Tag mal hier und mal dort etwas. Also nicht wie viele annehmen xy Mal am Tag die und die Menge sondern am besten gelingt es im Freigehege, wo die Schildkröte sich die Wildkräuter selbst suchen und direkt frisch abpflücken kann. Bei der richtigen ernährung wird die Schildkröte trotzdem nicht übergewichtig. Diättage sind hingegen schädlich. Wobei die aufgenommene Futtermenge bei wechselwarmen Tieren auch temperaturbedingt ist. So wird in der Winterstarre gar nichts gefressen

2: Ich hab ihr bisher immer die sachen gegeben was sollte ich ihr jetzt verbieten ? Wassermelone, Apfel, Birne, Gurke, Salat, Tomate, Karotte, Traube

Oh weh, oh weh. Da hast du ihr lange Zeit wirklich das schlechteste gegeben. Aber es ist gut, dass du den Fehler erkannt hast und ändern möchtest. Die Einsicht hat leider nicht jeder. Also anbieten solltest du eine Vielzahl an Wildkräutern http://www.landschildkroeten-haltung.com/haltung/ern%C3%A4hrung/ Wie ich schon sagte sollte die Schildkröte im Freigehege leben und sich die Wildkräuter dort selbst suchen dürfen. Entweder wachsen sie selbst dort, man sticht sie woanders aus und pflanzt sie im Gehege ein oder züchtet sie aus Saat heran. Wildkräuter kann man auch in getrockneter Form geben, vorallem im Sommer, um das trockene Habitat und somit das trockene Futterangebot etwas nachzuahmen.

3:Was sollte sie pro tag essen also (apfel, trauben ...)

Obst fällt komplett weg, der Fruchtzucker schädigt die Darmflora und fördert die Vermehrung von Parasiten. Daher solltest du auf jeden Fall mal eine Kotprobe untersuchen lassen. Entweder bei einem reptilienerfahrenen Tierarzt oder du schickst sie zu Exomed. Auch Gemüse jeglicher Art fällt aus dem Speiseplan. Salate sind in der unvermeidbaren Übergangszeit zwischen Winterstarre und der anschließenden Außenhaltung erlaubt, jedoch nur ausgewählte Sorten (kein Eisbergsalat, kein Blattsalat, kein Kohl)

4: Darf sie überhaupt noch obst oder gemüse fressen ?

Nein. landschildkroeten-haltung.com/haltung/ern%C3%A4hrung/no-go-erkl%C3%A4rung/

Empfehlen kann man das Buch "Futterpflanzen" von Wolfgang Wegehaupt.

lg

Wie kann ich mein Freund dazu bringen, Gemüse/Obst zu essen?

Hi, mein Freund (25) und ich sind seit über einem Jahr zusammen. Als ich ihn kennen gelernt habe, hat er sich meistens nur von Backofen-Sachen ernährt. Auch wenn er Zuhause bei seinen Eltern isst, bekommt er immer etwas extra gemacht oder das Gemüse wird weg gelassen. Das Einzige, was er isst, ist Sauerkraut & Rotkraut.

Ansonsten gar kein Gemüse oder Obst, nicht einmal Apfelsaft.

Mir kommt das krankhaft vor, sogar wenn ich ihm aus Spaß eine Traube vor die Nase halte, geht er einen Schritt zurück, weicht aus.

Ich liebe kochen & essen und mir fällt nichts mehr ein was ich kochen soll außer Nudeln, Fleisch, Reis. Außerdem sorge ich mich um seine Gesundheit. Er macht zwar immer Sport und hat eine gute Figur, aber das kann doch alles nicht gesund sein..

Was kann ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?