Die Frage ist dumm,interessiert mich aber trotzdem ....nur 1-3 Zigaretten am Tag weniger ...

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Je mehr Zigaretten, desto höher wird mit der Zeit das Gesundheitsrisiko, aber der Risikounterschied zwischen Null und einer Zigarette pro Tag ist größer als zwischen 20 und 30 Zigaretten pro Tag. Das liegt daran, dass schon bei durchschnittlich ein bis vier Zigaretten pro Tag das Herzinfarkt- und Lungenkrebsrisiko auf das 3-fache ansteigt. Dazu kommt, dass man den Versuch weniger zu rauchen meist nicht lange durchhält. http://www.aerzteinitiative.at/Raucher1.htm

Ich weiss jetzt nicht genau, auf was du hinauswillst. Logisch sind 1-3 Zigaretten körperlich weniger schädlich, allerdings wird es trotzdem eine ständige Qual sein, weil dein Körper nach mehr verlangt. Das ist halt alles so schleichend und man meint zwar, die Sucht sei kontrollierbar, aufhören kann man aber trotzdem kaum bis gar nicht. Lass dir das von einer Ex-Süchtigen sagen. Naja, Hauptsache die Tabakindustrie hat die Freude an den Süchtigen. Die 4 grössten Konzerne machen auch einen jährlichen Umsatz von über 160'000'000'000 Dollar.

Ich weiss, dass dich das in deinem Alter nicht so wahnsinnig interessiert. Aber rauchen ist wahrscheinlich unter anderem deshalb so krass ungesund, weil es radioaktiv ist. Die gesundheitlichen Auswirkungen sind sehr viel krasser als man das früher angenommen hat. Auch ich habe jemanden gekannt, der an Speiseröhrenkrebs gestorben ist (mit 50) und jemand, der mit 45 2/3 der Lunge rausnehmen musste. Das sind dann genau Menschen, die Kinder in deinem Alter haben und nicht irgendwelche im Altersheim. Auch Junge leiden schon an Müdigkeit, Erschöpfung, kalten Händen, blasser Haut, häufigen Erkältungen, Husten, Asthma, Keuchen und Unsportlichkeit. Also, wenn ich nochmals in deinem Alter wäre, hätte ich gleich wieder aufgehört!!

Da hast du vollkommen recht. Ich würde auch sofort rückgängig machen das ich je angefangen habe! Das wäre super. Noch dazu das mit den Schäden ist wirklich krass. Ich hab mit 20 schon durchblutungsstörungen gehabt und musste dann aufhören vom Arzt aus.

0

Wenn du erst erkrankt bist kannst du auch weiter Rauchen, macht dann auch keinen Unterschied mehr. 1-3 Zigaretten sind im Prinzip nicht so Schädlich wie eine ganze Schachtel. Der Sarg ist später aus Metall. Meiner war bis vor sechs Jahren schon gepanzert, langsam ist er wieder aus Blech. Das Schädlichste ist doch sowiso das Passiv rauchen.

1 - 3 Zigaretten am Tag zu Rauchen ist besser als eine 1/2 Schachtel. 1 Zigarette verkürzt das Leben um 7 Minuten, 2 um 14 Minuten usw. das kann man aber nicht verallgemeinern, so gesehen hast Du schon einen kleinen Vorteil, ich habe vor ca. 3 Jahren auch 3 Zigaretten am Tag geraucht danach war es für mich etwas einfacher aufzuhören, vielleicht ist das ja eine kleine Hilfe für Dich.

Wie Du es schon selbst geschrieben hast ist garnicht Rauchen deutlich gesünder. Lass Dir das von jemanden sagen nach 25 Jahren Raucherkariere. Ich bin jetzt seit 1 Jahr Clean und so soll es auch bleiben. Also reduzieren bringt eigentlich garnichts. Ebenso ist es unsinnig Light Zigaretten zu rauchen. Man muss einfach durch den Entzug. Das ist nur die ersten 2 Wochen sehr schwer, aber dann schwindet immer mehr das Verlangen. Inzwischen empfinde ich es schon als störend, wenn jemand neben mir sich eine ansteckt. Und erst jetzt fange ich auch an die vielen Nichtraucher zu verstehen. Durch das Nichtrauchen sammelst Du nur Pluspunkte. Deine Wohnung stinkt nicht mehr. Deine Sachen stinken nicht mehr. Du riechst Deine Umwelt und Deine Mahlzeiten mit einem ganz anderen Geschmack. Und Dein Körper wird es Dir auch Danken.

danke für deine Antwort :)

Deine Argumente sind schon berechtigt und stimmen zum grössten Teil ...Das mit der Wohnung : ich rauche auf dem Balkon

ich bin erst 16 und habe noch ein langes Leben vor mir ,mit dem aufhören werde ich mir noch Zeit lassen spähter aber auf jedenfall damit anfangen...Sozusagen sind die Zigaretten für mich ja eher zum stresslindern Schule,Arbeiten usw. gedacht ..

0
@Rusdeutscher

Sieh es mal so! Wenn Du sowieso vorhast irgendwann einmal aufzuhören...warum willst Du es dann nicht sofort machen? Das habe ich mich auch immer Gefragt. Das ganze ist wirklich eine Willensfrage, die man mit sich selbst regeln muss. Meine Alarmglocken schrillten schon zuletzt beim Treppen steigen, als mir die Luft weg blieb. Du hast geschrieben, Du bist erst 16 und hast noch ein langes Leben vor Dir. Eine Zigarette kann schon Dein Leben um einiges verkürzen. Warte nicht bis Du irreparable Schäden hast. Mein Arbeitskollege hat Speiseröhrenkrebs mit 52 Jahren bekommen. Hat 2 Schachteln am Tag gequalmt. Die Ärzte geben ihm noch 2 Jahre. Wenn Dir so etwas passiert musst Du ans aufhören nicht mehr denken.

0

Ich denke schon dass 1-3 Zigaretten weniger schädlich sind als 20 Zigaretten ... weil du deinem Körper ja weniger Schadstoffe zumutest ...

Wenn du an einer schweren Kranheit erkrankst, ist es meist schon zu spät. Schon 1 Zigarette am Tag ist schädlich, ich hoffe, das ist dir bewusst.

Passiv rauchen ist Schädlicher.

0

Hallo,

Glückwunsch, wenn Dir das gelingt. Bin selbst Raucherin, ziehe meinen Hut, wenn du das hinkriegst nur 1-3 zu rauchen. Da bist du auf einem guten Weg und es ist sicher nicht so schädlich wie eine halbe oder ganze Schachtel. Vielleicht schaffst du es ja, dass du irgendwann sagst, mhm, jetzt rauche ich garnicht mehr. Aber wenn nicht, dann bist du bei der Menge bestenfalls Genussraucher. Alles Gute.

ja, es ist sicher weniger schädlich.

es kommt ja auf die gesamtmenge an teer, kohlenmonoxid und co an, die deinen körper belasten und die ist bei geringerem konsum deutlich geringer.

Wenn du es kannst mit nur 2 zigaretten auskommen,Hut ab ich schaffe das nicht,aber auch die 2 sind schädlich

hm ... obwohl ich Nichtraucherin bin hier miene Meinung - ich denke schon: je weniger, umso besser. Übrigens (ehrlich und nicht beleidigend gemeint): wenn Du zu rauchen aufhörst, weil Du eine schwere Krankheit hast, ist es eh schon zu spät

naja ich werde schon bei den kleinsten Symptomen zum Arzt gehen und dann das rauchen aufhören

0

Die Frage ist gar nicht dumm, sondern zeigt, dass Du Hilfe brauchst, z.B. vom Rauchertelefon. Manchen fällt es schwerer aufzuhören, aber es gibt keinen Raucher, der nicht aufhören kann: Lies, was ein erfahrener Therapeut zu Raucherentwöhnung schreibt und warum der Versuch, nur weniger zu rauchen, meist misslingt: http://www.aerzteinitiative.at/wenigerRauchen.html

Hay, aber warum kommt das Aufhören nicht in Frage ? Erklär uns das bitte ? Findest du das nicht besser einfach nicht zu rauchen, ganz erlich, ich finde nichts cooles daran, ich glaube keinder findet das cool. Das es weniger schädlich ist wenn du nur 2 Zigaretten rauchst ist logisch wirst vllt. nicht so schnell Krebs bekommen.

Der Kopf macht wahrscheinlich noch nicht mit, ist doch i.o. Muß jeder für sich entscheiden.

0

aber wieso hörst du nicht einfach auf zu rauchen? eine einzige zigarette ist schon schädlich genug - lass den quatsch lieber & geb das geld für etwas sinnvolleren aus :) liebe grüße

naja ...was meinst du mit sinnvolles ? sinnvolles krieg ich nur zum Geburtstag oder Weihnachten ..

Die paar Zigaretten beruhigen mich ein bisschen und ich kann mit einer Kippe vor dem schlafen gehen besser einschlafen

0
@Rusdeutscher

mag schon sein, aber mir persönlich wäre das geld viel zu schade.. wenn ich nur daran denke wie sich das geld alles zusammen läppert. man kann doch seine hobbys oder so nachgehen, anstatt zu paffen ;) ich bin kein freund von zigaretten - aber ist ja schon mal positiv, das du weniger rauchst als sonst! aber immer schön an deine gesundheit denken.. meistens kommen die probleme immer erst später!

0

Natürlich ist das weniger schädlich^^ Denk mal gaaaanz in Ruhe drüber nach was das für eine dämliche Frage ist

ja es is schädlich, du wirst in einer woche sterben

Was möchtest Du wissen?