Die Folgen des Tourismus in den Alpen?

1 Antwort

Ich geb dir mal Hilfe bei der Umwelt: Der Tourismus an sich schadet der Umwelt. Man braucht Infrastrukturen wie Straßen, die wiederum Neophyten begünstigen und Naturräume zerstören. Skilifte zb stören den Luftraum, auf Skipisten ist nur mehr 1/10 der ursprünglichen Fauna. Natürlich brauchen Skigebiete auch Schnee, wofür sie die Wasservorkommen anzapfen und das alles verbrauchen. Wandern ist da nicht so ein großes Problem, das macht fast nichts.

Bei der Wirtschaft ist es ähnlich. Bei irgendwelchen Forstarbeiten braucht man auch Staßen dahin, die nutzbaren Almen sind für die Artenvielfalt sehr schlecht und Kraftwerke wie etwa für den Wind sind ebenfalls Dinge, die massiv die Landschaft zerstören und verändern, da sie den Luftraum stören und ebenfalla Infrastruktur brauchen. Jagd und Fischerei sind nur kleine Aspekte, aber auch die muss man beachten.

Im großen und ganzen sind die Alpen sehr stark durch den Menschen gefährdet. Einerseits durch den Klimawandel, andererseits durch die Verbauung durch Häuser und Straßen und die damit einhergehenden Neophyten und die Verdrängung der naturnahen Arten.

Danke und was bedeutet ich kann insbesondere die funktion des dienstleistungssektors erklären

0
@Zak33

Puh da kann ich dir leider nicht wirklich helfen, hab dir nur aus der Sicht einer Biologin die Aspekte zur Umwelt veranschaulichen wollen...

0

Was möchtest Du wissen?