Die Farbe Blau hemmt das Hungergefühl?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

weiss ich leider nicht. zu langes betrachten von blau (in booten auf längeren fahrten) macht aber aggressiv. Im ersten moment beruhigt die farbe allerdings.sehr komplex also. ....

Farbpsychologisch betrachtet, gilt blau als kühl und beruhigend; das dürfte mit dem beschriebenen Phänomen aber wenig zu tun haben.

Fakt ist: Mutter Natur bringt nichts essbares hervor, das die Farbe blau hat = es gibt in der Natur keine essbaren blauen Dinge (NEIN -- Pflaumen und Heidelbeeren sind NICHT blau; blaues Eis ist NICHT natürlich gefärbt) !!

Dementsprechend ruft blau in Verbindung mit Speisen oder Getränken ein Abneigungs- oder gar Ekelgefühl aus -- darauf war ich schon mal in einer anderen Antwort eingegangen; es ging da um den Geruchs- und Geschmackssinn.

Werden Lebensmittel blau eingefärbt, verändern sich oft unbewusst die geschmacklichen Wahrnehmungen. Die Abscheu vor blauem Essen kann demnach als urgeschichtliches Erbe bezeichnet werden: Dinge, die ungenießbar oder giftig sind, (bestimmte Blüten, verdorbene Produkte, giftige Beeren) sind oder scheinen blau.

Aus dem gleichen Grund gibt es übrigens auch keine blauen Gummibärchen... ;-)

Ich würde nicht sagen, daß die Farbe blau das Hungergefühl dämpft.

Aber es ist erwiesen, daß "warme" Farben, wie rot, orange, apricot, oder gelb den Appetit anregen - deshalb verwenden viele Restaurants auch diese Farben.

Aber Hunger und Appetit - das sind zwei Paar Schuhe!

Ich weiß nur, dass blaue Wandfarbe von Häusern und Räumen Fliegen vertreibt (s. Tunesien).

Hab das auch schon gelesen.Wenn das wirklich so wäre, wären mein Mann und ich schon ein Strich in der Landschaft. Unsere Küche/Essecke ist in Blau gehalten. Ich ziehe viel Blaues an. Meine Lieblingsfarbe ;-)

Also ich sage mal das dies Quatsch ist was in dieser Zeitschrift steht. Ich kann bei bestem willen nicht glauben das wenn ich mich mmit Blauen Farben umgebe deshalb weniger hunger Verspüren sollte.

Lg Flöich

Was möchtest Du wissen?