Die Exfrau meines Freundes ih gestern abend, sie bringt ihm um 22 Uhr seine Tochter,da sie um 24 uhr in urlaun fliegt .vereinbart waren aber die letzten drei W?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das sollte dein Freund direkt mit seiner Ex klären. Als Freundin von ihm würde ich mich da nicht reinhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elkis
10.07.2016, 14:51

Mache ich auch nicht nur verarschen lassen muss er sich auch nicht,oder?

0

Diese 25.000.-€ drohen als Maximalstrafe, wenn eine richterliche Regelung getroffen wurde und gegen diese verstoßen wurde.

Hier geht es aber nicht darum. Ein Richter wird die plötzliche Terminänderung der Ex nicht festgelegt haben, insofern droht gar keine Strafe. Dein Freund will ja den Umgang auch nicht verhindern, sondern nur zu den abgesprochenen Zeiten wahr nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zu dielauraweber danke für deine korrekte Antwort. Er ist ein guter vater und macht alles für sein Kind soweit es ihm möglich ist,er war den abend bei mir als er die Nachricht bekam ich wohne 40 Kilometern von seinem zu Hause weg und dann Stress machen wo die kleine drunter leiden muss möchten er auch nicht.Und sie ist fast 13 da ist es schwierig für sie komplett umzuziehen ,denn er möchte zu mir ziehen und ich habe ihm gesagt das ich nichts da gegen habe wenn sie zu uns zieht , aber noch mehr stress für seine Tochter.ich denke auch er muss das mal mit dem Jugendamt klären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
11.07.2016, 10:32

Mit dem Jugendamt kann er hier nichts klären.

Da muß ein Anwalt ran.

0

Kommentar hättest du dir auch sparen können 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie war es denn vereinbart? Schriftlich ? Vor dem Richter?

Wenn das nachweislich anders vereinbart war, dann muß er das Kind nicht nehmen. Sollte er aber, das Kind verzweifelt ja sonst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elkis
11.07.2016, 08:06

Richtig deswegen macht er es ja auch

0

Sorry fehlen ein paar Buchstaben,also seiner Ex fällt gestern Abend um 22 uhr das sie Urlaub fliegt und setzt ihm die Tochter vor die Tür ohne Absprache,vereinbart waren die letzten 3 Wochen von  den Ferien 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
10.07.2016, 16:25

Ja, da kann er jetzt leider gar nichts mehr machen.

0
Kommentar von dielauraweber
11.07.2016, 06:57

dann kann er kind doch bis zum ende der 3 wochen ferien behalten oder dafür sorgen das mutti kind eben nicht mehr wieder bekommt. würde das mit einem anwalt besprechen, dass mutter kind ausgesetzt ist und kommentarlos verschwand.

1

Ermessenssache. Ich schätze, beim ersten Mal nicht über EUR 500,00.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

korrekt wäre gewesen, der mutter zu erklären durch geschlossene tür, dass sie nach hause gehen sollen und verschwinden. wenn sie kindesübergaben machen möchte dann zu zeiten wo alle anderen normalen menschen wach sind. wenn sie das kind nicht los wird, muss sie es in den urlaub mit nehmen.

ihm drohen keine strafe, noch droht ihr eine strafe - wofür auch. sie hat das kind vor die tür geworfen u. er hat es aufgenommen. vielleicht sollte er den urlaub nutzen um grundlegende dinge zu ändern - bspweise wo kind wohnt.

wann ist madam denn wieder zurück?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vereinbahrungen sind dazu da,dass sie auch eingehalten werden.Ansonsten sind konkrete Absprachen nötig. 
Wie kommst du auf 25 000€ Strafe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elkis
10.07.2016, 14:39

Richterliche Anordnung und er tut wirklich alles für seine Tochter ich denke ihm steht doch auch ein Privatleben zu 

0

Was möchtest Du wissen?