die ex will nicht arbeiten gehen wegen unterhalt

6 Antworten

Wenn es sich um den Unterhalt für das Kind deines Mannes handelt, dann ist dieser unabhängig vom Lebenswandel der Kindesmutter. Der Unterhalt für das Kind berechnet sich gemäß der Düsseldorfer Tabelle nach seinem Einkommen.

Und: Der Unterhalt ist unverzichtbar. Selbst wenn die Exfrau auf das Geld verzichten wollte, könnte sie das nicht, weil das Geld dem Unterhalt des Kindes dient.

unterhalt für die ex müsst ihr nicht zahlen, für das kind jedoch leider schon. es sei denn, dass der betrag zu hoch ist und eure tochter nach abzug des selbstbehaltes nicht mehr auf ihre kosten kommt. dann lasst den unterhalt neu berechnen, da der übrigbleibende betrag durch zwei kinder aufgeteilt werden muss.

das haben wir schon gemacht wir zahlen auch regelmäßig den unterhalt nur geht das dass die ex sich auf die faule haut legen kann und denkt lass die mal machen?

0

Hab ich auch schon mal aus dem Bekanntenkreis gehört, dass manche Mitarbeiter des Arbeitsamts dann natürlich sofort einsehen, dass die Mutter natürlich nicht arbeiten gehen kann, wenn das Kind auch nur anruft (!) während des Gesprächs. Und mit der Jammertour scheint sie eben bei ihrem Bearbeiter durchgekommen zu sein.

Eigentlich müsstet ihr aber trotzdem etwas dagegen unternehmen können, wenn ihr nachweist, dass die Tochter ausreichend in Kindergarten bzw. dann Hort betreut werden könnte. Das bezieht sich jetzt auf den Unterhalt für seine Ex, falls dein Man diesen zahlen muss, am Unterhalt für die Kinder ändert sich aber nichts, das steht den Kindern so oder so zu, ob sie arbeitet oder nicht.

danke für deine antwort, man weis wirklcih nicht was man machen soll kann man denn da was machen?

0
@monschein

Musst du denn auch für deine Ex Unterhalt zahlen oder nur für deine Tochter?

0

Unterhalt Zahlung mit weiterem Kind?

Hallo Ihr Lieben!

Mein Freund und ich planen schon ein Kind zu bekommen. Er hat allerdings schon mit seiner Ex Freundin ein Kind und zahlt für den nicht gerade wenig Unterhalt. Wie sieht den das ganze aus wenn er und ich jetzt noch ein Kind bekommen? Kann man das ganze neu berechnen lassen? Das er dann quasi für unseres und seinen zahlt oder zahlt er dann nur weniger für die Ex Freundin??

Kann uns da jemand helfen?

Bitte seit nett und keine bösen Kommentare.

...zur Frage

SGB 2 § 33 Unterhaltspflicht

Hallo zusammen,

habe mal ne Frage bezüglich Unterhalt. Habe mit meiner Ex-Freundin ein gemeinsames Kind, und soll für dieses jetzt Unterhalt bezahlen. Alles gut, mache ich gerne. Heute bekam ich dann nochmals Post. Es geht um §33 Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB2) So wie ich das verstehe soll ich jetzt auch noch für meine Exf-Freundin zahlen. Wir waren/sind nicht verheiratet. Kann mir das jemand erklären? Und evtl. sagen was dort noch auf mich zukommt?

Vielen Dank

...zur Frage

Unterhalt für Kind aus vergangener beziehung, wenn man jetzt verheiratet ist und gemeinsames kind erwartet - wie ist es dann mit dem Selbstbehalt?

Muss mein Mann immernoch genauso viel unterhalt zahlen wie vorher.? Oder wird das kind was bei ihm im haushalt lebt irgendwie bevorzugt und oder wie ist es dann mit dem selbstbehalt? Das er weiterhin unterhalt zahlen muss ist uns bewusst aber wir würden gerne wissen ob es anders berechnet wird wenn er frau und ein gemeinsames kind mit der frau hat, als vorher wo er alleinstehend war. Er hat ja jetzt schließlich drei Menschen mit seinem Gehalt zu versorgen. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?