Die Erziehung mit meinen Hund ist so was von anstrengend! Bitte hilfe

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da du einen Kleinspitz hast musst du ihn genauso erziehen wie einen grossen spitz. Ich habe einen Wolfsspitz und sie war ein wahres Monster als Welpe. Jetzt ist sie perfekt.Sie hat auch gebissen wenn ich sie streicheln wollte sie war wie so ein kleiner Gremlin...Also erstens bring ihr ein Abbruchkommando bei( geh zur Hundeschule deswegen wenn du nicht weisst wie man das macht, jedenfalls nicht rumbrüllen oder so einen Quatsch)das istdas A und O. Wenn sie deine Hand mal leckt lob sie mit einem hellen Feiiin und wenn sie zwickt ein scharfes Nein. Wenn das nicht hilft, Schnauzgriff( auch den musst du dir zeigen lassen) das entspricht einer Maßregelung durch die Mutterhündin!Im Nackenfell packen und runterdrücken, das ist auch eine Strafe die Mutterhündinnen anwenden.Wenn das alles nicht hilft, Time out, d.h. kurz vom Rudel trennen. Praktisch gesagt, du bringst sie unter schimpfen z.B. in die Küche oder Bad und machst die Türe zu.Jetzt wird sie jammern das ignorierst du auf jeden Fall komplet. Wenn sie ruhig ist einen Moment lass sie raus und ignorier sie noch zwei Minuten.Dann ruf sie rann und lass sie ein sitz machen, Leckerchen geben und Fein sagen, die Welt muss jetzt wieder in Ordnung sein für den Hund, d.h. nicht weiter nachtragend sein.Das isolieren ist die Höchststrafe für den Hund! Das wirst du noch ne ganze Weile so machen müssen. Sie wird das zwicken lassen weil sie dann weiss dass das schlecht für sie endet.Wenn sie alternativ die Hand schlecken will, ein grosses Lob mit heller Stimme. Strafen immer mit dunkler und tiefer Stimme.Grundsätzlich darf der Hund nie an Händen Füssen oder sonst was was zum Menschen gehört knabbern. Das muss absolut Tabu sein.Du musst jetzt anfangen sie immer zu loben wenn sie sich einfach nur ruhig und unauffällig benimmt.Z.B. liegt sie irgendwo ruhig oder sitzt kurz brav und ruhig gehst du hin gibst ihr ein kleines Leckerchen und sagst freundlich gut,fein.Dann weiss sie dass das z.B. erwünschtes Verhalten ist.Da sie ein Spitz ist ist sie sehr schlau und kapiert schnell.Aber geh in eine Hundeschule eben weil du den Hund auch geistig fördern musst da er sehr schlau ist.Das ist kein Schoßhund auch wenn er noch so klein und süss ist...Übrigends Hundeschule macht Spass, dir bestimmt auch.Wo wohnst du denn? Ich gebe Welpenunterricht in einer Hundeschule im LK Osnabrück.Wenn du noch mehr Rat baruchst kannst du mir auch eine private Mail schicken. Bist du auch im Verein für Deutsche Spitze?

Ich wohne in Bremen ...

0
@kendylendy100

Um eben mal vorbeizukommen ist das ein wenig weit.Aber wie geschrieben wenn du weitere Hilfe brauchst kannst du gerne weiter auch privat Fragen. Würde mich auch interssieren ob ihr weiterkommt!?LG Sabine ( Hundeschule a.T.W.Dogs Hilter)

0

Ich weiß das der Thread hier schon älter ist aber ich habe speziell an Ihnen Interesse Frau Melinrossini :) ich bekomme nämlich eine 10w. junge Wolfsspitz Welpin ;) ich werde die Welpen sowie die Hundeschule besuchen. Trotzdem hätte ich da ein paar Fragen an Sie. Wäre nett wenn Sie sich melden. Ganz lieben Gruß

0

Hundeschule ist Pflicht, besonders beim ersten Hund. Und da du weder von Stubenreinheit noch von Durchsetzungsvermögen Ahnung hast, würde ein Erziehungsbuch sicherlich gute Dienste leisten (vorausgesetzt du liest es auch).

Soweit ich das einschätzen kann, weißt Du nicht viel über Erziehung von Hunden. Da hast Du riesigen Nachholbedarf. Dein Hund glaubt, er sei der Rudelchef und müsse alles im Haus bestimmen. Das glaubt er, weil ihm keiner klargemacht hat, daß jemand anders der Chef ist und er ein Mitglied des Rudels ist, aber nicht das erste.

Die "Kollegen" haben recht, da ist schleunigst die Hundeschule gefragt. Man kann es auch woanders lernen, wie man das macht, aber in Deinem Fall würde ich auch zu persönlichem Kontakt mit erfahrenen Leuten raten und das heißt: Hundeschule! Das sollte es Dir auch wert sein, denn dann wird aus Deinem Hund ein toller Teamkollege und aus Deiner ganzen Familie ein tolles Zuhause für den Hund. Viel Glück, q.

Warum findet jeder Welpen niedlich aber keine ausgewachsenen Hunde?

Ich weiß blöde Frage ^^ Aber als meine kleine Hündin noch etwas kleiner war fanden die Leute sie süß und wolten sie streicheln. Aber bei meinem großen Hund haben die leute höchstens Angst -.- Aber warum finden alle Welpen so viel süßer die sehn doch genauso aus wenn sie größer sind, nur das sie gewachsen sind. Das ergibt keinen sinn. ( ich find welpen auch niedlicher xD)

...zur Frage

probleme bei derr erziehung eines beagle

hallo leute erstmal wundert euch nich dass alles klein geschrieben ist,meine feststelltaste is kaputt

aber nun zur eigentlichen frage: wir haben uns vor einer woche einen beagle welpen gekauft, dass nun 9 wochen alt ist . jetzt haben wir leider ein paar probleme mit der erziehung . er beisst in alles hinein und gehorcht auch nicht grundkommandos kann ich ihm nicht beibringen weil er nur stur das macht was er will im januar gehen wir warscheinlich in eine hundeschule aber ich bin mir nicht sicher ob das so viel bringt gibt es vieleicht unter euch ein paar die auch zur hundeschule gehen ,könnet ihr mir sagen ob sich was ändert?

...zur Frage

Rottweiler Erziehung schwerer?

Hallo. Ich bin 19 Jahre alt und habe mit meiner Mutter vor ein paar Wochen einen Welpen (Rottweiler mädchen) geholt. Der Rottweiler kam aus sehr schlechten Bedingungen und meine Mutter hat ihn geholt, da sie Mitleid mit dem kleinen Hund hatte ( hatten uns vorher schon nach einem Hund in der Richtung erkundigt, also wollten auch so einen Hund, aber eigentlich einen Mischling der nicht so groß wird, wegen meiner Mutter)(haben leider keinen Stammbaum\ kennen die Elterntiere nicht). Sie ist jetzt ca 11 Wochen alt. Ich kümmere mich hauptsächlich um den Hund und werde es auch später, da der Hund viel ausgelastet werden muss und meine mutter das nicht mehr schafft. Ich gehe seit letzter Woche auch mit ihr in die Hundeschule. Sie hat zwar hier und da ihre kleinen Macken, aber im großen und ganzen ist sie ein sehr ausgeglichener Hund (bis jetzt). Meine Mutter macht sich sorgen da der Rottweiler so einem Ruf hat und auch da er ein sehr großer Hund wird. Ich nicht weil ich denke das alles die Erziehung ist. Dennoch lese ich viele verschiede Sachen im Internet. Ich weiß das der Rottweiler eine strenge Hand braucht, weil wenn er nicht gut erzogen ist, kann das bei so einem Hund schwere Konsequenzen haben. Meine Frage ist jetzt: ist die Erziehung bei einem Rottweiler schwerer als bei anderen Rassen? Und Vorfallem: Liege ich vielleicht falsch und ist nicht WIRKLICH 100% ALLES die Erziehung und neigen Rottweiler tatsächlich etwas mehr dazu zu zu beißen?

Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antworten .✌🏻✌🏻

...zur Frage

Hilfe Hund von meiner Freundin beißt und knurrt und bellt mich an?

Hey Leute
Ich war gestern bei meiner Freundin und die haben einen Hund.
Der bellt und knurt mich immer an.
Als ich Gersten da war knurrt und bellte er erst und dan sprang er an mir hoch.
Ich wusste nicht was ich machen sollte und ich wollte nicht in deren Erziehung eingreifen (obwohl deren Erziehung sehr schlecht ist das einzigste was sie da gemacht haben als er mich gebissen hat:die sagten :,aus" mehr nicht

Was sollte ich beim nächsten Mal tun?
Danke schon mal an die Antwort

...zur Frage

Mein Welpe (Jack-Russel) ist leider nach mehreren Wochen noch immer nicht stubenrein? Wie richtig erziehen?

Ich brauche Hilfe bei der Erziehung meines süßen Jacky-Welpen. Leider will er noch nicht ganz stubenrein bleiben. Könnt ihr mir da weiterhelfen oder hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Möchte mit ihm relativ früh in eine Hundeschule (allerdings noch etwas zu teuer für mich).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?