Wann gab es eigentlich die ersten Verkehrsschilder und wo?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mann mann mann, was die menschen heutzutage alles beschäftigt. aber gute frage ;)

Parkverbot.

Verkehrsschilder gab es schon lange vor der Erfindung des Automobiles. Auch Pferdekutschen waren auf Verkehrszeichen angewiesen. Die ersten Verkehrszeichen datieren sogar zurück in die Zeit der Römer die für die damaligen Fuhrwerke bereits im gesamten römischen Reich Wegweiser, Richtungsanzeiger, Entfernungsangaben und ähnliches aus Steintafeln errichteten.

Für Deutschland gilt:

Erstmals wurde mit dem "Gesetz über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen" vom 3.Mai 1909 (RGBl. Nr.26, S.437) ein rechtlicher Rahmen für das Verhalten im motorisierten Straßenverkehr geschaffen. Gemeinsam mit der "Verordnung über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen" vom 3.Februar 1910 (RGBl. Nr.5, S. 389) traten damit zum 1.April 1910 im ganzen Deutschen Reich einheitliche gesetzliche Regelungen in Kraft. Die heutige Trennung von Verhaltensmaßregeln und technischen Rahmenbedingungen durch die Straßenverkehrs-Ordnung und die Straßenverkehrs-Zulassungsordnu ng bestand damals allerdings noch nicht so eindeutig. soweit ich nachlesen konnte gab es niemand der das Verkehrschild erfunden hat,das war eine idee der Regierung um den Strassenverkehr zu ordnen

Vielen Dank für die Mühe und gute Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?