Die Erstellungskosten für die Nebenkostenabrechnung von der Steuer absetzen?

4 Antworten

Deine Wohnkosten sind dein Privatvergnügen. Was soll denn der Fiskus damit zu tun haben? Wenn du Handwerkerrechnungen hast, kannst du den Arbeitslohn einreichen. Dafür brauchst du dann getrennte Rechnungen für Lohn und Material

Frag einfach deinen Steuerberater vorsichtshalber nach es gibt auf jedefall etwas in der Nebenkostensache etwas . Was genau sagt Dir dein Stuereberater .

Zurst einmal sind diese Kosten Bewirtschaftungskosten, die der VM von der Steuer absetzen kann.

Der Mieter kann diese Kosten nur absetzen, wenn er die Räume gewerblich nutzt und das Gewerbe angemeldet ist.

Als Privatperson hast Du keine Chance, diese Kosten beim Finanzamt anerkannt zu erhalten.

Die Kosten für die Abrechnung sind in Deinem Fall deshalb erlaubt, weil gleichzeitig Kaltwasser abgerechnet wird.

Für die Heizung werden diese Kosten nicht berechnet.

Die Wartung der Wärmemesszähler, Kalt- und Warmwasserzähler umfasst den Austausch ( meist statt der vorgeschriebenen Eichung ) oder es ist unter dieser Ruprik auch die Miete dieser Geräte enthalten.

korrekte Nebenkostenabrechnung mit Öl sowie Holzheizung + Wärmezähler - kennt sich jemand aus?

Hallo Zusammen, ich benötige mal eure fachmännische Hilfe... folgender Sachverhalt:

Mietshaus mit 2 Parteien, der Vermieter bewohnt einen Teil davon, der andere Teil wird vermietet. Heizung wird mit Holz + Öl betrieben. Warmwasser natürlich dann auch... Es sind überall Wärmezähler an den Rohren montiert.

Wie wird die korrekte Nebenkostenabrechnung erstellt ?

  1. Wird der Holzverbrauch + Ölverbrauch (beides wird gekauft) mit den entsprechenden Werten der Zählerstände multipliziert ? Was bedeutet ich nehme den Ölpreis mit verbrauchten Litern + Holzpreis mit verbrauchten Ster ?

  2. Wird der Holzverbrauch nur anhand der vom Öl "übrig" gebliebenen kWs ermittelt (natürlich mit Wirkungsgrad der Heizung usw... ) ??

Meine Frage :

Sind beide Varianten zulässig ? Aus Vermietersicht ist Variante 1 natürlich besser, weil somit der tatsächlich aufgewandte Holzverbrauch auch abgerechnet werden kann...

Vielen Dank vorab !

...zur Frage

Können die Wartungskosten für eine Wasser-Enthärtungsanlage auf die Mieter umgelegt werden?

Hallo Leute!

Wir haben heute unsere Nebenkostenabrechnung bekommen. Dürfen die die Wartungskosten einer Enthärtungsanlage fürs Wasser an uns weitergeben??? Ich hab das auf der Techemabrechnung bei den Wasserkosten mit gesehen...

...zur Frage

was kann man beim Wohnungskauf von der Steuer absetzen?

Hallo Leute, ich habe mir im letzten Jahr eine Eigentumswohnung zugelegt. Kann man Markler-, Notarkosten usw von der Steuer absetzen? Oder was lässt sich überhaupt steuerlich machen????? Die Wohnung nutze ich übrigens privat...

Vielen Dank im vorraus euer kurabura :)

...zur Frage

Nebenkosten von der Steuer absetzen

Hallo!

Ich habe eine Frage zur abzugsfähigkeit der Nebenkosten von der Steuer.

Ich kann haushaltsnahe Dienstleistungen bzw. Handwerkerleistungen ja steuerlich absetzen (als Mieter). Allerdings nur die Lohnkosten zu 20%.

Nun miene Frage, wenn meine Genossenschaft diese nicht gesondert ausweist, geht das dann trotzdem? Also z.B. in der Nebenkostenabrechnung nur aufgegliedert ist "Hausmeister.......Gartenpflege........Treppenhausreinigung....." etc. kann ich das dann so absetzen? Oder muss dort explizit der Lohnanteil ausgewiesen sein?

Bei den genannten Posten gehe ich ja mal davon aus, dass es so gut wie ausschließlich Lohnkosten sind. Ich habe auch schon was gelesen, dass Hausmeister zu 90%, Gärtner zu 75% und Treppenreinigung zu 90% auch ohne seperaten Ausweis abgesetzt werden können.

Außerdem die Frage, wie trage ich das in die Steuererklärung bzw. in die WISO-Software ein. Den gesamten Betrag (z.B. 150 EUR lt. Nebenkostenabrechnung) oder dann eben 20% = 30 EUR?

Vielen Dank für ein paar Tipps!

...zur Frage

Pauschalbetrag (Nebenkosten) für die Einkommenssteuer.?

Hallo! Wir wohnen im Haus der Schwiegermutter, zahlen 300 € Miete, dafür müssen wir aber alle anderen Kosten übernehmen (Heizöl, Gartenzeugs, Sannierungsarbeiten usw.) Das Haus ist 1941 erbaut und hat eine Wohnfläche von 150 m² und ein 3000 m² Grundstück (ergo immer was zu tun (zu bauen)). Wie rechnet man das ab? Danke schon im Voraus für die HILFE LG Ivonne

...zur Frage

Mietrecht: Muss ich Nebenkosten zahlen, wenn ich nichtmehr drin wohne?

Ich wohne in einer Wohnung in der ich 450 Euro Warmmiete inklusive Strom bezahle, und bekomme keine separate Nebenkostenabrechnung. lediglich der Stromzähler ist separat. In dem Mietvertrag ist nicht geregelt, wie viel von der Miete für Nebenkosten und wie viel eigentliche Miete sind. Ich möchte nun einen Monat vorher ausziehen und habe den Vermieter darum gebeten, die Nebenkosten von der Miete abzuziehen, und er sagte 50 Euro. In einer Veranschlagung, die er mir mal vorgelegt hat, mir aber nicht ausgehändigt hat, sagt er, er hätte bei mir für Strom 50 Euro veranschlagt. Ich verbrauche aber nur 35 Euro. Die weiteren Nebenkosten (Wasser, Heizung) sind nirgends aufgeführt, und in einer "Warmmiete" festgehalten. Da ich weiss, dass man normalerweise Nebenkosten, die man zuviel bezahlt hat, wenn man früher auszieht, über die Nebenkostenabrechnung zurück bekommt, frageich mich nun: wie komme ich dann an mein Geld? In anderen Mietwohnungen habe ich meistens 100 Euro für Ölheizung bezahlt, ohne Wasser, also denke ich dass 150 Euro angemessen sein sollten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?