Die erste gemeinsame Wohnung, wie nehme ich mir die Angst?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mensch Steffen, mach dir keinen Kopf. Es ist nur eine gemeinsame Wohnung. Wenn es nicht klappen sollte, dann löst ihr die halt wieder auf und jeder geht seines Weges. Nimm die Chance wahr und zieh mit der besten, tollsten, liebenswertesten und geilsten Frau auf Erden zusammen, verbringe tolle Tage und noch tollere Nächte mit ihr, ohne dass du dich um irgendetwas kümmern musst, was Rücksichtnahme auf Dritte heißt. Und, es ist ggf. eine Lebensabschnitt und nicht ein ganzes Leben, also, wir Leben nur einmal und wie sagen wir Kölner: "Mach et, Otze."

Von wo zieht ihr denn zusammen? Wenn ihr beide aus einzelnen Wohnungen zusammen zieht, müsste es ja für jeden von euch günstiger werden oder etwa auf dem gleichen Niveau bleiben. Wenn ihr beide aus dem Elternhaus zusammenzieht oder aus einer WG, wird es natürlich ein bisschen teurer. Aber bedenke: Viele müssen die Wohnungsmiete mit Nebenkosten allein stemmen, ihr könnt sie euch teilen.

Rede vielleicht mal mit deiner Freundin über ein Haushaltsbudget: Jeder zahlt monatlich etwas für laufende Kosten und legt etwas für Nebenkosten zurück. Ihr könnt ja eure getrennten Konten behalten. Es kann auch einer die NK zahlen und der andere die Miete etc. (das Geld, das abgebucht wurde für Strom etc. wird dem Partner dann zurück überwiesen vom Partner halt).

Sprecht darüber, wie viel ihr monatlich zur Verfügung habt, wie viel ihr zur Seite legen wollt für Nachzahlungen und Notfälle, wie viel ihr monatlich für laufende Haushaltskosten (inklusive Lebensmittel, Haushaltsbedarf etc.) ausgeben/ veranschlagen wollt, wie viel jeder noch sparen und/ oder gemeinsam sparen möche (für gemeinsame Ausgaben wie größere Möbelanschaffungen, Urlaub etc.) und wie viel jeder für sich alleine noch sparen möchte. Sprecht halt über Lebenshaltungskosten und auch Lebensstil (der teurer oder sparsamer sein kann).

Versucht dann, eine Wohnug zu finden, die auch in diesem Budget bleibt.

Ich kenne ein Pärchen, "Besserverdiener", das gerade ein Haus gekauft habt. Die haben sich ganz spärlich mit Ikeamöbeln eingerichtet, um das Budget nicht noch weiter auszulasten und die anfälligen Renovierungsarbeiten größtenteils selbst übernommen (also keine Firma beauftragt). Da wurde vorher auch kalkuliert, was kostet das Haus, was muss noch gemacht werden, wo liegen die Prioritäten.

Eine andere Familie in ähnlicher Situation, nicht so gut verdienend, hat sich übernommen, wollte ganz viel verschönern und steht jetzt mit einem halben Garten da (der eine Weg ist gepflastert, der andere Schotterpiste), weil die Kosten unvorhergesehen zu hoch wurden und man sofort alles perfekt haben wollte. Das wäre sicher nicht passiert, wenn man vorher mal geplant hätte, was monatlich möglich ist und wie viel jeder dazu zahlt.

Ich weiß nun natürlich nicht wie viel ihr verdient und wie hoch die Mietkosten in eurer Stadt sind...

Aber mit zwei Vollzeitjobs sollte das ja finanziell schon machbar sein.

Warum hast du denn Angst, dass die Beziehung darunter leidet?

Wie oft seht/trefft ihr euch denn bisher so?

Ich bin vor ca. einem Jahr bei meinen Eltern aus- und mit meiner Freundin zusammen gezogen. Und es klappt finanziell wunderbar - obwohl meine Freundin noch Studentin ist. Und unserer Beziehung tut es aufjedenfall eher gut. Wir genießen es sehr zusammen zu wohnen.

Würde er mit mir zusammenziehen, wenn er nix von mir wollen würde??

Brauche dringend Hilfe.

Er und ich unternehmen manchmal was uns verstehen uns gut. Seit Juli haben wir auch Sex miteinander. Er ist immer sehr ehrlich. Ich hab ihn nie gefragt, was das zwischen uns ist.

Allerdings hat er zu einer gesagt ( als sie meinte wie wären süß), dass zwischen uns nichts ist und wir uns nur gut verstehen. ( er will halt keine Beziehung zur Zeit)

vor kurzem, sagte er auch zu seiner guten Freundin, dsss zwischen uns nichts ist.

seit einer Woche wohnen wir zusammen in einer käuen Wohnung. Würde er mit mir einziehen, wenn er nichts für mich empfinden würde ?

...zur Frage

Wie Krieg ich eine Wespe aus meiner Wohnung?

Also meine Freundin hat eine Wespe in der Wohnung und hat hat angst vor der. Was kann sie machen damit die verschwindet ?

...zur Frage

Wie ist eine Beziehung?

Heyy also ich bin 16 habe bald meine erste Beziehung (lacht deshalb bitte nicht😅) aber bin bisschen verwirrt und ängstlich glaube ich, weil es halt die erste ist und viele sagen ja  Beziehung ist blöd und anstrengend und manche sagen Beziehung ist schön usw. wie findet ihr sowas also hab bisschen Angst wegen Eltern vorstellen, das erste mal bei mir sein und ja er meint halt auch ich soll mal ausprobieren die Pille zu nehmen also kamen aufs Thema Pille.... Hilfe 😕😅

...zur Frage

Beziehung kein bock?

Hallo,ich bin M/16 und meine eltern fragen sich warum ich noch nie in einer beziehung war oder eine freundin hatte,ich hatte keine freundin oder war in einer beziehung und ich bin jungfrau. Ich bin hetero und habe kein bock auf eine beziehung, ich weiss nicht wieso, bald schreiben wir die zap,ich habe einen ausbildungsplatz aber denke auch nicht daran in zukunft in eine beziehung zu kommen ich habe einfavh keine lust drauf ist das normal?

...zur Frage

Wie wird sich meine Beziehung in Zukunft verändern?

Hay Leute, ich hab seit fast 2 Wochen eine Beziehung. Ich bin 19 und meine Freundin ist 16. Ich bin ihr erster Freund. Wie denkt sie wohl wenn ich sie öfter darauf Hinweise das sie mich nicht betrügen soll? Und ich ihr öfter Komplimente mache.

...zur Frage

Welpe hat Angst, was kann ich tun?

Hallo,

wir haben vor ca. 4 Tagen einen 5 Monate alten Chihuahua Rüden gekauft . In den Tagen fiel uns auf das der kleine Angst hat vor Männern, er läuft immer Weg wenn ich oder eine andere Männliche Person sich ihm nähert, aber zu meiner Freundin läuft er sofort und springt ihr sogar auf den Schoß und wedelt mit dem Schwanz . Er hat seit dem er bei uns ist noch nie Ärger bekommen, ich probiere ihm sogar mit Leckerchen zu locken, er kommt zwar und nimmt das Leckerchen jedoch läuft er wieder weg mit eingezogenem Schwanz. Er probiert immer einen Abstand zu halten und fängt sogar an zu zittern wenn ich ihn streichel, aber bei meiner Freundin freut er sich .

Am kauf Tag waren die Besitzer sehr freundlich zu uns, der Hund war jedoch schon da sehr ängstlich und wir dachten es wäre die Aufregung, da die Wohnung sehr klein war .

Mir ist im klaren das der kleine wohl eine schwere Vergangenheit gehabt haben muss, aber umso besser das er jetzt bei uns ist .

Was kann ich tun und wie kann ich mich verhalten um ihm diese Angst zu nehmen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?