Die englische Sprache ist meiner Meinung nach viel schöner als die deutsche. Liegt es daran, dass es nicht meine Muttersprache ist?

17 Antworten

Meinungen zur ungarischen Sprache

Der Sprachwissenschaftler Jacob Grimm hat das Studium des Ungarischen allen empfohlen, die neue einfach zu erlernende Plansprachen schaffen wollen.

Tatsächlich wäre es möglich, Ungarisch wie eine Programmiersprache darzustellen, in der der Stamm den Befehl und die agglutinierten Endungen die Optionen darstellen würden.

George Bernard Shaw sagte bei einem Interview mit dem US-Sender CBS: „Nach dem ich das Ungarische Jahre lang studiert habe, bin ich überzeugt, daß mein Lebenswerk wesentlich wertvoller geworden wäre, wenn ich sie als Muttersprache hätte. Denn mit dieser seltsamen, vor uralten Kräften strotzenden Sprache kann man viel genauer die winzigen Unterschiede und geheimen Regungen der Empfindungen beschreiben.“

Der Wiener Sprachforscher N. Ebersberg sagte über die ungarische Sprache im 19. Jh. „Die Struktur des Ungarischen erscheint mir so, als sei sie von einer Versammlung von Linguisten entwickelt worden, damit die Sprache alles Wichtige enthalte – Regelhaftigkeit, Dichte, Klarheit und Harmonie.“

Nach Ove Berglund, schwedischer Arzt und Übersetzer: “Today when I have knowledges about the structures of the language of humankind my opinion is this: the magyar (the hungarian) language is the top-product of the logic/creativity of humanity.” (deutsch: „Heute, da ich Kenntnisse von den Strukturen der Sprache der Menschheit habe, ist dies meine Meinung: Die magyarische (die ungarische) Sprache ist das höchste Produkt der menschlichen Logik und Kreativität.“)

https://de.wikipedia.org/wiki/Ungarische_Sprache#Meinungen_zur_ungarischen_Sprache

„Die ungarische Sprache ist extrem, so wie (angeblich) das ungarische Temperament. Attraktiv, aber unzuverlässig. Sie begleitet Sie wie ein treuer Freund, aber kaum drehen Sie den Rücken, schon ist sie weg und lässt Sie allein um Worte ringen. Besonders dann, wenn Sie aus dem Ungarischen oder ins Ungarische übersetzen. Nichts ist gleich.“

„Von gesprochenem Ungarisch klingelt einem gewöhnlich der Kopf, aber von geschriebenem Ungarisch flimmert es einem vor den Augen.“

http://www.verbalissimo.com/main/offers/languages/finno/hungarian/d_hungarian.htm

http://cassiopaea.org/forum/index.php?topic=13148.0

http://www.ungarnaktuell.de/Literatur.htm

Und was willst du uns jetzt damit sagen? 

3
@Malavatica

Ich will damit sagen, dass jede Sprache etwas besonderes ist, speziell im Ungarischen.

0

Mal wieder das Einbringen einer fertigen Antwort - auch wenn sie wieder einmal überhaupt nicht zur Frage passt.

3

schön ist ziemlich subjektiv, vor allem bei Englisch: also wenn die Königin oder n Oxford Prof spricht, na schön. Aber wenn ich Uncle Donald den Trump hör, dem sein Inglish, denn muss ich immer weinen. Und wenn ich nen chinesischen Politiker hör, denk ich immer, chinesisch klingt wie schimpfen.

Na ja, also schön: die schönste Sprache ist vermutlich die bayrische, wenn sie Georg Ringsgwandl singt, oder Esperanto, wenn die Gruppe Kajto sie präsentiert. Ach was, sind doch alles wirklich ganz müßige Gedankenspiele. Jede Sprache ist schön, wenn sie schönes transportiert, und wenn sie häßliches rüberbringt, dann ist es häßliche Sprache. Punkt.

Ja wahrscheinlich. Ich stehe vor der Situation dass ich gerade Gedichte aus dem griechischen übersetzt lese: Die deutschen Übersetzungen beinhalten für mein persönliches Vokabular eine eher simple Wortwahl. Da mein Vokabular und Können im Englischen weit dem deutschen zurückliegt, erscheinen mir die englischen Übersetzungen viel schöner, edler und komplexer. Das wird bei dir auch der Fall sein.

Was möchtest Du wissen?